KR_093 – CeBIT 2007 (inkl. Bonus)

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(59 Stimmen, Schnitt: 3,92)
| 46 Kommentare

Am Ende einer langen Messe gastiert das Küchenradio im Studio des Comuterclub Zwei auf der CeBIT. Zu Gast ist Wolfgang Noelke, CeBIT-Reporter seit 1789. Nach einem kurzen Rundgang durch triste Hallen werden zugeschaltet aus Berlin Cindy und Onkel Andi. Mal wieder mit berlänge ohne Aufpreis.

46 Kommentare

  1. Ja, das ist das typische CeBIT Feeling, was da am Anfang rüber kommt. Nur dass der Normalsterbliche abends kein Studio kapern kann sondern schlimmstenfalls so tot und mit mit platten Füen dann auf der Autobahn im Stau nach Hause rollt.
    Bahnkarte: Im Moment werden noch die letzten Kaffeeröster-Tickets bei ebay verramscht. Da könnte man noch bis 04.04. ziemlich günstig nach Berlin kommen.
    Sagt mal, irgendwie fehlt mir auf eurer Webseite der obligatorische “PayPal-Spende” Button?! Habt ihr eine Geld-Allergie?
    War ansonsten ein nettes Gespräch, dass manchmal sehr technisch wurde. Hätte man teilweise nahtlos in CCZwei schneiden können. Aber interessant.
    Die SKYPE-Geräusche haben übrigens bei mir so einen “Pawlowschen Effekt” gehabt und ich hab jedesmal mein eigenes Skype angeklickt um zu sehen, wer da was von mir will…
    Und… Wie soll denn ein User ein Bild von sich schicken? Oder funktioniert hier BBCode im Kommentar? Mal sehen:
    [img]http://www.kilindo.de/media/AF.jpg[/img]
    Grüe
    Ralf1963

  2. Ja, das ist das typische CeBIT Feeling, was da am Anfang rüber kommt. Nur dass der Normalsterbliche abends kein Studio kapern kann sondern schlimmstenfalls so tot und mit mit platten Füen dann auf der Autobahn im Stau nach Hause rollt.
    Bahnkarte: Im Moment werden noch die letzten Kaffeeröster-Tickets bei ebay verramscht. Da könnte man noch bis 04.04. ziemlich günstig nach Berlin kommen.
    Sagt mal, irgendwie fehlt mir auf eurer Webseite der obligatorische “PayPal-Spende” Button?! Habt ihr eine Geld-Allergie?
    War ansonsten ein nettes Gespräch, dass manchmal sehr technisch wurde. Hätte man teilweise nahtlos in CCZwei schneiden können. Aber interessant.
    Die SKYPE-Geräusche haben übrigens bei mir so einen “Pawlowschen Effekt” gehabt und ich hab jedesmal mein eigenes Skype angeklickt um zu sehen, wer da was von mir will…
    Und… Wie soll denn ein User ein Bild von sich schicken? Oder funktioniert hier BBCode im Kommentar? Mal sehen:
    [img]http://www.kilindo.de/media/AF.jpg[/img]
    Grüe
    Ralf1963

  3. Tipp an Cindy: Kauf dir ein Apple-Notebook oder lass dir ein Notebook mit Linux installieren. Finger weg von M$!
    Ansonsten war’s wieder mal eine schoene Sendung. Ich bin Stammhoerer und verpasse keine Ausgabe. Freue mich auf naechste Woche. Gute Erholung vom Messestress, Doc Phil!
    Gruesse,
    gruen

  4. Tipp an Cindy: Kauf dir ein Apple-Notebook oder lass dir ein Notebook mit Linux installieren. Finger weg von M$!
    Ansonsten war’s wieder mal eine schoene Sendung. Ich bin Stammhoerer und verpasse keine Ausgabe. Freue mich auf naechste Woche. Gute Erholung vom Messestress, Doc Phil!
    Gruesse,
    gruen

  5. Auf jeden Fall ein MacBook. Cindy. Dieser Position von gruen muss man einfach zustimmen. Allein das “Zuklappgeräusch” und der “MagSafeAdapter” ist ein Traum. Und “Safe” ist ja generell Cindys Sache. Wehe Du kaufst ein schwarzes. Das nur als Tipp für NichtMacAnhänger: Das geht überhaupt nicht. Wer das macht genauso wie einen schwarzen iPod der hat Apple nicht verstanden…

