KR_094 – New Age

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(59 Stimmen, Schnitt: 4,31)
| 39 Kommentare

Gernot hat jahrelang das Haus gerockt. Jetzt klebt ein Zettel an seinem Monitor mit einem interessanten Zeichen, darunter das Wort “Strahlenschutz”. Gernot meditiert, schneidert, plaudert mit Lichtwesen und hat einen Stein für jede Schwingung. Gernot ist New Ager und erzählt beim Abendbrot zum Beispiel, was “channeln” ist und wie das geht.

39 Kommentare

  1. Sitze gerade im Cafe FAM in Erfurt und höre die Sendung an. Ist sehr schön geworden.

    Ich finde gut dass Gernot sein Wissen mit wenig missionarischem Eifer darbietet, statt zu predigen. Manche Esoteriker tun das leider im berma und diskreditieren damit die gesamte Gemeinschaft.

    Beim KR-Team finde ich gut, dass ihr das Thema nicht belächelt, zumindest nicht offensichtlich.

    Schön.

  2. Sitze gerade im Cafe FAM in Erfurt und höre die Sendung an. Ist sehr schön geworden.

    Ich finde gut dass Gernot sein Wissen mit wenig missionarischem Eifer darbietet, statt zu predigen. Manche Esoteriker tun das leider im berma und diskreditieren damit die gesamte Gemeinschaft.

    Beim KR-Team finde ich gut, dass ihr das Thema nicht belächelt, zumindest nicht offensichtlich.

    Schön.

  3. Bitte keine Esoteriksendungen mehr… Kornkreise war schon hart….

  4. Bitte keine Esoteriksendungen mehr… Kornkreise war schon hart….

  5. hm … alles schön & gut nettes thema … aber bei einem lacher hats mir fast die ohren weg gesprengt …

  6. hm … alles schön & gut nettes thema … aber bei einem lacher hats mir fast die ohren weg gesprengt …

  7. Eine wunderbare Sendung mit einem tollen Gast! Ich habe mich sehr an dem interessanten Gespräch erfreut. Danke!

  8. Eine wunderbare Sendung mit einem tollen Gast! Ich habe mich sehr an dem interessanten Gespräch erfreut. Danke!

  9. Diese unaufgeregte Sendung hat mir auch sehr gefallen – ich habe, obwohl Esoterik nicht so mein Thema ist und ich bei “Stein im Portemonnaie und immer hast Du Geld” Pickel bekomme, sehr gespannt zugehört. Und herzlich bei “Hair – Herr der Ringe?” gelacht :-)

  10. Diese unaufgeregte Sendung hat mir auch sehr gefallen – ich habe, obwohl Esoterik nicht so mein Thema ist und ich bei “Stein im Portemonnaie und immer hast Du Geld” Pickel bekomme, sehr gespannt zugehört. Und herzlich bei “Hair – Herr der Ringe?” gelacht :-)

  11. Interessante Sendung!

    Ich will ja nicht dogmatisch werden. Für mich lag der Vorteil der Weltreligionen immer beim Halt-finden. Der Glaubende findet in seinem Glauben einen Halt, der ihm die spirituelle Energie zurückgibt, die er im Stress des Al(l)tags (a.d. Sirius) verliert. Feste “Leitplanken” ermöglichen es dem Menschen sein Leben besser zu strukturieren und vor allem auch seinen Mitmenschen zu helfen. Es besteht somit ein gesellschaftlicher Benefit.

    Bei den Ich-Religionen böse könnte man auch Sekten dazu sagen bemerke ich traurigerweise immer eine Katapultierung des Ichs in den Vordergrund und das belästigt mein gesellschaftliches Verständnis. Trotzdem war es wie jede Sendung eine Bereicherung für den Horizont jedes Hörers. Katja war super. Treffsicher analysiert, auch wenn man die subjektive Meinung spüren konnte. Gernot ist bestimmt ein netter Kerl doch bei diesen Stereotypen bekomme ich das Gefühl, dass diese Art der Religionen nach dem Baukastenprinzip zusammengestückelt werden um auf jede Frage eine (passende) Antwort finden zu können. Es wäre vielleicht spannend mit einem Psychologen zu sondieren ob kindliche Geisterscheinungen mit physischen/psychischen Mangelerscheinungen oder seelischer Vernachlässigung einhergehen?

