KR_004 – Rei

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(24 Stimmen, Schnitt: 4,25)
| 10 Kommentare

Kuechenradio, die Vierte. Beim Cidre: Rei, der Mann, der im Club schläft.


Rei mit Partnerin (unbekannt, auch Rei)


Reis Kollegen in der Galerie (Golden Gate, Berlin-Mitte)

Wir haben es diesmal als 64 kbit/s komprimiert. Aber als mp3 klang das schrecklich. Also noch mal 128. Nächste Woche: Stephane, Lieben im Elsa, Leben in Hotels.

UPDATE: Reis Galerie wurde gestern von der Polizei geschlossen, schreibt der Tagesspiegel.

Rei schreibt dazu: “stein des anstoes am abend des 21. mai 2005 war eine private party, die nirgendwo angekündigt war und zu der nur geladene gäste erwartet wurden, auf der jedoch eine schlecht sichernde türpolitik betrieben wurde, so dass fehlerhafterweise behördenmitarbeitern, die an jenem abend zu einer art rundumschlag gegen partyorte im einsatz waren, zutritt gewährt wurde. diese haben die veranstaltung (mit möglicherweise zweifelhaften begründungen) als nicht privat eingestuft und deswegen unterbunden und aufgelöst.

veranstaltungen in der vergangenheit in den stadtbahnbögen 77/78 waren entweder durch die gestattung durch behörden als öffentliche veranstaltungen genehmigt worden oder verstieen als rein private veranstaltungen nicht gegen rechtliche bestimmungen.

davon abgesehen steht die in den stadtbahnbögen 77/78 beheimatete örtlichkeit kurz vor dem abschluss der bauarbeiten, die behördenseitig gefordert wurden, um dort einen stetigen, offiziell lizensierten ausschank betreiben zu können. ein entsprechendes genehmigungsverfahren ist schon vor längerer zeit in die wege geleitet worden.

der für die manahmen am 21.mai 2005 zuständige federführende behördenmitarbeiter hat bereits zugesagt, die räume für die vervollständigung der bautätigkeiten heute noch wieder zu öffnen. es kann also damit gerechnet werden, dass in kürze in den stadtbahnbögen ein ständig geöffneter ausstellungs- und ausschankbetrieb auf gäste wartet. der name dieser lokalität wird voraussichtlich ‘wtc’ sein. andere sich in der zwischenzeit eingebürgerte namen werden voraussichtlich nicht beibehalten werden.”

Bis denn.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.