KR383 Warum Pflegebetrug so lukrativ ist

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(32 Stimmen, Schnitt: 4,44)
| 11 Kommentare

Stephan von Dassel in seinem Büro

Der tanzenden Senior ab Minute 53 mimte einen Schwerstpflegebedürftigen – er und sein Pflegedienst kassierten jeden Monat über 1000 Euro, sagt Stephan von Dassel, Stadtrat für Soziales und Bürgerdienste im Bezirksamt Mitte. Betrügerische Pflegedienste widmeten sich “einem der lukrativsten Verbrechen” und verursachten Schäden von bis zu zwei Milliarden Euro, erklärt Stephan von Dassel im Küchenradio. DocPhil lässt sich erklären wie das verschwiegene Betrugskartell aus Simulanten, Pflegediensten und Ärzten funktioniert – und warum viele Sozialämter und Pflegekassen so wenig dagegen machen.

11 Kommentare

  1. Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Samstag, 04.07.2015 | die Hörsuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.