KR_128 – Verwohner

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(95 Stimmen, Schnitt: 3,08)
| 68 Kommentare

Wer aus dem Urlaub kommt und erstmal seine Wohnung aufräumen will, kann die Verwohner engagieren. Diese Geschäftsidee kam Frau Antje, Restauratorin, und Don Carlos, Fotokünstler, als ihr Toaster brannte. Küchenradio diesmal wieder mit Hörerpost und einer groen berraschung.

68 Kommentare

  1. Der Interessantheitsgrad der Gaeste ist diesmal leider nicht wirklich hoch gewesen. Der Inhalt haette 5-10 Minuten sehr gut fuellen koennen, aber fuer mehr reichts nicht.
    Das KR-Team hat jedoch trotzdem fuer Unterhaltung gesorgt. Zu Beginn war ich sehr ueberrascht, da Cindy schon fast als normaler, serioeser Moderator rueberkam. Unterhaltungshoehepunkt war natuerlich Doc Phils Ausbruch gesorgt. Hier glaenzt KR schon fast mit Big Brother-qualitaeten. Meine voyeurristische Seite haette sich hier natuerlich mehr gewuenscht. (-;

    Insgesamt bin ich sehr beeindruckt, dass ihr es geschafft habt eine Stunde zu fuellen, ohne dass es allzu offensichtlich wurde, dass kein Gespraechsstoff mehr da ist.

  2. Der Interessantheitsgrad der Gaeste ist diesmal leider nicht wirklich hoch gewesen. Der Inhalt haette 5-10 Minuten sehr gut fuellen koennen, aber fuer mehr reichts nicht.
    Das KR-Team hat jedoch trotzdem fuer Unterhaltung gesorgt. Zu Beginn war ich sehr ueberrascht, da Cindy schon fast als normaler, serioeser Moderator rueberkam. Unterhaltungshoehepunkt war natuerlich Doc Phils Ausbruch gesorgt. Hier glaenzt KR schon fast mit Big Brother-qualitaeten. Meine voyeurristische Seite haette sich hier natuerlich mehr gewuenscht. (-;

    Insgesamt bin ich sehr beeindruckt, dass ihr es geschafft habt eine Stunde zu fuellen, ohne dass es allzu offensichtlich wurde, dass kein Gespraechsstoff mehr da ist.

  3. Ohh das Wichtigste fehlte natuerlich:

    HERZLICHEN GLUECKWUNSCH, CINDY!!!!

  4. Ohh das Wichtigste fehlte natuerlich:

    HERZLICHEN GLUECKWUNSCH, CINDY!!!!

  5. Ladet mich mal ein, ich fresse euch kostenlos den Kühlschrank leer. Zu buchen als “der Verarscher” oder auch “der Verwöhner” (für Frauen).

    P. S.: Am schönsten war Philips Ausraster.

  6. Ladet mich mal ein, ich fresse euch kostenlos den Kühlschrank leer. Zu buchen als “der Verarscher” oder auch “der Verwöhner” (für Frauen).

    P. S.: Am schönsten war Philips Ausraster.

  7. also ich glaube über die “Verwohner” sollte man kein weiteres Wort verlieren. Der Ausraster war schon ganz schön heftig und hat die Latte für die Sendungen ab Ende Februar mächtig hoch gelegt, da muss dann aber auch ALLES klappen, Doc Phil ;-)
    Die Geburtstagsszene war sicherlich der emotionalste Moment mit dem Kuechenradio bisher. (“Wieso sagst du denn nichts?”, “Ich glaub das nicht”)

    Jede Woche 5 Minuten “Cindy on tour” klingt natürlich verlockend, aber wie soll das technisch funktionieren?

    Ich bin gespannt.

  8. also ich glaube über die “Verwohner” sollte man kein weiteres Wort verlieren. Der Ausraster war schon ganz schön heftig und hat die Latte für die Sendungen ab Ende Februar mächtig hoch gelegt, da muss dann aber auch ALLES klappen, Doc Phil ;-)
    Die Geburtstagsszene war sicherlich der emotionalste Moment mit dem Kuechenradio bisher. (“Wieso sagst du denn nichts?”, “Ich glaub das nicht”)

    Jede Woche 5 Minuten “Cindy on tour” klingt natürlich verlockend, aber wie soll das technisch funktionieren?

    Ich bin gespannt.