    Bilderschicken vielleicht per E-Mail… viel Spa mit der Datenflut Doc.
    Liebe und verschneite Grüe aus Hessen,
    Ben

  6. Auf jeden Fall ein MacBook. Cindy. Dieser Position von gruen muss man einfach zustimmen. Allein das “Zuklappgeräusch” und der “MagSafeAdapter” ist ein Traum. Und “Safe” ist ja generell Cindys Sache. Wehe Du kaufst ein schwarzes. Das nur als Tipp für NichtMacAnhänger: Das geht überhaupt nicht. Wer das macht genauso wie einen schwarzen iPod der hat Apple nicht verstanden…

    Bilderschicken vielleicht per E-Mail… viel Spa mit der Datenflut Doc.
    Liebe und verschneite Grüe aus Hessen,
    Ben

  7. Sehr schöne Folge.

    Grüe aus sterreich,

    Moe

  8. Sehr schöne Folge.

    Grüe aus sterreich,

    Moe

  9. hallo cindy

    mein tip ist auch ein macbook,glaub mir..so eine weie apfelkiste sieht auch in der kleinsten küche scharf aus…und hat auch eingebaute cam für nette skypeabende mit dem chefkoch…;)

    lg bud

  10. hallo cindy

    mein tip ist auch ein macbook,glaub mir..so eine weie apfelkiste sieht auch in der kleinsten küche scharf aus…und hat auch eingebaute cam für nette skypeabende mit dem chefkoch…;)

    lg bud

  11. Auch von mir an Cindy: Ja, unbedingt ein Mac. Gerade für Computer-Laien sind Macs (mit dem OSX-Betriebssystem) die geeignesten Rechner. Sie haben das stimmigste Gesamt-Konzept bei der Bedienung und sind dabei genauso stabil und zuverlässig wie Linux-Rechner.

  12. Auch von mir an Cindy: Ja, unbedingt ein Mac. Gerade für Computer-Laien sind Macs (mit dem OSX-Betriebssystem) die geeignesten Rechner. Sie haben das stimmigste Gesamt-Konzept bei der Bedienung und sind dabei genauso stabil und zuverlässig wie Linux-Rechner.

  13. Na, Herr Noelke ist ja Gold wert! Schöne Sendung. Schade dass Ihr die beiden Wolfgangs nicht getroffen und denen noch nen paar Biere aufgenötigt habt, hehe, wo Ihr doch in deren Küche wart. Es häufen sich ja die Momente in denen in die Philosophiekiste und so gegriffen wird, oho! Hut ab! Mehr! Von mir auch an Gerd: den Film hab’ ich, glaub’ ich auch gesehen, den mit dem Haus, mir fällt aber auch gerade nich ein, wie der heit. Nen Appel-Klapprechner ist simpel, schick und stabil, nur beim Umgewöhnen auf
    das Betriebssystem kriegt man erstmal nen Horn. Im übrigen unterstütze ich die sich in letzter Zeit gegen Dich häufenden Diskriminierungsversuche überhaupt nicht, auch wenn es zwischendurch mal ganz nett ist, wenn Du einfach Deine Klappe hälst. (Dabei fällt mir ein: wieseo packt Ihr denn das aktuelle Foto nicht gleich mit in den Podcast in den ID3-tag? Der Lieb-habe- und Identifikationsaspekt, der sich bei den Hörern ja unweigerlich einstellt, erleidet schwerste Irritationen, wenn man sich mal auf diese Seiten hier begiebt. Nichts für ungut aber Onkel Andi zB hat eine definitiv zu tiefe Stimme, für dieses Gesicht, oder?) Nun ja, mit einer gewissen Vorfreude auf die Folge der nächsten Woche verabschiedet sich herr.lohmeyer