    Technisch gesehen war die Sendung für eine Bus-/Tramfahrt zu leise, jedenfalls für iPods. Vielleicht geht da was? Danke für die ffnung des gesamten Feeds an Doc. Hair der Ringe war genial!

    Ich liebe Euch! Beste Grüe aus dem Süden!

  12. Interessante Sendung!

    Ich will ja nicht dogmatisch werden. Für mich lag der Vorteil der Weltreligionen immer beim Halt-finden. Der Glaubende findet in seinem Glauben einen Halt, der ihm die spirituelle Energie zurückgibt, die er im Stress des Al(l)tags (a.d. Sirius) verliert. Feste “Leitplanken” ermöglichen es dem Menschen sein Leben besser zu strukturieren und vor allem auch seinen Mitmenschen zu helfen. Es besteht somit ein gesellschaftlicher Benefit.

    Bei den Ich-Religionen böse könnte man auch Sekten dazu sagen bemerke ich traurigerweise immer eine Katapultierung des Ichs in den Vordergrund und das belästigt mein gesellschaftliches Verständnis. Trotzdem war es wie jede Sendung eine Bereicherung für den Horizont jedes Hörers. Katja war super. Treffsicher analysiert, auch wenn man die subjektive Meinung spüren konnte. Gernot ist bestimmt ein netter Kerl doch bei diesen Stereotypen bekomme ich das Gefühl, dass diese Art der Religionen nach dem Baukastenprinzip zusammengestückelt werden um auf jede Frage eine (passende) Antwort finden zu können. Es wäre vielleicht spannend mit einem Psychologen zu sondieren ob kindliche Geisterscheinungen mit physischen/psychischen Mangelerscheinungen oder seelischer Vernachlässigung einhergehen?

    Technisch gesehen war die Sendung für eine Bus-/Tramfahrt zu leise, jedenfalls für iPods. Vielleicht geht da was? Danke für die ffnung des gesamten Feeds an Doc. Hair der Ringe war genial!

    Ich liebe Euch! Beste Grüe aus dem Süden!

  13. ich finde es immer wieder eine groe Leistung von euch, dass Ihr die Würde eures Gastes wahrt. Oder anders herum: Ihr wart gute Gäste.
    Es macht Spass euch zuzuhören.

  14. ich finde es immer wieder eine groe Leistung von euch, dass Ihr die Würde eures Gastes wahrt. Oder anders herum: Ihr wart gute Gäste.
    Es macht Spass euch zuzuhören.

  15. @Benjamin Cyprian Sindram Mueller
    Das Katapultierung des Ichs ist meiner Meinung weit verbreitet in der Gesellschaft, in der wir leben.
    Bei Gernot hatte ich den Eindruck, dass sein Ich sich in einem normalen Zustand befindet.-)

    Grüssle

  16. @Benjamin Cyprian Sindram Mueller
    Das Katapultierung des Ichs ist meiner Meinung weit verbreitet in der Gesellschaft, in der wir leben.
    Bei Gernot hatte ich den Eindruck, dass sein Ich sich in einem normalen Zustand befindet.-)

    Grüssle

  17. Wie man’s dreht und wendet, der Arsch bleibt immer hinten. Aber eine Frage hätte ich noch: wieso schrauben so viele Schwule ihre Stimmen in derart unnatürliche Höhen? Kommt das am anderen Ufer als attraktiveres Echo an? Würde mich wirklich mal interessieren.

  18. Wie man’s dreht und wendet, der Arsch bleibt immer hinten. Aber eine Frage hätte ich noch: wieso schrauben so viele Schwule ihre Stimmen in derart unnatürliche Höhen? Kommt das am anderen Ufer als attraktiveres Echo an? Würde mich wirklich mal interessieren.

  19. Bisschen abgedrehte Sendung.

    In dem Fall hätte Cindy sicher einiges zum Thema beitragen können. Gut fand ich, dass Ihr es dem Hörer überlasst, eine Bewertung vorzunehmen.