  9. 21. November 2007 um 07:49 Uhr
    synaptischer_kurzschluss

    kr 127 war top nur für die statistik. kr 128 hatte nen gehalt, wie ich restalkohol nach nem abend mit yogitee. ausraster hin und her. doc phil, muss das sein? aber bei dem format eigentlich nicht weiter schlimm. obwohl cindy total anstrengend sein kann, wenngleich es das thema der sendung dann oft auch zulässt, hat er/sie etwas wichtiges gesagt finde ich. unter anderen ein grund für den post hier. ZITAT: “wenn ich nicht im stande bin und zu doof bin die geschichte herauszubekommen, dann ist das is es letztendlich meine schuld.” at katja: “ich finde aber schon”-dauersätze sind viel anstrengender zu hören. ich finde, dass es vorallem kr ausmacht, wer da interviewt wird. also kommt es doch wieder auf euch an, wie der gast rüberkommt. ladet doch einfach langweilige typen nicht mehr ein! oder aber akzeptiert, dass es sendungen gibt, die flach sind und bleiben, dann jedoch, liegt das nicht nur am gast! herzlichen. das thema war mal wieder ein tolles beispiel, wieviel zeit man verschwenden kann. bestes beispiel für die qualität der sendung waren die noch übrigen 20 minuten zeit. wenn ihr mal wieder spassige ideen braucht meldet euch.

  10. 21. November 2007 um 08:49 Uhr
    synaptischer_kurzschluss

    kr 127 war top nur für die statistik. kr 128 hatte nen gehalt, wie ich restalkohol nach nem abend mit yogitee. ausraster hin und her. doc phil, muss das sein? aber bei dem format eigentlich nicht weiter schlimm. obwohl cindy total anstrengend sein kann, wenngleich es das thema der sendung dann oft auch zulässt, hat er/sie etwas wichtiges gesagt finde ich. unter anderen ein grund für den post hier. ZITAT: “wenn ich nicht im stande bin und zu doof bin die geschichte herauszubekommen, dann ist das is es letztendlich meine schuld.” at katja: “ich finde aber schon”-dauersätze sind viel anstrengender zu hören. ich finde, dass es vorallem kr ausmacht, wer da interviewt wird. also kommt es doch wieder auf euch an, wie der gast rüberkommt. ladet doch einfach langweilige typen nicht mehr ein! oder aber akzeptiert, dass es sendungen gibt, die flach sind und bleiben, dann jedoch, liegt das nicht nur am gast! herzlichen. das thema war mal wieder ein tolles beispiel, wieviel zeit man verschwenden kann. bestes beispiel für die qualität der sendung waren die noch übrigen 20 minuten zeit. wenn ihr mal wieder spassige ideen braucht meldet euch.

  11. HAPPY BIRTHDAY! HAPPY BIRTHDAY! HAPPY BIRTHDAY! HAPPY BIRTHDAY!

  12. HAPPY BIRTHDAY! HAPPY BIRTHDAY! HAPPY BIRTHDAY! HAPPY BIRTHDAY!

  13. Danke für die Kommentare. Ich habe damit auch irgendwie gerechnet als die Sendung vorbei war. Doc Phils Ausbruch mu ich noch hören, da war ich nicht dabei, aber ehrlich: der kam rein und auf seiner Stirn stand in groen Lettern “ICH HABE KEINE LUST” geschrieben. Das ist während der Sendung auch nicht besser geworden. Das man über Verwohner keine ganze Stunde reden kann ist auch klar, aber wer von euch würde eine Einladung einen Tag vor der Sendung ablehnen? Und ich war ganz schön baff, als ich merkte, da keiner von den dreien mal auf unserer Website war. Das ist immerhin die einzige Möglichkeit uns zu kennen. Als Gast bin ich damit jedenfalls zu dem Schlu gekommen, da KR eine komplett recherchefreie Sendung zu sein scheint. Fun eben, so wie Verwohner. Naja, dann mu man mit solchen Ergebnissen leben. Auf die Verwohnerseite kommt an übrigens wenn man da oben Carlos anklickt. Wem der Shop zu pubertär ist (ich kann Katja da schon verstehen und Antje ist der selben Meinung wie Katja), dem sei vielleicht der Bolg ans Herz gelegt. Man kann das natürlich auch alles schlecht finden. Oder auch von da ab ne Recherche anfangen.