  14. Na, Herr Noelke ist ja Gold wert! Schöne Sendung. Schade dass Ihr die beiden Wolfgangs nicht getroffen und denen noch nen paar Biere aufgenötigt habt, hehe, wo Ihr doch in deren Küche wart. Es häufen sich ja die Momente in denen in die Philosophiekiste und so gegriffen wird, oho! Hut ab! Mehr! Von mir auch an Gerd: den Film hab’ ich, glaub’ ich auch gesehen, den mit dem Haus, mir fällt aber auch gerade nich ein, wie der heit. Nen Appel-Klapprechner ist simpel, schick und stabil, nur beim Umgewöhnen auf
    das Betriebssystem kriegt man erstmal nen Horn. Im übrigen unterstütze ich die sich in letzter Zeit gegen Dich häufenden Diskriminierungsversuche überhaupt nicht, auch wenn es zwischendurch mal ganz nett ist, wenn Du einfach Deine Klappe hälst. (Dabei fällt mir ein: wieseo packt Ihr denn das aktuelle Foto nicht gleich mit in den Podcast in den ID3-tag? Der Lieb-habe- und Identifikationsaspekt, der sich bei den Hörern ja unweigerlich einstellt, erleidet schwerste Irritationen, wenn man sich mal auf diese Seiten hier begiebt. Nichts für ungut aber Onkel Andi zB hat eine definitiv zu tiefe Stimme, für dieses Gesicht, oder?) Nun ja, mit einer gewissen Vorfreude auf die Folge der nächsten Woche verabschiedet sich herr.lohmeyer

  15. Klasse Folge! Man merkt wirklich, dass Skypen langsam vernünftig funktioniert.
    Als kleine Anregung: Warum nicht mal eine Küchenradio-On-Tour-Folge machen? Per Mitfahrzentrale / Bahn nach XY gurken und währenddessen aufnehmen? MFGs sind immer gut für nette Zufallsgespräche…

    Grüe aus dem Ruhrpott,
    Achim

  16. Klasse Folge! Man merkt wirklich, dass Skypen langsam vernünftig funktioniert.
    Als kleine Anregung: Warum nicht mal eine Küchenradio-On-Tour-Folge machen? Per Mitfahrzentrale / Bahn nach XY gurken und währenddessen aufnehmen? MFGs sind immer gut für nette Zufallsgespräche…

    Grüe aus dem Ruhrpott,
    Achim

  17. “Wehe Du kaufst ein schwarzes … Wer das macht … der hat Apple nicht verstanden”

    *Hau vorn kopf* AUA.

    Ich würde keine schwarzes nehmen, weil schwarze Tastaturen schlecht sind. Jedes mal wenn Dein Blick zwischen Screen und Keyboard wechselt, muss Dein Auge den Kontrast von “schwarz auf weiss” zu “weiss auf schwarz” wechseln. Sehr unergonomisch.

  18. “Wehe Du kaufst ein schwarzes … Wer das macht … der hat Apple nicht verstanden”

    *Hau vorn kopf* AUA.

    Ich würde keine schwarzes nehmen, weil schwarze Tastaturen schlecht sind. Jedes mal wenn Dein Blick zwischen Screen und Keyboard wechselt, muss Dein Auge den Kontrast von “schwarz auf weiss” zu “weiss auf schwarz” wechseln. Sehr unergonomisch.

  19. Korrekte, physikalische Antwort… und doch ist ein schwarzer Apple ein Frevel den Steve Jobs leider selbst begangen hat… denn damit setzt sich das MB nicht mehr von den hässlichen PS-Notebooks ab. Meiner Meinung nach eine schlechte Umsetztung der Corporate Identity des Unternehmens… vor allem mit der Inkonsequenz der weien Peripherie…

    Nun gut, jedem das Seine.

  20. Korrekte, physikalische Antwort… und doch ist ein schwarzer Apple ein Frevel den Steve Jobs leider selbst begangen hat… denn damit setzt sich das MB nicht mehr von den hässlichen PS-Notebooks ab. Meiner Meinung nach eine schlechte Umsetztung der Corporate Identity des Unternehmens… vor allem mit der Inkonsequenz der weien Peripherie…

    Nun gut, jedem das Seine.

