KR394 Mit Cindy im Halleschen Haus

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(5 Stimmen, Schnitt: 3,80)
| 16 Kommentare

Liebe Freunde!

Nach gefühlten 20 Jahren treffen sich Cindy und Onkel Andi zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch, zu dem es aber wie erwartet nicht kommen wird, denn im Halleschen Haus, einem wie aus einer bösen Zukunftsvision entlehnten Hybrid aus Büro, Shop und Café, trifft Cindy mit aller Macht auf Gäste und Gastgeber, die keine Wahl haben, und auch gerne was gesagt hätten, wären sie von Cindy immer wieder unterbrochen worden. Leider konnte uns der Kellner nicht versprechen, uns rauszuwerfen, dafür erfuhren wir die besten Pick up lines der Welt, irgendwann ruft Cindys Boyfriend an und sein Tinder-Date trifft ein, will aber nichts sagen. Kein einziger Gedanke wird zu Ende gebracht, eine einzige Erfahrung ausgetauscht: Ein Küchenradio ganz wie früher, wie aus einem fast vergessenen Traum.

16 Kommentare

  1. Juhu, Comeback des Jahres!
    Noch nicht gehört, kann mit den Beiden ja aber auch nicht schlecht sein.
    Vielen Dank, hab euch vermisst.

  2. lieben Dank für eine neue Folge!

    Ihr wurdet vermisst

  3. …wie aus einer bösen Zukunftsvision entlehnten Hybrid aus Büro, mit Shop und Café…

    Hrhrhr! Sehr schön… und ein Blick auf die Website *buäh* ;-)

    sehr schöne Folge, Danke!

  4. 31. Januar 2019 um 21:04 Uhr
    ditgetdimagarnixan

    würdet ihr bitte mal wieder öfter podcasts aufzeichnen.

  5. Oh my goodness! Bitte gebt uns mehr davon.

  6. Vielen vielen Dank !!!
    In der Hoffnung auf den grossen Jahreszeitenzyklus mit Cindy & Onkel Andi

  7. Pingback: Tagesblitzlicht – 037 (Podcast) | Lebensfreude pur

  8. Ein Traum. Danke dafür.

  9. Cindy hatte eindeutig gefühlte 20 Jahre nachzuholen! Man sagt ja Fahrradfahren verlernt man nicht, aber wenn man es nicht alle paar Jahre mal macht, wirds zu wackelig!!!

    Danke – ich fühle mich jetzt 15 Jahre jünger.

  10. Tolle Folge!
    Bitte macht wieder mehr davon! ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.