    So und jetzt hör ich mir mal Doc Phils Ausbruch an. – Der Ausbruch nach dem Walkout ;-)

  14. Danke für die Kommentare. Ich habe damit auch irgendwie gerechnet als die Sendung vorbei war. Doc Phils Ausbruch mu ich noch hören, da war ich nicht dabei, aber ehrlich: der kam rein und auf seiner Stirn stand in groen Lettern “ICH HABE KEINE LUST” geschrieben. Das ist während der Sendung auch nicht besser geworden. Das man über Verwohner keine ganze Stunde reden kann ist auch klar, aber wer von euch würde eine Einladung einen Tag vor der Sendung ablehnen? Und ich war ganz schön baff, als ich merkte, da keiner von den dreien mal auf unserer Website war. Das ist immerhin die einzige Möglichkeit uns zu kennen. Als Gast bin ich damit jedenfalls zu dem Schlu gekommen, da KR eine komplett recherchefreie Sendung zu sein scheint. Fun eben, so wie Verwohner. Naja, dann mu man mit solchen Ergebnissen leben. Auf die Verwohnerseite kommt an übrigens wenn man da oben Carlos anklickt. Wem der Shop zu pubertär ist (ich kann Katja da schon verstehen und Antje ist der selben Meinung wie Katja), dem sei vielleicht der Bolg ans Herz gelegt. Man kann das natürlich auch alles schlecht finden. Oder auch von da ab ne Recherche anfangen.

    So und jetzt hör ich mir mal Doc Phils Ausbruch an. – Der Ausbruch nach dem Walkout ;-)

  15. P.S. “Ausbruch nach dem Walkout” stimmt natürlich nicht.

  16. P.S. “Ausbruch nach dem Walkout” stimmt natürlich nicht.

  17. 1. Doc Phil hatte Recht – der Sound hat am Anfang wirklich sehr genervt – und ich störe mich an sowas echt selten.

    2. Die zweite Hälfte war eindeutig die bessere, u.a. weil die (in der Tat sehr öde) Situation des ausgehenden Gesprächsstoffs dann einfach thematisiert wurde… das sind die Momente, die KR so erfrischend vom offiziellen Consumer-Funk unterscheidet.

    3. Nix gegen die Gäste, aber – eure fünf Minuten drauen fand ich am angenehmsten. Eine Dreierrunde hätte ich auch am besten gefunden, zu diesem Anlass…

    4. Alles Gute Cindy!

  18. 1. Doc Phil hatte Recht – der Sound hat am Anfang wirklich sehr genervt – und ich störe mich an sowas echt selten.

    2. Die zweite Hälfte war eindeutig die bessere, u.a. weil die (in der Tat sehr öde) Situation des ausgehenden Gesprächsstoffs dann einfach thematisiert wurde… das sind die Momente, die KR so erfrischend vom offiziellen Consumer-Funk unterscheidet.

    3. Nix gegen die Gäste, aber – eure fünf Minuten drauen fand ich am angenehmsten. Eine Dreierrunde hätte ich auch am besten gefunden, zu diesem Anlass…

    4. Alles Gute Cindy!

  19. Danke Philip!

    Das war mal fällig. Ich würde technische Dinge grundsätzlich nicht in Cindys Hände legen. Er kann es einfach nicht und es interessiert ihn nicht. Was ich im brigen völlig okay finde, weil halt jeder andere Interessen hat. Aber dann muss man das auch berücksichtigen. Philip, mach du einfach den Ton.

    Das was Cindy über die inhaltliche Unschuld der Gäste und die Verantwortung der Moderatoren gesagt hat, hat mich mittelmäig erschüttert, weil es wahr ist.

    Cindy: Herzlichen Glückwunsch! (wenn es stimmt). Bei dir wei man nie. 57 klingt auch ziemlich alt. Ich hätte dich auf Ende 40 geschätzt.

    Allerdings sind eure Fotos auch immer ziemlich unscharf. :-)

  20. Danke Philip!

    Das war mal fällig. Ich würde technische Dinge grundsätzlich nicht in Cindys Hände legen. Er kann es einfach nicht und es interessiert ihn nicht. Was ich im brigen völlig okay finde, weil halt jeder andere Interessen hat. Aber dann muss man das auch berücksichtigen. Philip, mach du einfach den Ton.

    Das was Cindy über die inhaltliche Unschuld der Gäste und die Verantwortung der Moderatoren gesagt hat, hat mich mittelmäig erschüttert, weil es wahr ist.

    Cindy: Herzlichen Glückwunsch! (wenn es stimmt). Bei dir wei man nie. 57 klingt auch ziemlich alt. Ich hätte dich auf Ende 40 geschätzt.