    Grüe aus KA, Joachim

  20. Bisschen abgedrehte Sendung.

    In dem Fall hätte Cindy sicher einiges zum Thema beitragen können. Gut fand ich, dass Ihr es dem Hörer überlasst, eine Bewertung vorzunehmen.

    Grüe aus KA, Joachim

  21. Klasse Folge. Habe gut gelacht.

  22. Klasse Folge. Habe gut gelacht.

  23. Ich hab nichts kapiert.

    Darf ich trotzdem nächstes Mal wieder “einschalten” oder muss ich mir nun andere geistige Führer suchen?

  24. Ich hab nichts kapiert.

    Darf ich trotzdem nächstes Mal wieder “einschalten” oder muss ich mir nun andere geistige Führer suchen?

  25. @invertido: nichts kapiert? Ein Paradoxon hat sich erfüllt! “Ich wei das ich nichts wei” oder um es mit Goethes Fast zu sagen
    Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heiem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heie Magister, heie Doktor gar, und ziehe schon an der zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können! Das will mir schier das Herz verbrennen!
    ist doch DIE Grunderkenntnis schlechthin. Hiernach liegen dir die Mysterien dieser Welt offen zu Füen. ;-)

  26. @invertido: nichts kapiert? Ein Paradoxon hat sich erfüllt! “Ich wei das ich nichts wei” oder um es mit Goethes Fast zu sagen
    Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heiem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heie Magister, heie Doktor gar, und ziehe schon an der zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können! Das will mir schier das Herz verbrennen!
    ist doch DIE Grunderkenntnis schlechthin. Hiernach liegen dir die Mysterien dieser Welt offen zu Füen. ;-)

  27. Supersendung! Hat mal wieder sehr viel Spa gemacht, Euch zuzuhören!
    Ich fühlte mich danach doch glatt “genötigt”, meinen Glauben mal wieder in Frage zu stellen.
    Dem KR-Team weiterhin viel Erfolg u. Spa bei den Aufnahmen.

  28. Supersendung! Hat mal wieder sehr viel Spa gemacht, Euch zuzuhören!
    Ich fühlte mich danach doch glatt “genötigt”, meinen Glauben mal wieder in Frage zu stellen.
    Dem KR-Team weiterhin viel Erfolg u. Spa bei den Aufnahmen.

  29. Auf dieser Erde geht es darum sich selbst zu erkennen um sich seiner selbst bewusst zu werden um sich seiner selbst wert dann mit mut und kraft auf seinen weg zu gmachen um tiefer in das mysterium des lebens vorzudringen. Dabei haben wir die freiheit zwischen licht und dunkelheit zu wählen. Wählen wir den Weg des Lichts dann gehen wir den Weg unserer Herzenssonne, wählen wir den weg der Dunkelhheit gehen wir den weg unseres Herzeleid. Doch haben wir das Leid nicht schon genug erfahren, in unseren unzähligen vergangenen Leben? Drum gehe mit mut den Weg der Herzenskraft zum Licht, um Licht zu bringen ind die Dunkelheit, damit alle Wesen kosten können die leichtigkeit des seins.
    Von den Sternen kommen wir zu den Sternen gehen wir, das Leben auf dieser erde ist nur eine reise, mögen die Sterne dir deinen weg leuchten, auch dir lieber gernot wünsch ich die leichtigkeit und kraft des lichts zu erkennen, und den mut licht in die dunkelheit zu bringen!
    Liebe Kinder des Lichts, Kinder der Unsterblichkeit erkennt euch selbst als das unendliche, werdet zum All, das ist der höchste segen!

