KR328 Plane Spotter

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(68 Stimmen, Schnitt: 4,50)
| 21 Kommentare

Plane Spotter

Onkel Andi und DocPhil halten am Flughafen Tegel Ausschau nach Plane Spottern. Ihre Suche führt sie zum Parkplatz der McDonalds Filiale am Kurt-Schumacher-Platz, wo sie zwei eigenartige Vehikel sichten und mit deren Fahrern sprechen. Nach stundenlanger Suche machen sie schlielich einen sehr netten Plane Spotter ausfindig, der sie in die Welt der Flugzeug-Fotografierer einführt.

Plane Spotter

Plane Spotter

21 Kommentare

  1. Puh, es hat wirklich gedauert. Ausnahmsweise mal eine Sendung mit spulen, aber so ist das, wenn nicht geschnitten wird. Der zweite Teil war dann aber echt gut.

  2. Auch ohne vorzuspulen hat die Sendung mir insgesamt echt gut gefallen. :)

  3. @Onkel Andi: wenn Du an nem Mac arbeitest, ist ein Android Smartphone eher nervig. Mein Nexus wird z.B. beim anschlieen über USB nicht ohne zusätzliche Softwareinstallation erkannt. Diverse Anwendungen laufen ohne Anmeldung bei Google nicht …

  4. Ich fand die Folge gut. Gerade auch mit der langen Anfahrt finde das so viel kompletter als wenn ihr erst vor Ort mit Gast aufnehmt.

  5. Interessante Sendung. Von mir aus gern mehr Nerds. Höre Euch seit der Hoppegarten – Folge regelmäig.

  6. Super, Motto der Sendung: Plane-Spotter-Spotting ;)

    War ne schöne Sendung, danke!!!

  7. Es gibt auch schiffspotter. Aber da müsstet ihr schon an den hamburger hafen

  8. Interessante Folge. Zwar hätte ich mir etwas weniger Anfahrt und dafür mehr “plane spotting details” gewünscht, aber ihr habt wie immer das beste daraus gemacht. Vielleicht wäret ihr schneller ans “Ziel” gekommen, wenn ihr mal auf der Besucherterrasse eines Groflughafens nachgeschaut hättet (nach dem Motto: wer Ausrüstung für viele Hundert Euro mit sich herumschleppt, den halten auch 2 Euro Eintritt nicht von der Besucherterrasse fern). Zum Plane Spotter wird man ja nicht erst dadurch, dass man sich in unwegsamen Gelände an Zäunen herumdrückt. Eine Website, die in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben darf, ist http://www.airliners.net/
    Gut gefallen haben mir besonders die O-Töne, Berliner Dialekt, Fluglärm, etc. Bei Ausseneinsätzen seid Ihr besonders gut (nicht erst seit “Castor”, dort aber besonders). Aufnahmetechnische Perfektion finde ich gar nicht entscheidend. Und ja, bitte mehr Nerd-Themen! (Ihr könnt die CRE-Lücke füllen ;-) Aber genauso hat das klassische KR-Format (Gespräch in trauter Runde zuhause) nach wie vor seine Daseinsberechtigung. Weiter so!
    Gru,
    Christian

  9. Pingback: Blogs aus Berlin bei ebuzzing.de – Ranking für Juni 2012 | world wide Brandenburg

  10. Etwas unhöflich, als ihr den Planespotter “entdeckt” habt: “Der sah nicht aus, als könne er irgendeine Fremdsprache…” – “Geschweige denn die eigene.”

    Und dann freundlich & nett mit ihm reden; hmm.

  11. Ikonoklastizismus
    (Holgi darf nicht vorne stehen.)

  12. Ein Planespotter müte ja eigentlich auch die Chemtrails spotten, die von Berlin Tegel aus insbesodnere durch Air Berlin Maschinen ausgebracht werden.
    Also falls ihr mal die tödlichsten Chemtrails, den dichtesten Fallout und die kontrastreichsten spektralfarbigen Sonnenkreise von den besten Spots fotografieren wollt, könnt ihr euch gerne bei mir melden.

  13. Eine echt tolle Sendung ist euch hier gelungen. Gerade mit dem Vorlauf und dem “Jagdfeeling” gefiel mir. Bin zu einem Stammhörer vom Küchenradio geworden! Ich bin auf viele weitere Folgen gespannt. Ihr hattet das Thema Trainspotter angeschnitten. Vielleicht wäre hier der Axel Zwingenberger ein interessanter Gast.
    Viele Grüße Robert

  14. Ist das wirklich so vom besten,wenn die beiden an der Autobahn abhengen !Auch dafür gibt es einige lösungen zum Spotten.
    Viele Grüße die Foundation Für R u V.

Schreibe einen Kommentar zu Halloknallo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.