    Allerdings sind eure Fotos auch immer ziemlich unscharf. :-)

  21. Allet jute, Cindy!

  22. Allet jute, Cindy!

  23. Cindy, eine wahre Dame verrät nie ihr Alter! Auch wenn du dein Alter mal 56 und mal 57 angegeben hast…

  24. Cindy, eine wahre Dame verrät nie ihr Alter! Auch wenn du dein Alter mal 56 und mal 57 angegeben hast…

  25. Trotzdem noch alles Gute! :)

    PS: Zicken-Philip war auch mal wieder so richtig gut – nicht so stinklangweilig, wie beim letzten mal! Und ZK: Für dich organisieren wir vielleicht mal die Verwohner für dein Zuhause… Wo Doc-Phil doch sooooo überrascht war, wie aufgeräumt es bei sir ist!

  26. Trotzdem noch alles Gute! :)

    PS: Zicken-Philip war auch mal wieder so richtig gut – nicht so stinklangweilig, wie beim letzten mal! Und ZK: Für dich organisieren wir vielleicht mal die Verwohner für dein Zuhause… Wo Doc-Phil doch sooooo überrascht war, wie aufgeräumt es bei sir ist!

  27. Nochmal zum Gästeabwatschen bzw. zum Kategorischen Imperativ: Man muss ja fragen, aus welchem Grund ein Gast sich in eure Obhut begibt; in jedem Fall wei er ja, da das Gespräch aufgezeichnet und auch “gesendet” wird. Und dass es eine Kommentarfunktion gibt. Wenn die nur dazu da sein soll, alle und alles ostinat zu loben, kann man sie auch abschalten. Ich kann Cindys Haltung als Gastgeber daher nachvollziehen, verstehen kann ich sie nicht.

  28. Nochmal zum Gästeabwatschen bzw. zum Kategorischen Imperativ: Man muss ja fragen, aus welchem Grund ein Gast sich in eure Obhut begibt; in jedem Fall wei er ja, da das Gespräch aufgezeichnet und auch “gesendet” wird. Und dass es eine Kommentarfunktion gibt. Wenn die nur dazu da sein soll, alle und alles ostinat zu loben, kann man sie auch abschalten. Ich kann Cindys Haltung als Gastgeber daher nachvollziehen, verstehen kann ich sie nicht.

  29. Sehr chaotisch, aber genau so mag ich KR. Die Gäste waren diesmal mMn relativ langweilig und hatten nicht viel zu sagen (Kein Wunder bei dem Projekt).

    Der restliche Podcast ist aber grandios!

    Herzlichen Glückwunsch an Cindy!!

  30. Sehr chaotisch, aber genau so mag ich KR. Die Gäste waren diesmal mMn relativ langweilig und hatten nicht viel zu sagen (Kein Wunder bei dem Projekt).

    Der restliche Podcast ist aber grandios!

    Herzlichen Glückwunsch an Cindy!!

  31. Die Crew mal wieder in Voll-Aktion, nebst Doc Phil versus Cindy.
    Der Besuch war allerdings so richtig langweilig,obwohl ich der Meining bin,
    es gibt im piekfeinen Hamburg, so einige Wohnungen, in denen so eine richtige Verwohn-Behandlung dem Ganzen Lebendigkeit verleihen würde.

    In diesem Sinne.

  32. Die Crew mal wieder in Voll-Aktion, nebst Doc Phil versus Cindy.
    Der Besuch war allerdings so richtig langweilig,obwohl ich der Meining bin,
    es gibt im piekfeinen Hamburg, so einige Wohnungen, in denen so eine richtige Verwohn-Behandlung dem Ganzen Lebendigkeit verleihen würde.

    In diesem Sinne.

  33. Die Folge war meiner Meinung eine der besten, die ihr bislang gemacht habt. Wunderbar abwechslungsreich und überraschend. Als Gesamtkunstwerk hatte das fast schon etwas von einem Hörspiel! Danke für 2,5 Jahre KR und natürlich herzlichen Glückwunsch an Cindy!

  34. Die Folge war meiner Meinung eine der besten, die ihr bislang gemacht habt. Wunderbar abwechslungsreich und überraschend. Als Gesamtkunstwerk hatte das fast schon etwas von einem Hörspiel! Danke für 2,5 Jahre KR und natürlich herzlichen Glückwunsch an Cindy!

  35. Hallo an alle und herzlichen Glückwunsch an Cindy!

    Die Sendung hat irgendwie an “wetten dass” erinnert, nur ohne Sofa. Aber eure Gäste hatten genau so viel zu sagen wie manchmal die bei Gottschalk. Es tröstet, dass zwischendurch immer wieder mal gute Sendungen dabei sind.