  21. erstens: nur ein mac, schlielich willst du das ding benutzen und nich den fehler suchen (oder hast etwa zeit, zindy?)
    zweitens: hatte angst vor der sendung – war aber unbegründet: kein pOOepp protokolle, html subfunctions (gibts das?) oder ähnliches, sondern unterhaltsames über computer!
    drittens: ich habe in Hannover studiert. die stadt ist nicht so schlecht wie ihr ruf, aber als berliner fällt einem das wohl schwer, also das erkennen. und ich habe jahrelang als stuhl- und tischschlepper im CC gearbeitet. doc phil, ich kann deinen cebitfrust gut nachvollziehen!! aber ohne standparties hätte ich das nicht durchgestanden (ich gehöre dann wohl zu den von dir bezeichneten “schlechtangezogenen”!, na ja, die zeiten sind vorbei!

    gru aus der pfalz,
    pascal

    ps: klar in wei

  22. erstens: nur ein mac, schlielich willst du das ding benutzen und nich den fehler suchen (oder hast etwa zeit, zindy?)
    zweitens: hatte angst vor der sendung – war aber unbegründet: kein pOOepp protokolle, html subfunctions (gibts das?) oder ähnliches, sondern unterhaltsames über computer!
    drittens: ich habe in Hannover studiert. die stadt ist nicht so schlecht wie ihr ruf, aber als berliner fällt einem das wohl schwer, also das erkennen. und ich habe jahrelang als stuhl- und tischschlepper im CC gearbeitet. doc phil, ich kann deinen cebitfrust gut nachvollziehen!! aber ohne standparties hätte ich das nicht durchgestanden (ich gehöre dann wohl zu den von dir bezeichneten “schlechtangezogenen”!, na ja, die zeiten sind vorbei!

    gru aus der pfalz,
    pascal

    ps: klar in wei

  23. Ich rufe hiermit die Aktion “ein Mac für Cindy” ins Leben.

    Und damit Cindy nicht verwirrt ist biete ich hier meine Dienste als Mac Pseudospezialist an, der in langjähriger Grafikagenturerfahrung mit allen Träumen, Macken und Schönheiten der Mac-Welt vom Mac-Mini bis OSX-Server kennen- und lieben gelernt hat, an. Meine Wahl für Cindy’s Anforderungen wären:

    MacBook (auf keinen Fall 15″ Pro!), wei, 2Ghz IntelCore2Duo mit 2GB RAM (ca + 120EUR), Mighty Mouse (auf keinen Fall Bluetooth > wg. Batterielaufzeit), Apple 20″ Cinema Display (für daheim). Wenn die Festplatte aufgrund des hohen Datenaufkommens, bezüglich anzüglichen und auszüglichem Inhalts, nicht ausreicht, eine externe Firewire-Platte mit 500GB oder mehr (etwa eine LaCie). Dann bis du rundum glücklich…. und momentan noch ohne Virenprobleme… versorgt.

    vielleicht klappt ja dieser Link zum Angebot:
    http://www.cancom.de/online/1/wa/default?action=showcart&shop=cancom&wosid=cGY5MIjGf1Ga1ZER0KaazM
    (bei Bedarf einfach die entsprechenden Komponenten ausharken…)
    Bei evtl. Rückfragen einfach e-mailen…

    Mit lieben Grüen aus Jugendstil-Darmstadt,
    der mit 50EUR + Bahncard 50 zumindest eine Fahrt hinkommende,
    Ben

  24. Ich rufe hiermit die Aktion “ein Mac für Cindy” ins Leben.

    Und damit Cindy nicht verwirrt ist biete ich hier meine Dienste als Mac Pseudospezialist an, der in langjähriger Grafikagenturerfahrung mit allen Träumen, Macken und Schönheiten der Mac-Welt vom Mac-Mini bis OSX-Server kennen- und lieben gelernt hat, an. Meine Wahl für Cindy’s Anforderungen wären:

    MacBook (auf keinen Fall 15″ Pro!), wei, 2Ghz IntelCore2Duo mit 2GB RAM (ca + 120EUR), Mighty Mouse (auf keinen Fall Bluetooth > wg. Batterielaufzeit), Apple 20″ Cinema Display (für daheim). Wenn die Festplatte aufgrund des hohen Datenaufkommens, bezüglich anzüglichen und auszüglichem Inhalts, nicht ausreicht, eine externe Firewire-Platte mit 500GB oder mehr (etwa eine LaCie). Dann bis du rundum glücklich…. und momentan noch ohne Virenprobleme… versorgt.

