KR222 Abgeordnetenwatch

(125 Stimmen, Schnitt: 4.31)
flattr this!
| 22 Kommentare

Gregor Hackmack

Gregor Hackmack erklärt, wie sein Abgeordnetenwatch.de entstanden ist, wie das Projekt funktioniert, warum es sowas in Amerika nicht gibt und was Castortransporte ins Wendland damit zu tun haben. Küchenradio enthüllt auch das Wesen der ersten Weltdemonstration 2003 als Mensch gewordenes Internet. Faszinierend!

Lobend erwähnt werden die Informations-Schätze auf Bundestag.de, die nicht gehoben werden, weil die Technik der Site einfach 1.0 ist.

Aus diesem Grund fordern wir alle auf, die Petiton zu zeichnen, die APIs fordert für Bundestag.de.

22 Kommentare

  1. Ganz groartige Folge. Interessantes Thema und interessanter Gast. Auch der Ausflug in die Funktionsweise sozialer Bewegungen am Beispiel der Weltdemo 2003 war sehr gut. Mich als Soziologen hat es dabei natürlich ganz besonders gefreut, dass Gregor Hackmack eine soziologische Perspektive in das Gespräch eingebracht hat, die in vielen Diskussionen um soziale Bewegungen fehlt.

    Ein Glück, dass das Küchenradio nicht zu Grabe getragen wurde! Weiter so!!!

    Grüe, Andy

  2. Ganz groartige Folge. Interessantes Thema und interessanter Gast. Auch der Ausflug in die Funktionsweise sozialer Bewegungen am Beispiel der Weltdemo 2003 war sehr gut. Mich als Soziologen hat es dabei natürlich ganz besonders gefreut, dass Gregor Hackmack eine soziologische Perspektive in das Gespräch eingebracht hat, die in vielen Diskussionen um soziale Bewegungen fehlt.

    Ein Glück, dass das Küchenradio nicht zu Grabe getragen wurde! Weiter so!!!

    Grüe, Andy

  3. Tolle Sendung, die (wie auch KR221, aber natürlich aus ganz anderen Gründen) einen absoluten Durchhörsog entwickelt hat. Und mich heute etwas müde sein lät :-)

    Und ob KR jetzt mit kleiner oder groer Besetzung ankommt, ist doch zweitrangig; es geht alles, um mal Voltaire zu variieren, so lang es nicht langweilt.

    Danke für die Spätschicht!

  4. Tolle Sendung, die (wie auch KR221, aber natürlich aus ganz anderen Gründen) einen absoluten Durchhörsog entwickelt hat. Und mich heute etwas müde sein lät :-)

    Und ob KR jetzt mit kleiner oder groer Besetzung ankommt, ist doch zweitrangig; es geht alles, um mal Voltaire zu variieren, so lang es nicht langweilt.

    Danke für die Spätschicht!

  5. eine frage an den gast:
    schonmal überlegt das ganze framework zu veröffentlichen, ähnlich wie es reddit getan hat. in anbetracht der tatsache, dass es sowas weltweit nur bei euch gibt und es wirklich die welt verbssern kann wäre das eine groe chance.

  6. eine frage an den gast:
    schonmal überlegt das ganze framework zu veröffentlichen, ähnlich wie es reddit getan hat. in anbetracht der tatsache, dass es sowas weltweit nur bei euch gibt und es wirklich die welt verbssern kann wäre das eine groe chance.

  7. @Jan:

    Wir haben natürlich schon öfter darüber nachgedacht das ganze Framework von AW zu veröffentlichen. Allerdings haben wir uns bisher dagegen entschieden. Wir wollen nicht, das jemand leichtfertig das Projekt startet, ohne es auch auf Jahre verlässlich und überpartelich betreuen zu können. Mit einer einmaligen Recherche der Daten und der Online-Schaltung der Plattform ist es nicht getan. Man muss die Moderation gewährleisten, die Erreichbarkeit gewährleisten, Presse- und ffentlichkeitsarbeit machen und viele, viele Menschen immer wieder vom Sinn der Plattform überzeugen.

    Wenn man die Plattform einfach so ohne nachhaltige Perspektive startet, dann kann man auch sehr viel kaputt machen und den Boden für ein solches Projekt auf Jahre verbrennen…

    Interessenten können sich bei uns melden, wir sprechen dann das Projekt durch und prüfen, ob ein langfristige Betreuung gewährleistet ist. Wenn dies der Fall ist, dann stellen wir die Plattform gerne zur Verfügung z.B. in Luxemburg http://www.politikercheck.lu oder in sterreich http://www.meinparlament.at

  8. @Jan:

    Wir haben natürlich schon öfter darüber nachgedacht das ganze Framework von AW zu veröffentlichen. Allerdings haben wir uns bisher dagegen entschieden. Wir wollen nicht, das jemand leichtfertig das Projekt startet, ohne es auch auf Jahre verlässlich und überpartelich betreuen zu können. Mit einer einmaligen Recherche der Daten und der Online-Schaltung der Plattform ist es nicht getan. Man muss die Moderation gewährleisten, die Erreichbarkeit gewährleisten, Presse- und ffentlichkeitsarbeit machen und viele, viele Menschen immer wieder vom Sinn der Plattform überzeugen.