    Die Technik hat am Anfang wirklich ziemlich genervt, ich war nur am Einstellen der Lautstärke.

    Ceterum censeo: Bitte wieder Frau Katja als Anrede verwenden.

    Gruss Joachim aus KA

  36. Hallo an alle und herzlichen Glückwunsch an Cindy!

    Die Sendung hat irgendwie an “wetten dass” erinnert, nur ohne Sofa. Aber eure Gäste hatten genau so viel zu sagen wie manchmal die bei Gottschalk. Es tröstet, dass zwischendurch immer wieder mal gute Sendungen dabei sind.

    Die Technik hat am Anfang wirklich ziemlich genervt, ich war nur am Einstellen der Lautstärke.

    Ceterum censeo: Bitte wieder Frau Katja als Anrede verwenden.

    Gruss Joachim aus KA

  37. Herzlichen Glückwunsch, Cindy!
    Doc Phil – groer Auftritt! Da könnte Sport helfen.
    In anderen Lebenslagen hilft ein Geburtstagskalender.
    Der bleibt jedes Jahr gültig.
    Man hängt ihn irengdwo hin und trägt Geburstage ein. ;-)
    Ignorieren kann man sie ja trotzdem noch.
    Grüsse,
    Tom

  38. Herzlichen Glückwunsch, Cindy!
    Doc Phil – groer Auftritt! Da könnte Sport helfen.
    In anderen Lebenslagen hilft ein Geburtstagskalender.
    Der bleibt jedes Jahr gültig.
    Man hängt ihn irengdwo hin und trägt Geburstage ein. ;-)
    Ignorieren kann man sie ja trotzdem noch.
    Grüsse,
    Tom

  39. Alles Gute Cindy! Sehr interessante Folge, auch wenn meine Aufmerksamkeit nicht den Gästen galt.

  40. Alles Gute Cindy! Sehr interessante Folge, auch wenn meine Aufmerksamkeit nicht den Gästen galt.

  41. also erst mal alles gute der CINDY zum BDAY,

    und zu Doc Phil ned motzn sondern gleich mal ersatz für cindy suchen in den 2,5 monaten … KR iss nix ohne IHR.

    und Z-Katja hat klasse wie ZFS ;)

  42. also erst mal alles gute der CINDY zum BDAY,

    und zu Doc Phil ned motzn sondern gleich mal ersatz für cindy suchen in den 2,5 monaten … KR iss nix ohne IHR.

    und Z-Katja hat klasse wie ZFS ;)

  43. Ja, spannend wie oft: Gäste mit einem merkwürdigen Interessensgebiet, und wenn Du glaubst, es geht nichts mehr, kommt von irgendwo die Cindy her :-)
    Was mich von Anfang an beim KR begeistert hat: Das Nichtformartierte; es sind eben keine Feature- oder Interviewsendungen (was manche immer wieder vergessen, hüstel). Und dann geht es manchmal von Hölzken auf Stöksken, und ich höre wie am WG-Tisch zu. _Ich_ mag das.

    Sehr merkwürdig ein kleines Detail: Da Katja ein bissel den Trueman gedisst hat; während sie beim allgemeinen Gedresche auf die Netzeitungs-People doch sehr empfindlich reagiert hat (“Gäste-Schutz!”).

    Die Verwohner: Natürlich ein crazy Projekt; und mit erst einer Umsetzung auch nicht sooo viel Erzählstoff. Aber dann kommen eben immer wieder Impulse (der beharrliche Carlos; Abschweifungen), die eine erfüllte Sendung bringen. Sehr schön diesmal: Plötzlich gibt es Beiseite-Momente, als Cindy und später das KR-Team drauen waren.

    Akustisch nervig fand ich eigentlich nur Frau Antje, die immer in dieses Vorsichhinflüstern verfiel. Das Dolby-Surround-Erlebnis durch das schwankende Mikro fand ich eher witzig (jemand beginnt rechts, das Mikro rückt näher und die Person verlagert sich in die Mitte). Sonst war über Kopfhörer alles hörbar (ich bin aber vielleicht durch Hörspiele trainiert).