    vielleicht klappt ja dieser Link zum Angebot:
    http://www.cancom.de/online/1/wa/default?action=showcart&shop=cancom&wosid=cGY5MIjGf1Ga1ZER0KaazM
    (bei Bedarf einfach die entsprechenden Komponenten ausharken…)
    Bei evtl. Rückfragen einfach e-mailen…

    Mit lieben Grüen aus Jugendstil-Darmstadt,
    der mit 50EUR + Bahncard 50 zumindest eine Fahrt hinkommende,
    Ben

  25. Ey Leute, wei wär es denn mit einem Wochenendticket. Wir suchen eine Route heraus, die durch ganz Deutschland führt. Zwischenstopp in Darmstadt. Ihr veröffentlicht die hier mit den Haltezeiten im Blog. Wer will, steigt mit ein. Dann kommen mind. 5 Hörer auf einmal zum Küchenradio.org.

    Theoretisch könnte man für 77 natürlich zwei Tickets im Internet ordern – macht 66. Also sogar 10 Gäste. Die restlichen 11 brauchen wir für die Verpflegung – wir können mit dem Wochenendticket ja nur Bummelzüge nutzen, das dauert und macht hungrig & durstig. Wenn wir Billigschnaps kaufen, könnten wir auch 2 Flaschen Gin plus 5 Flaschen Tonic organisieren. Damit müssten wir bis nach Berlin kommen.

    Nennen könnte man das ganze dann Train to Küchenradio. Pilgerfahrt. Bildungsausflug. Oder so.

    PS: Cindy kauft dir bitte kein weies MacBook. Die werden bei häufigen Gebrauch zu schnell unansehnlich. Und zu deinen schönen grauen Haaren und deinen oft zitierten Anzug-Outfits würde ein MacBook Pro viel viel besser passen. Noch besser wäre es, du schaffst dir einen “richtigen” Apple an. Ein altes Powerbook, Jahrgang 2004 oder 2005, würde ich dir raten.

  26. Ey Leute, wei wär es denn mit einem Wochenendticket. Wir suchen eine Route heraus, die durch ganz Deutschland führt. Zwischenstopp in Darmstadt. Ihr veröffentlicht die hier mit den Haltezeiten im Blog. Wer will, steigt mit ein. Dann kommen mind. 5 Hörer auf einmal zum Küchenradio.org.

    Theoretisch könnte man für 77 natürlich zwei Tickets im Internet ordern – macht 66. Also sogar 10 Gäste. Die restlichen 11 brauchen wir für die Verpflegung – wir können mit dem Wochenendticket ja nur Bummelzüge nutzen, das dauert und macht hungrig & durstig. Wenn wir Billigschnaps kaufen, könnten wir auch 2 Flaschen Gin plus 5 Flaschen Tonic organisieren. Damit müssten wir bis nach Berlin kommen.

    Nennen könnte man das ganze dann Train to Küchenradio. Pilgerfahrt. Bildungsausflug. Oder so.

    PS: Cindy kauft dir bitte kein weies MacBook. Die werden bei häufigen Gebrauch zu schnell unansehnlich. Und zu deinen schönen grauen Haaren und deinen oft zitierten Anzug-Outfits würde ein MacBook Pro viel viel besser passen. Noch besser wäre es, du schaffst dir einen “richtigen” Apple an. Ein altes Powerbook, Jahrgang 2004 oder 2005, würde ich dir raten.

  27. Ach übrigens. ich arbeite nicht bei der Bahn und nicht bei Apple und werde auch von keinen dieser Unternehmen gesponsort. Leider.

  28. Ach übrigens. ich arbeite nicht bei der Bahn und nicht bei Apple und werde auch von keinen dieser Unternehmen gesponsort. Leider.

  29. also ick hab n apple titanium notebook. superteil. kann man überallhin mitnehmen und is auch nix dran schwarz und so. und ick frag mir jetzt: hab ick apple verstanden?

  30. also ick hab n apple titanium notebook. superteil. kann man überallhin mitnehmen und is auch nix dran schwarz und so. und ick frag mir jetzt: hab ick apple verstanden?

