KR_129 – Party

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(59 Stimmen, Schnitt: 3,08)
| 22 Kommentare


Katja hatte Geburtstag. Wir haben das mit einem Dutzend Gäste gefeiert und mitten drin/gegen Ende eine kompakte Folge aufgenommen.

22 Kommentare

  1. Na dann, herzlichen Glückwunsch Frau Katja!

    Gru Joachim aus KA

  2. Na dann, herzlichen Glückwunsch Frau Katja!

    Gru Joachim aus KA

  3. Herzlichen Glueckwunsch Frau/Z- Katja!

    Danke ans Team, dass ihr trotz des Geburtstages eine Folge aufgenommen habt!

  4. Herzlichen Glueckwunsch Frau/Z- Katja!

    Danke ans Team, dass ihr trotz des Geburtstages eine Folge aufgenommen habt!

  5. Alles Gute, Zettkah!

  6. Alles Gute, Zettkah!

  7. Mir ist das Herz stehengeblieben bei “Party”. Dachte schon ich hätte die bald anstehende zweite Küchenradio-Party verpasst. Deswegen/Trotzdem auch von mir Herzlichen Glückwünsch, Frau Katja!

  8. Mir ist das Herz stehengeblieben bei “Party”. Dachte schon ich hätte die bald anstehende zweite Küchenradio-Party verpasst. Deswegen/Trotzdem auch von mir Herzlichen Glückwünsch, Frau Katja!

  9. Ganz schön viel Cindy-Bashing!!
    Aber nur Cindy gibt sich Mühe und hält die Sendung wirklich am laufen, wobei Andy und Doc Phil eigentlich die Spieer sind, weil Sie glauben
    nur Sie können in einem Küchenradio-Podcast eine Struktur (die Plicht) hinneinbringen. So ein Quatsch!!
    Das scheinbar Chaotische ist ja gerade das Lebendige.
    Blos das checken die beiden Herren leider nicht.
    Cindy ist so, wie Sie ist und das ist wunderbar. Immer nur meckern fängt langsam aber sicher an zu nerven.

    Und jetzt fangen Sie auch nocht mit Hochkultur an, weil Sie bedeutengsvolle Gäste einladen haben.

    Ein Blick in die Spiegel wäre in dieser Situation ja mal angebracht.

  10. Ganz schön viel Cindy-Bashing!!
    Aber nur Cindy gibt sich Mühe und hält die Sendung wirklich am laufen, wobei Andy und Doc Phil eigentlich die Spieer sind, weil Sie glauben
    nur Sie können in einem Küchenradio-Podcast eine Struktur (die Plicht) hinneinbringen. So ein Quatsch!!
    Das scheinbar Chaotische ist ja gerade das Lebendige.
    Blos das checken die beiden Herren leider nicht.
    Cindy ist so, wie Sie ist und das ist wunderbar. Immer nur meckern fängt langsam aber sicher an zu nerven.

    Und jetzt fangen Sie auch nocht mit Hochkultur an, weil Sie bedeutengsvolle Gäste einladen haben.

    Ein Blick in die Spiegel wäre in dieser Situation ja mal angebracht.

  11. @Sheriff Limbo:

    “Ein Blick in die Spiegel wäre in dieser Situation ja mal angebracht.”

    Und? Was hast Du gesehen?

    Mal ernsthaft: Für die Sendung mit Marcel oder mit den Verwohnern ist mir meine Zeit zu schade. Ich freue mich auf die nächste Sendung mit Gästen, die etwas zu sagen haben.

    Ceterum censeo: Bitte wieder Frau Katja als Anrede verwenden.

    Gru Joachim aus KA

  12. @Sheriff Limbo:

    “Ein Blick in die Spiegel wäre in dieser Situation ja mal angebracht.”

    Und? Was hast Du gesehen?

    Mal ernsthaft: Für die Sendung mit Marcel oder mit den Verwohnern ist mir meine Zeit zu schade. Ich freue mich auf die nächste Sendung mit Gästen, die etwas zu sagen haben.

    Ceterum censeo: Bitte wieder Frau Katja als Anrede verwenden.

    Gru Joachim aus KA

  13. ich denke, dass das Spannungsfeld zwischen Cindy und doc Phil/Onkel Andy genau die Achse ist, die Küchenradio am Leben hält. Und die dürften das auch selbst wissen. Das übertriebene Cindy-Gebashe ist manchmal nur Verlegenheit, aber ist oft auch gar nicht so übertrieben. Und: Gäste die was zu sagen haben sind kein Widerspruch zu einer Sendung mit Cindy.

  14. ich denke, dass das Spannungsfeld zwischen Cindy und doc Phil/Onkel Andy genau die Achse ist, die Küchenradio am Leben hält. Und die dürften das auch selbst wissen. Das übertriebene Cindy-Gebashe ist manchmal nur Verlegenheit, aber ist oft auch gar nicht so übertrieben. Und: Gäste die was zu sagen haben sind kein Widerspruch zu einer Sendung mit Cindy.

  15. @Joachim
    Du nicht Dummkopf – Andy und Doc Phil könnten das mal machen.
    Ich finde diese uncoolen Sendungen cool, weil auch so etwas gibt es auf unserer Welt.
    Ich möchte auch über Dinge informiert werden, die ganz weit weg vom Mainstream sind, auch wenn ich zugeben mu, dass bei den Verwohnern
    nach 10 Minuten wirklich die Luft raus war.
    Um so spanndner dann die Situation in der Küche beim Champangner-Holen.
    Es wirkte so, als hätten Cindy und Frau katja das Mikrofon vergessen.