    Da Cindy unfähig sei, finde ich unfair, dafür hat sie schon klasse Sendungen produziert (Alleim am Bahnhof, Passanten befragen…). Ich finde es eher hirnig (hier jammert der Toni), da man 5 Leute um den Tisch setzt und dann mit _einem_ _Hand_mikro arbeitet. Was soll das denn?!? Dann doch (falls das Teil ne Kugelcharakteristik hat) mittig auf den Tisch (oder wenn vorhanden, in Kopfhöhe von ner Lampe über dem Tisch baumeln lassen), einmal etwas höher auspegeln und den Limiter rein. Aber so… (kopfschüttel)

    @ Tom: Die haben doch sogar was wie nen iCal- / Google-Kalender: Aber was nicht eingetragen wird…

    Und auch von mir (obwohl Vorsitzender des G.w.s.d.) “Alles Gute, Cindy”.

    Nur für das Protokoll: Wo war eigentlich Onkel Andy?

  44. Ja, spannend wie oft: Gäste mit einem merkwürdigen Interessensgebiet, und wenn Du glaubst, es geht nichts mehr, kommt von irgendwo die Cindy her :-)
    Was mich von Anfang an beim KR begeistert hat: Das Nichtformartierte; es sind eben keine Feature- oder Interviewsendungen (was manche immer wieder vergessen, hüstel). Und dann geht es manchmal von Hölzken auf Stöksken, und ich höre wie am WG-Tisch zu. _Ich_ mag das.

    Sehr merkwürdig ein kleines Detail: Da Katja ein bissel den Trueman gedisst hat; während sie beim allgemeinen Gedresche auf die Netzeitungs-People doch sehr empfindlich reagiert hat (“Gäste-Schutz!”).

    Die Verwohner: Natürlich ein crazy Projekt; und mit erst einer Umsetzung auch nicht sooo viel Erzählstoff. Aber dann kommen eben immer wieder Impulse (der beharrliche Carlos; Abschweifungen), die eine erfüllte Sendung bringen. Sehr schön diesmal: Plötzlich gibt es Beiseite-Momente, als Cindy und später das KR-Team drauen waren.

    Akustisch nervig fand ich eigentlich nur Frau Antje, die immer in dieses Vorsichhinflüstern verfiel. Das Dolby-Surround-Erlebnis durch das schwankende Mikro fand ich eher witzig (jemand beginnt rechts, das Mikro rückt näher und die Person verlagert sich in die Mitte). Sonst war über Kopfhörer alles hörbar (ich bin aber vielleicht durch Hörspiele trainiert).

    Da Cindy unfähig sei, finde ich unfair, dafür hat sie schon klasse Sendungen produziert (Alleim am Bahnhof, Passanten befragen…). Ich finde es eher hirnig (hier jammert der Toni), da man 5 Leute um den Tisch setzt und dann mit _einem_ _Hand_mikro arbeitet. Was soll das denn?!? Dann doch (falls das Teil ne Kugelcharakteristik hat) mittig auf den Tisch (oder wenn vorhanden, in Kopfhöhe von ner Lampe über dem Tisch baumeln lassen), einmal etwas höher auspegeln und den Limiter rein. Aber so… (kopfschüttel)

    @ Tom: Die haben doch sogar was wie nen iCal- / Google-Kalender: Aber was nicht eingetragen wird…

    Und auch von mir (obwohl Vorsitzender des G.w.s.d.) “Alles Gute, Cindy”.

    Nur für das Protokoll: Wo war eigentlich Onkel Andy?

  45. Dass Cindy aus dem Urlaub sendet, klingt für mich eher nach Drohung denn nach Verheiung. Ich erinnere mich noch an eine ziemlich schlimme Folge aus Istanbul. Tut mir leid, wenn ich hier so oft antworte, aber mein Gestaltungsdrang meldet sich gerade mal wieder zu Wort, und ich höre die Sendungen meist peu à peu, am Stück ist das manchmal schwer auszuhalten. Auerdem kann ich den ganzen Nulpen nicht einfach so das Feld überlassen. :) Macht doch bitte mal wieder eine Sendung mit intelligenten Kulturschaffenden, ohne eitles Geschwätz und fehlendes Konzept. Vorbildlich in der Hinsicht fand ich die Kaminer- Sendung. Daran konnte man auch sehr gut sehen, dass es nicht nur an den Gastgebern liegt, ob eine Sendung gelingt. Aus einer faulen Tomate kann man nun einmal kein Omelette backen, und Leute, denen man jedes Wort einzeln aus der Nase ziehen muss, sollten auch nicht unbedingt in eine Radiosendung gehen. Oder?

