KR395 Mit Cindy und den Indern vorm Berliner Dom

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(7 Stimmen, Schnitt: 4,86)
| 5 Kommentare
Cindy will auswandern

Kurz bevor Cindy uns für mindestens ein Jahr verlässt, trifft er sich noch einmal mit Onkel Andi und seinen Gästen aus Neu Delhi vor dem Berliner Dom. Dies nicht ohne Hintergedanken: Sein Plan ist, die beiden für zwölf Monate oder mehr in seine legendäre, elefantös große Wohnung auf der Roten Insel zu locken, damit er sich gleichzeitig in ihrem Luxus-Flat in Indiens Hauptstadt ausbreiten kann, mit Hammerblick und Personal, Wohnungstausch nennt Cindy das euphemistisch. Um all das geht in den Gesprächen kaum, dafür aber um die Wahlen in Indien, das sich immer wandelnde Berlin, das Schloss und seine Nachahmungen, Cindys Erfolge und Frustrationen auf dem Heiratsmarkt und Onkel Andis Pläne für den Sommer. Am Ende ist sogar der aufgetaut, und die Inder werden in ein Konzert im Dom geschickt. Der Ehemann hätte gern mehr gesagt, die Ehefrau auch weniger, Cindy hätte gern mehr Fremde angesprochen und Onkel Andi war ganz zufrieden. Ein Küchenradio ganz wie früher, bevor alles so fremd und anders geworden ist. Das war ein großer Spaß! Und ja, es stimmt, Cindy wandert aus. Aber dazu später mehr.

5 Kommentare

  1. Yeah, es hat dieses Mal kein Jahr bis zur neuen Folge gedauert. Muss ich gleich anhören.
    Ein Traum: Ihr 4 macht nochmal ein gemeinsames Küchenstudio.
    :)

  2. Die Zeiten, in denen man Küchenradio als Selbstverständlichkeit hinnahm, sind lange vorbei. Umso erfreuter bin ich jedes mal, wenn wieder eine Folge erscheint. Vielen Dank, dass ihr das Projekt am Leben haltet.

  3. Vielen vielen Dank !!!
    Find ich super von Dir Andreas, das du die leidenschaft aufbringst für uns Cindy hörbar zu machen.
    Ich vermisse euch und bin dankbar für jedes Lebenszeichen euerseits.
    Grüsse Zazan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.