KR393 Schifffahrt #2

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(8 Stimmen, Schnitt: 3,75)
| 4 Kommentare

Jens Alers auf einem Schiff vor Schottland

Jens Alers ist freischaffender Mitarbeiter der Schulte Gruppe und selbstständiger Berater in der maritimen Industrie. Jens arbeitet seit 30 Jahren in verschiedenen Positionen für die internationale Fracht-Schifffahrt: Er verkaufte Lade-Kapazitäten in Hamburg und London, vermittelte den Verkauf großer Containerschiffe in Hong Kong, besorgte von der Isle of Man die technische Betreuung sensibler Flüssiggas-Tanker und gründete in Bermuda schließlich eine eigene Reederei mit aktuell 27 Massengut-Frachtern. Nebenbei ist er auch deutscher Honorar-Konsul auf Bermuda

Dies ist die Fortsetzung eines Gesprächs über die globale Frachtschiff, das DocPhil mit Jens vor 3 Jahren geführt hat: KR386 Schifffahrt

In diesem zweiten Teil geht es um Handelskriege, Innovationen in der Schifffahrt, Klimaschutz, das Schweröl-Problem und Blockchain.

Nachfragen und Anregungen wie immer gern in den Kommentaren. Wer möchte, kann Jens aber auch eine Email schreiben: jalers@amlp.bm.

Links

4 Kommentare

  1. Danke für diesen tollen Podcast

  2. Vielen Dank für diese weitgespannte Folge. Jens hat ein beeindruckend breites Wissen – da könnte man noch viele Folgen machen :)

  3. 17. Januar 2019 um 22:51 Uhr
    Carsten Heidmann

    Bei golem.de gibt es gerade einen sehr interessanten Artikel zum Thema neue technologische Entwicklungen in der Seeschifffahrt – da das in dieser Folge auch zur Sprache kam, fand ich das sehr interessant:
    https://www.golem.de/news/alternative-antriebe-saubere-schiffe-am-horizont-1901-138465.html

  4. Moin!
    Ich bin begeistert, vor gefühlten 100 Jahren die letzte Folge “Küchenradio” gehört. Gestern doch mal wieder geschaut ob es das Format überhaupt noch gibt. Und so positiv überrascht worden. Tolles Gespräch.

Schreibe einen Kommentar zu Alex Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.