KR_171 – Kleingarten

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(147 Stimmen, Schnitt: 4,38)
| 20 Kommentare

Manfred Hopp

Manfred Hopp, Vorsitzender des Kleingartenvereins Berlin Süd (URL stimmt, aber Site ist down), und sein Stellvertreter geben unter einem Apfelbaum auf Philips Parzelle in der Kleingartenkolonie “Hand in Hand” Auskunft über das Berliner Kleingartenwesen im Allgemeinen und die Zukunft der Kolonie “Hand in Hand” im Besonderen.

(Die neue Technik ist wunderbar! Diesmal wieder ohne Atmo-Mik, next time.)

20 Kommentare

  1. super Sendung – sehr vergnügliche Gäste

  2. super Sendung – sehr vergnügliche Gäste

  3. die Soundqualität ist echt klasse, die Sendung natürlich auch.

  4. die Soundqualität ist echt klasse, die Sendung natürlich auch.

  5. Pingback: “Hand in Hand” im Küchenradio | Hand in Hand

  6. Weniger spieig, als ich vermutet hätte. Die Tonqualität ist groartig!

  7. Weniger spieig, als ich vermutet hätte. Die Tonqualität ist groartig!

  8. Na das war doch mal wieder ne tolle Sendung. Der Gast kam zu Wort und ich fand es einfach unterhaltsam und interessant.

  9. Na das war doch mal wieder ne tolle Sendung. Der Gast kam zu Wort und ich fand es einfach unterhaltsam und interessant.

  10. Gebe Antiknase recht. Das Thema interessiert mich nicht, aber der Ton: Vom Feinsten.

  11. Gebe Antiknase recht. Das Thema interessiert mich nicht, aber der Ton: Vom Feinsten.

  12. P.s.: Beim Thema dachte ich auch erst, dass es nichts werden kann. War aber doch interessanter als ich dachte.

  13. P.s.: Beim Thema dachte ich auch erst, dass es nichts werden kann. War aber doch interessanter als ich dachte.

  14. Ich bin begeistert, durchaus nach einem Kleingarten sabbernd und habe jede Sekunde genossen. Vielen Dank für diese schöne Sendung mit interessantem Thema!

  15. Ich bin begeistert, durchaus nach einem Kleingarten sabbernd und habe jede Sekunde genossen. Vielen Dank für diese schöne Sendung mit interessantem Thema!

  16. Heute in der Taz:

    Laubenpieper gegen Bezirkspolitiker
    Flurbereinigung im Rütli-Revier (taz vom 14.4.2009)

    “Bildung geht vor: Weil die Rütli-Schule zum Campus umgebaut wird, müssen Neuköllner Kleingärtner ihre Parzellen räumen. Die Laubenpieper sind empört – und wollen gegen den Bezirk klagen “

  17. Heute in der Taz:

    Laubenpieper gegen Bezirkspolitiker
    Flurbereinigung im Rütli-Revier (taz vom 14.4.2009)

    “Bildung geht vor: Weil die Rütli-Schule zum Campus umgebaut wird, müssen Neuköllner Kleingärtner ihre Parzellen räumen. Die Laubenpieper sind empört – und wollen gegen den Bezirk klagen “

  18. Pingback: Rütli oder Rosenbüsche – bier statt blumen

  19. Hmmmm bei dem Interview wird doch tatsächlich das dauerwohnen unterstùtzt. Gut Herr Hopp……..hier beschreiben Sie es als ab und an mal auf die Laube aufpassen!? Wieso kassiert ein Vorstand von Pächtern eine Winterwasserzulage i.h.v 120 und 90 euro mit ihrem Wissen???????die allerdings auf keine Kassenberichte erscheinen?!
    Leute hier stinkt es ganz gewaltig nach…………gruss

Schreibe einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.