KR236 Galerist

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(64 Stimmen, Schnitt: 3,83)
| 18 Kommentare

Als Kind mute Marcus Deschler Kunstpostkarten raten, heute verkauft er die Originale. Leider hat seine Galerie dienstags zu, dafür lädt Marcus das Team in seine Wohnküche ein. Die erste Sendung seit drei Jahren, in der gekocht wird und die erste mit Nachtisch. Es gibt Spaghetti mit Eis und ein echter Wolf im Schafspelz hechelt mit der Zunge.

18 Kommentare

  1. Vorfreude ist die schönste Freude! Und bei der Ankündigung …

  2. Vorfreude ist die schönste Freude! Und bei der Ankündigung …

  3. Das war mal wirklich “Küchenradio”, sehr schön ;)
    Das einzige, was etwas gestört hat, war die Aussteuerung am Anfang. Lag aber wohl am Zischen der Pfanne, die den Rest dann runtergeregelt hat. Aber was solls … es kommt ja auch die Inneren Werte an.

  4. Das war mal wirklich “Küchenradio”, sehr schön ;)
    Das einzige, was etwas gestört hat, war die Aussteuerung am Anfang. Lag aber wohl am Zischen der Pfanne, die den Rest dann runtergeregelt hat. Aber was solls … es kommt ja auch die Inneren Werte an.

  5. …wieder einmal eine schöne sendung… danke! aber auch eine bitte an cindy: du hast oft gute beiträge, deine überbrückungssendung fand ich klasse, aber bitte nicht immer die hinweise auf die länge der sendung und das drängen auf ein schnelles ende…

  6. …wieder einmal eine schöne sendung… danke! aber auch eine bitte an cindy: du hast oft gute beiträge, deine überbrückungssendung fand ich klasse, aber bitte nicht immer die hinweise auf die länge der sendung und das drängen auf ein schnelles ende…

  7. Die guten Kritiken hier, kann ich nicht ganz verstehen. Am Anfang habe ich so gut wie nichts verstanden, da die Stimmen doch sehr leise oder sehr laut waren. Danach war erstmal Langeweile angesagt in dem es um… ja, was eigentlich ging? Nach dem Essen wurde es dann etwas besser, aber wieder kam der Gast nicht zu Wort, wie bei der Sendung davor. Die Sendung war fast genauso schlecht wie das KR235. Hier ist es aber zu verschmerzen, da das Thema nicht so Spannend war. Ich finde Ihr lasst ganz schön nach. Aber ich hoffe mal auf bessere Sendungen…

  8. Die guten Kritiken hier, kann ich nicht ganz verstehen. Am Anfang habe ich so gut wie nichts verstanden, da die Stimmen doch sehr leise oder sehr laut waren. Danach war erstmal Langeweile angesagt in dem es um… ja, was eigentlich ging? Nach dem Essen wurde es dann etwas besser, aber wieder kam der Gast nicht zu Wort, wie bei der Sendung davor. Die Sendung war fast genauso schlecht wie das KR235. Hier ist es aber zu verschmerzen, da das Thema nicht so Spannend war. Ich finde Ihr lasst ganz schön nach. Aber ich hoffe mal auf bessere Sendungen…

  9. Liebe Macher,

    der Wandersoziologe Rainer Brämer hat jüngst herausgefunden, dass bei Studenten in Deutschland das Wandern immer beliebter wird. Ich wei nicht, ob das mit Ihrem Podcast zu tun hat und kann es mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen aber es wäre doch toll.

    Freundlichst
    Ihr

    Carsten H.

  10. Liebe Macher,

    der Wandersoziologe Rainer Brämer hat jüngst herausgefunden, dass bei Studenten in Deutschland das Wandern immer beliebter wird. Ich wei nicht, ob das mit Ihrem Podcast zu tun hat und kann es mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen aber es wäre doch toll.

    Freundlichst
    Ihr

    Carsten H.

  11. @ Carsten H.: Es gab mal die schöne Folge mit dem Daumenkino-Macher Volker Gerling (http://www.kuechenradio.org/wp/?p=83), der im Sommer Wanderungen unternimmt.
    Ich hoffe ja noch auf eine Geocaching-Folge, wo ja auch ein bichen “gewandert” wird.

  12. @ Carsten H.: Es gab mal die schöne Folge mit dem Daumenkino-Macher Volker Gerling (http://www.kuechenradio.org/wp/?p=83), der im Sommer Wanderungen unternimmt.
    Ich hoffe ja noch auf eine Geocaching-Folge, wo ja auch ein bichen “gewandert” wird.

  13. Lieber Herr Nation,

    ich dachte viel mehr an die “Folgen” des Küchenradiokonsums, der mit modernem Equipment (tragbare Musik-Abspielgeräte) zu einer Wanderbewegung führen könnte. Ich rege mich nämlich häufig auf und kann dann einfach nicht mehr stillsitzen. Diese modernen tragbaren Abspielgeräte ermöglich es uns, auch im schnellen Gehen und immer und überall, Küchenradio zu hören. Verstehen Sie mich?

    Freundliche Grüe

    Ihr

    Carsten H.

  14. Lieber Herr Nation,

    ich dachte viel mehr an die “Folgen” des Küchenradiokonsums, der mit modernem Equipment (tragbare Musik-Abspielgeräte) zu einer Wanderbewegung führen könnte. Ich rege mich nämlich häufig auf und kann dann einfach nicht mehr stillsitzen. Diese modernen tragbaren Abspielgeräte ermöglich es uns, auch im schnellen Gehen und immer und überall, Küchenradio zu hören. Verstehen Sie mich?

    Freundliche Grüe

    Ihr

    Carsten H.

  15. zu einem Kuechenradio in dem gekocht wird gehört doch auch das Rezept. Könnt Ihr bitte das Rezept veröffentlichen.

    Schöne Grüsse aus Istanbul

    Stephan

  16. zu einem Kuechenradio in dem gekocht wird gehört doch auch das Rezept. Könnt Ihr bitte das Rezept veröffentlichen.

    Schöne Grüsse aus Istanbul

    Stephan

  17. ich hatte vor langer zeit die folge mal angefangen, und jetzt auf dem nachhauseweg noch die letzten zwanzig minuten gehört.
    wunderbar. danke katja für den “mainstream”-einwurf, danke onkel andi für dein plädoyer fürs abstrakte, danke cindy für “this is so contemporary”.
    küchenradio ist geil!

  18. ich hatte vor langer zeit die folge mal angefangen, und jetzt auf dem nachhauseweg noch die letzten zwanzig minuten gehört.
    wunderbar. danke katja für den “mainstream”-einwurf, danke onkel andi für dein plädoyer fürs abstrakte, danke cindy für “this is so contemporary”.
    küchenradio ist geil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.