KR381 China

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(45 Stimmen, Schnitt: 4,78)
Flattr this!
| 17 Kommentare

Markus in seinem Hongkonger Büro, 2009
Markus in seinem Hongkonger Büro, 2009

“Wo Chinas Einfluss wächst, leidet die Freiheit”, sagt Markus Rimmele, ARD-Hörfunk-Korrespondent in Shanghai. Er hat über die aktuellen Proteste un Hongkong berichtet, wo er mehrere Jahre gelebt hat (darüber hat er in KR173 berichtet).
DocPhil spricht mit Markus über die aktuellen Proteste, das chinesische Internet, Pekings Zensur, seine Arbeit als Journalist und den wachsenden Machtanspruch Chinas in der Welt.

Er erwähnte Artikel von Clay Shirky über “Occupy Hongkong”.

Wir haben das Gespräch am Freitag, 14.11.2014 aufgenommen, also vor der Räumung einiger Protestlager in Hongkong, von denen heute, 18.11.2014, berichtet wird.

Einkaufsstraße Hongkong, 2009

17 Kommentare

  1. cool, wie habt ihr das gespräch aufgezeichnet?

  2. Pingback: Netzzensur: China sperrt jetzt auch Firefox und Drupal | netzpolitik.org

  3. Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Mittwoch, 19.11.2014 | die Hörsuppe

  4. Danke für diesen interessanten Einblick in das chinesische System, würde gerne mehr solche Berichte auch aus anderen Ländern hören.

  5. Für weitere Einblicke in das Leben und die Politik in China gibt es seit kurzem im Fernostwaerts Podcast, spannenderweise handelt die aktuelle Folge ausführlich von Occupy Hongkong, eine der beiden PodcasterInnen war nämlich erst kürzlich vor Ort. http://fernostwaerts.de/fow006-vice-style-die-wahrheit-ueber-occupyhk/

  6. Herzlichen Dank, für diese gelungene Sendung!

  7. Super interessant, Danke!

  8. Heute zum Frühstück auf Radio Corax – unglaublich spannend. Danke!

  9. Sehr schöne Sendung. Ein echter Mehrwert-Podcast! Vielen Dank.

  10. Wann gibts den nächsten Podcast?

  11. Pingback: WMR90 – Live vom 31C3 mit Michael Kreil | Wir. Müssen Reden

  12. Wow! Endlich mal ein Bericht der nicht nur von den “tollen unglaublichen Moeglichkeiten” hier vorschwaermt, sondern auch die heiklen Themen auf den Tisch bringt.
    90% der Auslaender hier, leben in ihrem goldenen Kaefig, abgeschottet von all den Problemen die es hier gibt.
    Das es selbst fuer Auslaendische Korrespondenten so schwierig ist, alles zu berichten und auf welch subtile Art (Visaverlaengerungen) die Regierung auch hierbei “zensiert” ist mir neu und sehr interessant!
    Vielen Dank fuer den Beitrag!

Schreibe einen Kommentar zu Udo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.