  30. Auf dieser Erde geht es darum sich selbst zu erkennen um sich seiner selbst bewusst zu werden um sich seiner selbst wert dann mit mut und kraft auf seinen weg zu gmachen um tiefer in das mysterium des lebens vorzudringen. Dabei haben wir die freiheit zwischen licht und dunkelheit zu wählen. Wählen wir den Weg des Lichts dann gehen wir den Weg unserer Herzenssonne, wählen wir den weg der Dunkelhheit gehen wir den weg unseres Herzeleid. Doch haben wir das Leid nicht schon genug erfahren, in unseren unzähligen vergangenen Leben? Drum gehe mit mut den Weg der Herzenskraft zum Licht, um Licht zu bringen ind die Dunkelheit, damit alle Wesen kosten können die leichtigkeit des seins.
    Von den Sternen kommen wir zu den Sternen gehen wir, das Leben auf dieser erde ist nur eine reise, mögen die Sterne dir deinen weg leuchten, auch dir lieber gernot wünsch ich die leichtigkeit und kraft des lichts zu erkennen, und den mut licht in die dunkelheit zu bringen!
    Liebe Kinder des Lichts, Kinder der Unsterblichkeit erkennt euch selbst als das unendliche, werdet zum All, das ist der höchste segen!

  31. Planet der Delphine … Super!!!
    Das war ja fast schon per Anhalter durch die Galaxies :-)

  32. Planet der Delphine … Super!!!
    Das war ja fast schon per Anhalter durch die Galaxies :-)

  33. Toleranz, Würde des Gastes usw. – in Ordnung; der Zuhörer kann sich selber sein Urteil bilden… auch klar

    allerdings denke ich anders, seit meine Eltern Ihr Bett nach der angeblichen Strahlung einer angeblichen Wasserader ausrichten.

    Allein der von Esoterikern völlig naiv, ohne jede Basis verwendete Begriff der “Energie” lässt mich schier am Verstand der Menschheit zweifeln.

    Kurzum, Appell an Eure Verantwortung, sozusagen einen eindeutigen Disclaimer “Das und das und das ist unwahr, in keiner Form naturwissenschaftlich haltbar (von wegen “jeder Physiker/Geologe etc. kann einem das sagen” – von wegen) einzuschieben, man kann Gernot ja dann trotzdem reden lassen (nur bedenkt bitte, dass viele Hörer eure Sendung als Bestätigung missverstehen werden (s.o.) … und wenn ich z.B. an meine Mutter denke, die ernsthaft Esoterik der Medizin vorzieht, hört es nämlich auf, lustig zu sein.)

    Okay, der Kommentar ist jetzt wohl eh zu spät. Höre nur erst seit kurzem Euer Küchenradio – & es gefällt mir ansonsten ganz ausgezeichnet.

  34. Toleranz, Würde des Gastes usw. – in Ordnung; der Zuhörer kann sich selber sein Urteil bilden… auch klar

    allerdings denke ich anders, seit meine Eltern Ihr Bett nach der angeblichen Strahlung einer angeblichen Wasserader ausrichten.

    Allein der von Esoterikern völlig naiv, ohne jede Basis verwendete Begriff der “Energie” lässt mich schier am Verstand der Menschheit zweifeln.

    Kurzum, Appell an Eure Verantwortung, sozusagen einen eindeutigen Disclaimer “Das und das und das ist unwahr, in keiner Form naturwissenschaftlich haltbar (von wegen “jeder Physiker/Geologe etc. kann einem das sagen” – von wegen) einzuschieben, man kann Gernot ja dann trotzdem reden lassen (nur bedenkt bitte, dass viele Hörer eure Sendung als Bestätigung missverstehen werden (s.o.) … und wenn ich z.B. an meine Mutter denke, die ernsthaft Esoterik der Medizin vorzieht, hört es nämlich auf, lustig zu sein.)

    Okay, der Kommentar ist jetzt wohl eh zu spät. Höre nur erst seit kurzem Euer Küchenradio – & es gefällt mir ansonsten ganz ausgezeichnet.

  35. War mit dem Jungen Mann in dem Selben Vipassana Kurs. Habe ihn sofort erkannt auch ohne Bild.

  36. War mit dem Jungen Mann in dem Selben Vipassana Kurs. Habe ihn sofort erkannt auch ohne Bild.

  37. vielen dank für euren vielen ehrlichen kommentare
    das ist ein schönes und bereicherndes feedback für mich
    <3
    p.s. arbeite inzwischen als geistheiler und nein es gibt keine horizonte wo irgendetwas endet – nur beginnt,

    ich wünsche euch allen von herzen alles liebe, möge euer weg stehts erleuchtet sein, mögest du in deiner mitte voll freude wandeln

    @gernot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.