  46. Dass Cindy aus dem Urlaub sendet, klingt für mich eher nach Drohung denn nach Verheiung. Ich erinnere mich noch an eine ziemlich schlimme Folge aus Istanbul. Tut mir leid, wenn ich hier so oft antworte, aber mein Gestaltungsdrang meldet sich gerade mal wieder zu Wort, und ich höre die Sendungen meist peu à peu, am Stück ist das manchmal schwer auszuhalten. Auerdem kann ich den ganzen Nulpen nicht einfach so das Feld überlassen. :) Macht doch bitte mal wieder eine Sendung mit intelligenten Kulturschaffenden, ohne eitles Geschwätz und fehlendes Konzept. Vorbildlich in der Hinsicht fand ich die Kaminer- Sendung. Daran konnte man auch sehr gut sehen, dass es nicht nur an den Gastgebern liegt, ob eine Sendung gelingt. Aus einer faulen Tomate kann man nun einmal kein Omelette backen, und Leute, denen man jedes Wort einzeln aus der Nase ziehen muss, sollten auch nicht unbedingt in eine Radiosendung gehen. Oder?

  47. Auch aus reifen Tomaten kann man kein Omelette backen – dazu braucht man Eier.

    Bitte ladet jetzt ganz schnell Rolf Eden oder Zlatko und Jürgen ein. Oder schickt Cindy nach Indien, damit L. seinen Gestaltungsdrang woanders abkippt.

    P.S. Beleidigungen bleiben Beleidigungen, auch wenn man ein ” :) ” dazutippt.

  48. Auch aus reifen Tomaten kann man kein Omelette backen – dazu braucht man Eier.

    Bitte ladet jetzt ganz schnell Rolf Eden oder Zlatko und Jürgen ein. Oder schickt Cindy nach Indien, damit L. seinen Gestaltungsdrang woanders abkippt.

    P.S. Beleidigungen bleiben Beleidigungen, auch wenn man ein ” :) ” dazutippt.

  49. Ich glaube, kulturnation ist nur neidisch, weil er sich keine eigene Meinung leisten kann. Oder weil ich nichts in seinen langweiligen Blog schreibe, den er hier immer wieder verzweifelt verlinkt. Dann könnte er nämlich demonstrativ meinen Kommentar löschen und noch eine halbe Seite dazu schreiben, wieso er das gemacht hat. Junge, es kommt auf Inhalte an, nicht so sehr auf die Präsentation. Wenn du Lametta haben willst, geh ins Kaufhaus. Oder kauf dir im Supermarkt ein paar Eier.

  50. Ich glaube, kulturnation ist nur neidisch, weil er sich keine eigene Meinung leisten kann. Oder weil ich nichts in seinen langweiligen Blog schreibe, den er hier immer wieder verzweifelt verlinkt. Dann könnte er nämlich demonstrativ meinen Kommentar löschen und noch eine halbe Seite dazu schreiben, wieso er das gemacht hat. Junge, es kommt auf Inhalte an, nicht so sehr auf die Präsentation. Wenn du Lametta haben willst, geh ins Kaufhaus. Oder kauf dir im Supermarkt ein paar Eier.

  51. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Cindy!

  52. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Cindy!

  53. kulturnation & ludwig werden allmählich zu den stadler&waldorf des Küchenradios… mit steigendem Unterhaltungswert.

    Auch wenn man sich natürlich fragt, was für zwei Originale da anscheinend jede Woche ihre (durchaus intelligenten und humorigen, wenn auch in der jeweiligen Tendenz vorhersehbaren) Kommentare verfassen.

    Ansonsten: Ein nonchalanter bis anarchischer Umgang mit Technik hat meine uneingeschränkte Sympathie. In diesem Sinne: Lang lebe Cyndie!

  54. kulturnation & ludwig werden allmählich zu den stadler&waldorf des Küchenradios… mit steigendem Unterhaltungswert.

    Auch wenn man sich natürlich fragt, was für zwei Originale da anscheinend jede Woche ihre (durchaus intelligenten und humorigen, wenn auch in der jeweiligen Tendenz vorhersehbaren) Kommentare verfassen.

    Ansonsten: Ein nonchalanter bis anarchischer Umgang mit Technik hat meine uneingeschränkte Sympathie. In diesem Sinne: Lang lebe Cyndie!

  55. 25. November 2007 um 22:45 Uhr
    Wie löscht man einen Toaster

    Na ganz einfach – Stecker rausziehen und Toaster am Kabel aus dem Fenster schmeissen!!!

  56. 25. November 2007 um 23:45 Uhr
    Wie löscht man einen Toaster

    Na ganz einfach – Stecker rausziehen und Toaster am Kabel aus dem Fenster schmeissen!!!

