KR296 Kart

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(53 Stimmen, Schnitt: 3,91)
| 17 Kommentare

Mobi-Kart

Das Team war geschlossen Kart fahren und hat die psychologische Dimension dieses Sports komplett entschlüsselt: In den 6,5 PS Dingern offenbart jeder sein wahres Wesen. Es geht gar nicht anders. Die Jungs von Mobi-Kart in Hellersdorf waren sehr gastfreundlich und haben Onkel Andi vor dem Fahren keinen Alkohol verkauft. Die Tonprobleme bitten wir zu entschuldigen.

17 Kommentare

  1. Gibt es nicht am Ostbahnhof auch eine Kartbahn? 

  2. Endlich mal wieder alle zusammen :)

    Das sind immer die besten Sendungen. Ihr entwickelt dabei einen interessanten Drive der sich in anderen Kombinationen nicht so recht einstellen mag. Weiter so!

  3. ich kenne eure internen propleme nicht, aber ich lese immer wieder kryptische andeutungen davon (die kein aussenstehender versteht). so auch in dieser ausgabe. “das team war geschlossen kart fahren” … da läuten bei mir alle alarmglocken. das tönt für mich wie die ansage vor dem esoterikweekend: “bitte yogamatte selber mitbringen”. und so hört sich die sendung auch an. ich hab nach 15 min. ausgeschaltet.

    mit experimentellem radiomachen hat das für mich nicht mehr viel zu tun und ich fühle mich in ausgaben wie diesen in eine gruppendynamische insidershow versetzt. das ist sehr schade und steht in diametralem widerspruch zu den vielen tollen sendungen hier.

    • Ich stimme dir da voll und ganz zu

    • 31. Mai 2011 um 18:06 Uhr
      Karl Marx Strasse

      du kennst die “internen propleme nicht”? hallo?
      dann hörst du wohl gar nie zu.  oder eigentlich nach 2 minuten ausschaltest, und nicht erst nahc eine viertelstunde.  ich habe vielleicht insgesamt 10 mal kr gehört, und das kriegt man sehr schnell mit, erst recht, wenn die gruppe “geschlossen” eine sendung macht.

      p

    • 31. Mai 2011 um 18:06 Uhr
      Karl Marx Strasse

      du kennst die “internen propleme nicht”? hallo?
      dann hörst du wohl gar nie zu.  oder eigentlich nach 2 minuten ausschaltest, und nicht erst nahc eine viertelstunde.  ich habe vielleicht insgesamt 10 mal kr gehört, und das kriegt man sehr schnell mit, erst recht, wenn die gruppe “geschlossen” eine sendung macht.

      p

  4. 30. Mai 2011 um 15:53 Uhr
    Nomoreflattrforyou.

    Kartfahren? Warum habt ihr die Kohle nicht gleich angezündet?

  5. wow, so viel gemotze… mich stressen ja andere sendungen mehr. selbst schuld, wenn ich trotzdem alle höre! :) ich fand es eine nette und witzige folge. sie hatte ihre tiefpunkte, war im ganzen aber, wie ich zumindest dachte, definitiv eher erfreulich. schön, dass ihr euch (jedenfalls zum kartfahren) wieder zusammenraufen könnt! und zu oben: “gruppendynamische insidershow”, das klingt doch gut. ich bin so gar nicht der typ telenovela, und finde das seifenopernartige am küchenradio gerade sehr schön. es gibt doch genug sendungen ganz anderer art, jeder sollte auf seine kosten kommen, denke ich. und “bitte yogamatte selber mitbringen”, ich habe laut gelacht. yoga und kartfahrn, naja.. aber wenigstens ist die kritik humorvoll.

    • Also für mich klingt das nach einer Bewerbung für den Grimmepreis:
      kryptische andeutungen … .. experimentelles radiomachen … gruppendynamische insidershow …
      so senden wir das ein. Danke für die Anmerkungen.

  6. Juchu – ein vierer!

  7. Endlich!Das Vierergespann ist zurück :)
    Das hab ich echt vermisst!!!Nix gegen die Solos von DocPhil oder Frau Katja doch durch diese Folge hab ich gleich mal die alten Folgen rausgekramt und angehört!
    Super Comeback :)

  8. Ich fand die Show auch nicht soo dolle..aber geradezu eine Wohltat vergllichen mit dem, was andere Berliner Podcasts so abliefern, z. B. jener selbstdarstellerische Radiomoderator mit seinem ironiefreien Fanboykumpel, der ständig an seinem teuren Equipment rumspielt und mit Problemen kämpft, die es in der Windowswelt längst nicht mehr gibt..Küchenradio ist gerade auch dann gut, wenn Onkel Andi (manchmal unfreiwillig) eine gewisse Selbstironie “einbringt.

  9. Tolle Sendung – da war die Flattr-Kohle gut angelegt. Hab euch gerade den 1000. Flattr-Klick verpasst – Glückwunsch!

  10. dabei musste ich gleich an die kartfolge von euch denken, und war froh, dassihr diese unbeschadet ueberstanden habt. seht selbst: http://www.youtube.com/watch?v=9qHeSmvBv0U

Schreibe einen Kommentar zu Farmer Fred Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.