    Wenn man die Plattform einfach so ohne nachhaltige Perspektive startet, dann kann man auch sehr viel kaputt machen und den Boden für ein solches Projekt auf Jahre verbrennen…

    Interessenten können sich bei uns melden, wir sprechen dann das Projekt durch und prüfen, ob ein langfristige Betreuung gewährleistet ist. Wenn dies der Fall ist, dann stellen wir die Plattform gerne zur Verfügung z.B. in Luxemburg http://www.politikercheck.lu oder in sterreich http://www.meinparlament.at

  9. 29. Juli 200919:08
    nabittened

    ganz groartige Folge, obwohl ich ja noch immer innerlich aufgewühlt bin ob der Tatsache, dass es euch eines Tages vielleicht auch nicht mehr geben könnte =)

  10. 29. Juli 200921:08
    nabittened

    ganz groartige Folge, obwohl ich ja noch immer innerlich aufgewühlt bin ob der Tatsache, dass es euch eines Tages vielleicht auch nicht mehr geben könnte =)

  11. Pingback: Michael Wenzl (micha) 's status on Wednesday, 29-Jul-09 19:36:37 UTC - Identi.ca

  12. Erstklassige Folge, Küchenradio in Höchstform :) :) :).

    Gregor, du kamst sehr sympatisch und echt rüber in einem Engagement :).

    Super, dass ihr auch viel zeit gelassen habt :).

    Bei Gelegenheit kriegt ihr mal zumindest nei Einzelspende von mir :).

    Sehr gut, dass ihr auch auf die API-Petition hingewiesen habt, die ich natürlich shcon vorher entdeckt hatte :).

    Ich freue mich schon auf den Relaunch und ich denke, ich werd in Zukunft nicht nur noch hauptsächlich beim Wiefelspütz vorbeischauen, um mich aufzuregen :D, sondern bei mehr Abgeordneten.

    Ich hätte echt nicht gedacht, dass inzwischen schon 90% aller Fragen beantwortet werden. You’ve come a long way :) :) :).

    Viel Erfolg die nächsten Jahre :) :) :).

  13. Erstklassige Folge, Küchenradio in Höchstform :) :) :).

    Gregor, du kamst sehr sympatisch und echt rüber in einem Engagement :).

    Super, dass ihr auch viel zeit gelassen habt :).

    Bei Gelegenheit kriegt ihr mal zumindest nei Einzelspende von mir :).

    Sehr gut, dass ihr auch auf die API-Petition hingewiesen habt, die ich natürlich shcon vorher entdeckt hatte :).

    Ich freue mich schon auf den Relaunch und ich denke, ich werd in Zukunft nicht nur noch hauptsächlich beim Wiefelspütz vorbeischauen, um mich aufzuregen :D, sondern bei mehr Abgeordneten.

    Ich hätte echt nicht gedacht, dass inzwischen schon 90% aller Fragen beantwortet werden. You’ve come a long way :) :) :).

    Viel Erfolg die nächsten Jahre :) :) :).

  14. Herzlichen Glückwünsch zur one-man show. Es grüt der Kollege von buntomat.de

  15. Herzlichen Glückwünsch zur one-man show. Es grüt der Kollege von buntomat.de

  16. well done !

  17. well done !

  18. Toller Kontrast zur letzten Sendung. Glückwunsch zur Auswahl des Gastes, auch wenn dieser thematisch vielleicht besser ins Medienradio gepasst hätte.

  19. Toller Kontrast zur letzten Sendung. Glückwunsch zur Auswahl des Gastes, auch wenn dieser thematisch vielleicht besser ins Medienradio gepasst hätte.

  20. Pingback: blogtal » Blog Archive » neue podcasts

  21. Tolle Sendung, auch wenn sie wirklich mehr MR als KR ist. Aber das es da gewisse “entzweiungen” gibt (wie man nun sieht) merkt man irgendwie schon. Die eher tiefgründigen Personen/Projektpodcasts im KR macht Phil meistens allein.

  22. Tolle Sendung, auch wenn sie wirklich mehr MR als KR ist. Aber das es da gewisse “entzweiungen” gibt (wie man nun sieht) merkt man irgendwie schon. Die eher tiefgründigen Personen/Projektpodcasts im KR macht Phil meistens allein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>