  31. Ich denke an “bohren” und “invertido”…

    Nun gut. ICH sprach von Apple 2007. Zu anderen Zeiten gab es andere Sichtweisen (ich denke da liebevoll an die “Klobrillen”-Macs). Laut Mr. “I” wird das auch immer im Fluss bleiben… Bei den neuen MacBooks ist meine Erfahrung nicht, dass es unansehlich wird… aber dass mag von der Art des Gebrauchens oder Mibrauchens abhängen…

    Powerbook ist nur gut zum Eier (die aus der Küche) braten. Vor allem die älteren Generationen…

  32. Ich denke an “bohren” und “invertido”…

    Nun gut. ICH sprach von Apple 2007. Zu anderen Zeiten gab es andere Sichtweisen (ich denke da liebevoll an die “Klobrillen”-Macs). Laut Mr. “I” wird das auch immer im Fluss bleiben… Bei den neuen MacBooks ist meine Erfahrung nicht, dass es unansehlich wird… aber dass mag von der Art des Gebrauchens oder Mibrauchens abhängen…

    Powerbook ist nur gut zum Eier (die aus der Küche) braten. Vor allem die älteren Generationen…

  33. eure cebit-ausgabe mit skype-feeling ist wirklich jedes jahr ein highlight. aktuelle cebit-trends kombiniert mit alten geschichten und einer kritischen auseinandersetzung zur position der gröten computermesse. war alles ganz toll, aber hatten wir das mit dem fax nicht schon letztes jahr? :)

    ob cindy nun einen mac braucht oder einfach nur mal n vernüftiges setup ist wohl ne sache von geld und motivation, aber bitte bitte macht was!!! cindys lauten zwischenschreie waren auf meinem heimweg mit dem rad (hatte keine möglichkeit das playback auf die schnelle zu stoppen) alles andere als angenehm. ansonsten kann ich den einsatz von skype in künftigen sendungen nur befürworten – einfach mal ne schöne neue art der kommunikation :)

  34. eure cebit-ausgabe mit skype-feeling ist wirklich jedes jahr ein highlight. aktuelle cebit-trends kombiniert mit alten geschichten und einer kritischen auseinandersetzung zur position der gröten computermesse. war alles ganz toll, aber hatten wir das mit dem fax nicht schon letztes jahr? :)

    ob cindy nun einen mac braucht oder einfach nur mal n vernüftiges setup ist wohl ne sache von geld und motivation, aber bitte bitte macht was!!! cindys lauten zwischenschreie waren auf meinem heimweg mit dem rad (hatte keine möglichkeit das playback auf die schnelle zu stoppen) alles andere als angenehm. ansonsten kann ich den einsatz von skype in künftigen sendungen nur befürworten – einfach mal ne schöne neue art der kommunikation :)

  35. Hallo aus KA,

    bisschen männerlastig, die Sendung – Frau Katja war leider wieder nicht dabei :-)

    Ernsthaft: Vielen Dank Euch allen für die interessanten Sendungen, die sogar die dradio-podcasts auf meinem iPod in die Wartescheife verbannen.

    (aber manchmal denke ich dann beim dradio-hören: welche Folge ist das?, was höre ich da?, bin ich doch zufällig in die KR-Wiedergabeliste gerutscht? – z.B. beim Podium zum Thema Gleichberechtigung)

    Aso: Hoffentlich bleibt mir das Küchenradio noch recht lange erhalten. Interessant wäre auch mal zu erfahren, wo die Hörer KR hören: Auf dem Arbeitsweg, beim Sport, im Bett …

    Herzliche Grüe aus Karlsruhe

    Joachim

  36. Hallo aus KA,

    bisschen männerlastig, die Sendung – Frau Katja war leider wieder nicht dabei :-)

    Ernsthaft: Vielen Dank Euch allen für die interessanten Sendungen, die sogar die dradio-podcasts auf meinem iPod in die Wartescheife verbannen.