  57. H A P P Y B I R T H D A Y C I N D Y !!!

    …hab nichts weiter zu sagen :-)

    Mfg Bastian
    Podcast – http://www.kabelwirtschaft.de

  58. H A P P Y B I R T H D A Y C I N D Y !!!

    …hab nichts weiter zu sagen :-)

    Mfg Bastian
    Podcast – http://www.kabelwirtschaft.de

  59. Ich wäre eher für Itchy & Scratchy. Ihr könnt uns auch beide zusammen einladen, dann trinken wir Brüderschaft und veranstalten Schwanzmessen.

  60. Ich wäre eher für Itchy & Scratchy. Ihr könnt uns auch beide zusammen einladen, dann trinken wir Brüderschaft und veranstalten Schwanzmessen.

  61. das war einer meiner liebsten hörsessions! alles gute für cindy! (wie war das nun schon über 50…?) die ich wirklich immer als highlight betrachte. auch wenn das nicht immer für die anderen so rüber kommt, doch für den zuhörer ist es sehr unterhaltsam und hinterlät eine spur von “mitdabeisein”. mindestens genauso gut sind die kommentare der andern wenn es sie nervt. ihr habt ein sehr angehmes team, bitte weiter so!

  62. das war einer meiner liebsten hörsessions! alles gute für cindy! (wie war das nun schon über 50…?) die ich wirklich immer als highlight betrachte. auch wenn das nicht immer für die anderen so rüber kommt, doch für den zuhörer ist es sehr unterhaltsam und hinterlät eine spur von “mitdabeisein”. mindestens genauso gut sind die kommentare der andern wenn es sie nervt. ihr habt ein sehr angehmes team, bitte weiter so!

  63. ich fand die sendung total trashig, genau wie die gäste mit ihrer geschäftsidee. passte also alles zusammen und ich fands mal wieder klasse. genau deswegen höre ich küchenradio, trash und unprofessionalität als kunstform. wer das nicht mag kann ja deutschlandradio hören;)

  64. ich fand die sendung total trashig, genau wie die gäste mit ihrer geschäftsidee. passte also alles zusammen und ich fands mal wieder klasse. genau deswegen höre ich küchenradio, trash und unprofessionalität als kunstform. wer das nicht mag kann ja deutschlandradio hören;)

  65. Zicken- Cindy in voller Gröe.
    Doc Phil hat gesagt, es sei kein Kommentar gelöscht bzw. nicht veröffentlicht worden. Das ist falsch. Ich habe einen längeren kritischen Kommentar zu Oberzicke Cindy bez. dieser idiotischen ZK- Benennung geschrieben und kann mir gut vorstellen, wer ihn verschwinden lie.
    Bist Du, Phil, der erste, der alle Kommentare bearbeitet, oder wie kannst Du
    so genau wissen, da kein Kommentar gelöscht wurde?

    jan, kann man auch Deutschlandradio UND Küchenradio hören? Und darf trotzdem kritisieren?

    Ich finde auch, der Verwohnerschwachsinn ist KEINE Kunst!

    Nur weil man glaubt, Ordnungsneurotiker aud diese Art erziehen zu können, ist man noch lange kein Künstler, und schon gar kein Therapeut.

  66. Zicken- Cindy in voller Gröe.
    Doc Phil hat gesagt, es sei kein Kommentar gelöscht bzw. nicht veröffentlicht worden. Das ist falsch. Ich habe einen längeren kritischen Kommentar zu Oberzicke Cindy bez. dieser idiotischen ZK- Benennung geschrieben und kann mir gut vorstellen, wer ihn verschwinden lie.
    Bist Du, Phil, der erste, der alle Kommentare bearbeitet, oder wie kannst Du
    so genau wissen, da kein Kommentar gelöscht wurde?

    jan, kann man auch Deutschlandradio UND Küchenradio hören? Und darf trotzdem kritisieren?

    Ich finde auch, der Verwohnerschwachsinn ist KEINE Kunst!

    Nur weil man glaubt, Ordnungsneurotiker aud diese Art erziehen zu können, ist man noch lange kein Künstler, und schon gar kein Therapeut.

  67. So ich muss jetzt mal Cindy verteidigen. Er hat sehr wohl ziemlich an Anfang seinen Geburtstag erwähnt ..

  68. So ich muss jetzt mal Cindy verteidigen. Er hat sehr wohl ziemlich an Anfang seinen Geburtstag erwähnt ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.