    Das hatte was.

    In diesem Sinne

  16. @Joachim
    Du nicht Dummkopf – Andy und Doc Phil könnten das mal machen.
    Ich finde diese uncoolen Sendungen cool, weil auch so etwas gibt es auf unserer Welt.
    Ich möchte auch über Dinge informiert werden, die ganz weit weg vom Mainstream sind, auch wenn ich zugeben mu, dass bei den Verwohnern
    nach 10 Minuten wirklich die Luft raus war.
    Um so spanndner dann die Situation in der Küche beim Champangner-Holen.
    Es wirkte so, als hätten Cindy und Frau katja das Mikrofon vergessen.

    Das hatte was.

    In diesem Sinne

  17. na ja “substantielle-Gäste-“Phil hatte offensichtlich einen im Tee… & “Struktur-Andy” ist eben manchmal! zu sehr von sich überzeugt und davon, als einziger den berblick zu haben. Vielleicht ist letzteres aber auch nur der Eindruck den wir Ruhigeren (zu denen ich mich auch zähle) oft zwangsläufig machen.

    Highlight diesmal: die Ausführungen zu Aufwachen aus Tiefschlaf. Es ist genauso & ich habe es dennoch nie für mich so wie ihr ausformuliert, wie ekelhaft das sein kann…

  18. na ja “substantielle-Gäste-“Phil hatte offensichtlich einen im Tee… & “Struktur-Andy” ist eben manchmal! zu sehr von sich überzeugt und davon, als einziger den berblick zu haben. Vielleicht ist letzteres aber auch nur der Eindruck den wir Ruhigeren (zu denen ich mich auch zähle) oft zwangsläufig machen.

    Highlight diesmal: die Ausführungen zu Aufwachen aus Tiefschlaf. Es ist genauso & ich habe es dennoch nie für mich so wie ihr ausformuliert, wie ekelhaft das sein kann…

  19. Eine schöne Folge!

    beefy hat mit dem Spannungsfeld durchaus recht.

    Diese Schlafgeschichte ist übrigens eine Schlafstörung, die Kleinkinder häufig haben (und manchmal auch Erwachsene).
    hnlich wie Schlafwandeln.

    Das sind keine Alpträume sondern eher Halluzinationen.

    Ich kriege jetzt nicht mehr auf die Reihe wie das heisst, aber das funktioniert so, dass nur ein Teil des Gehirns aufwacht. Der Körper ist noch paralysiert (ganz normal, damit man eben nicht schlafwandelt), man träumt zum Teil noch, aber das Gehirn glaubt, wach zu sein. Es gibt nämlich so eine flag, welches im Schlaf gesetzt wird (deswegen wissen wir ja auch in aller Regel, ob wir wach sind). Dieses flag wird dann weg genommen und deswegen erscheinen einem die “Träume” ja auch so schrecklich real. Für unser Gehirn sind sie das nämlich.

    Ich hatte das mal einmal als Jugendlicher und ein- bis zweimal als Erwachsener. Sehr unschön.

  20. Eine schöne Folge!

    beefy hat mit dem Spannungsfeld durchaus recht.

    Diese Schlafgeschichte ist übrigens eine Schlafstörung, die Kleinkinder häufig haben (und manchmal auch Erwachsene).
    hnlich wie Schlafwandeln.

    Das sind keine Alpträume sondern eher Halluzinationen.

    Ich kriege jetzt nicht mehr auf die Reihe wie das heisst, aber das funktioniert so, dass nur ein Teil des Gehirns aufwacht. Der Körper ist noch paralysiert (ganz normal, damit man eben nicht schlafwandelt), man träumt zum Teil noch, aber das Gehirn glaubt, wach zu sein. Es gibt nämlich so eine flag, welches im Schlaf gesetzt wird (deswegen wissen wir ja auch in aller Regel, ob wir wach sind). Dieses flag wird dann weg genommen und deswegen erscheinen einem die “Träume” ja auch so schrecklich real. Für unser Gehirn sind sie das nämlich.

    Ich hatte das mal einmal als Jugendlicher und ein- bis zweimal als Erwachsener. Sehr unschön.

  21. um dem sheriff mal ein bisschen gegengewicht zu geben. ich bin der ansicht, dass so ein auflockernder faktor wie cindy, euch sehr gut tut aber er sollte wirklich nicht zu viel raum bekommen. sendungen, in denen er sehr viel reden darf, sind zwar kurzweilig und vll. sogar “lebendig” aber, um es auch mit euren worten zu sagen, banal. da kommt mir die journalistische ordnung von phil, andi und katja schon sehr entgegen.

  22. um dem sheriff mal ein bisschen gegengewicht zu geben. ich bin der ansicht, dass so ein auflockernder faktor wie cindy, euch sehr gut tut aber er sollte wirklich nicht zu viel raum bekommen. sendungen, in denen er sehr viel reden darf, sind zwar kurzweilig und vll. sogar “lebendig” aber, um es auch mit euren worten zu sagen, banal. da kommt mir die journalistische ordnung von phil, andi und katja schon sehr entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.