    (aber manchmal denke ich dann beim dradio-hören: welche Folge ist das?, was höre ich da?, bin ich doch zufällig in die KR-Wiedergabeliste gerutscht? – z.B. beim Podium zum Thema Gleichberechtigung)

    Aso: Hoffentlich bleibt mir das Küchenradio noch recht lange erhalten. Interessant wäre auch mal zu erfahren, wo die Hörer KR hören: Auf dem Arbeitsweg, beim Sport, im Bett …

    Herzliche Grüe aus Karlsruhe

    Joachim

  37. Habe mich aufgrund meiner Erfahrungen als frischgebackener Mac-Nutzer mal wieder zu einem Kommentar verleiten lassen…

    @Cindy: Ich war fast 10 Jahre Lang Windows-Nutzer und hatte noch nie ein Notebook. Nach langem berlegen und wegen des vorhersehbaren Umstiegs auf Windows Vista habe ich mich mutig für den Wechsel zu Apple entschieden. Seit Anfang März bin ich auch im Besitz eines MacBook Pro. Mehr als einmal standen mir vor Verblüffung über die Einfachheit die Freudentränen in den Augen. Alles was Du mit dem Mac tun willst funktioniert einfach so: Internet, Drucker, Scanner, etc.. Ich musste kein einziges Mal irgend einen Treiber installieren. Sogar das Anstöpseln an einen Fernseher zum Filmegucken funktioniert kinderleicht während das MacBook läuft. Und mit der kleinen weien Fernbedienung steuerst Du alles von der Commandocouch aus. Einfach sexy diese Macs.

    PS: Dank Philip eine schöne nerdige Sendung. ;-)

    Ich höre Küchenradio übrigens bei der Arbeit, in der Küche und im Auto.

  38. Habe mich aufgrund meiner Erfahrungen als frischgebackener Mac-Nutzer mal wieder zu einem Kommentar verleiten lassen…

    @Cindy: Ich war fast 10 Jahre Lang Windows-Nutzer und hatte noch nie ein Notebook. Nach langem berlegen und wegen des vorhersehbaren Umstiegs auf Windows Vista habe ich mich mutig für den Wechsel zu Apple entschieden. Seit Anfang März bin ich auch im Besitz eines MacBook Pro. Mehr als einmal standen mir vor Verblüffung über die Einfachheit die Freudentränen in den Augen. Alles was Du mit dem Mac tun willst funktioniert einfach so: Internet, Drucker, Scanner, etc.. Ich musste kein einziges Mal irgend einen Treiber installieren. Sogar das Anstöpseln an einen Fernseher zum Filmegucken funktioniert kinderleicht während das MacBook läuft. Und mit der kleinen weien Fernbedienung steuerst Du alles von der Commandocouch aus. Einfach sexy diese Macs.

    PS: Dank Philip eine schöne nerdige Sendung. ;-)

    Ich höre Küchenradio übrigens bei der Arbeit, in der Küche und im Auto.

  39. Wit ihr, woran mich KR immer mal wieder erinnert? http://de.wikipedia.org/wiki/Kasperletheater, oder an Hörspiele, jedenfalls ist es wirklich unterhaltsam, das muss ich euch lassen.

  40. Wit ihr, woran mich KR immer mal wieder erinnert? http://de.wikipedia.org/wiki/Kasperletheater, oder an Hörspiele, jedenfalls ist es wirklich unterhaltsam, das muss ich euch lassen.

  41. Eine Reihe “Mit der Bahn quer durch Deutschland” (Europa?) hätte bestimmt einiges. Vielleicht in lockeren Abständen von 2-6 Monaten eingestreut. Zumindest für das KR-Team selber könnte ich mir durchaus eine Unterstützung durch die Bahn, z.B. in Form von Freifahrten etc., vorstellen. Anfragen kostet zumindest erst mal nichts ;-)

  42. Eine Reihe “Mit der Bahn quer durch Deutschland” (Europa?) hätte bestimmt einiges. Vielleicht in lockeren Abständen von 2-6 Monaten eingestreut. Zumindest für das KR-Team selber könnte ich mir durchaus eine Unterstützung durch die Bahn, z.B. in Form von Freifahrten etc., vorstellen. Anfragen kostet zumindest erst mal nichts ;-)

  43. Herr Tiefensee könnte auch ein offenes Ohr haben, wo er doch den Individualverkehr reduzieren möchte.

  44. Herr Tiefensee könnte auch ein offenes Ohr haben, wo er doch den Individualverkehr reduzieren möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.