KR235 Gott als Hobby

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(91 Stimmen, Schnitt: 3,98)
| 34 Kommentare

Bruder Sebastian

Bruder Sebastian lehrt im
neutestamentlichen Seminar der evangelisch-theologischen Fakultät der Uni Münster. Im Küchenradio beweist er intime Kenntnis von 3-in-1-Apfelschälern und proklamiert Gott als Hobby.

34 Kommentare

  1. Wow. Man mag nur raten, was bei Euch hinter den Kulissen los ist. Aber diese Folge entfaltet ihren ganz unerwarteten Reiz in dem Moment, als Cindy das Thema Schuld aufbringt. Ich hoffe, Ihr macht noch weiter. Lange. Danke.

  2. Wow. Man mag nur raten, was bei Euch hinter den Kulissen los ist. Aber diese Folge entfaltet ihren ganz unerwarteten Reiz in dem Moment, als Cindy das Thema Schuld aufbringt. Ich hoffe, Ihr macht noch weiter. Lange. Danke.

  3. Live mitgehört – groe KR-Kunst! 5 Sterne.
    Und die Idee aus dem Chat, Cindy mit Sebastian einen Intimpodcast veranstalten zu lassen, fände ich auch sehr interessant.

  4. Live mitgehört – groe KR-Kunst! 5 Sterne.
    Und die Idee aus dem Chat, Cindy mit Sebastian einen Intimpodcast veranstalten zu lassen, fände ich auch sehr interessant.

  5. schuldanerkenntnis ist vor allem auch eine von einer Gesellschaft beschlossene Konvention.

  6. schuldanerkenntnis ist vor allem auch eine von einer Gesellschaft beschlossene Konvention.

  7. ach übrigens, immer wieder spannend, wie ernsthaft und konzentriert Cindy wird, wenn es um Ethik geht.

  8. ach übrigens, immer wieder spannend, wie ernsthaft und konzentriert Cindy wird, wenn es um Ethik geht.

  9. Schon allein deshalb gut weil alle mit dabei waren, das gibt gleich eine viel bessere Atmosphäre und Gesprächskultur.
    Auch wenn mir der Gast am Anfang etwas Leid tat, also wenn man da nicht drauf vorbereitet ist braucht man schon gute Nerven, aber die hat er ja unter Beweis gestellt :-). Gut so..

  10. Schon allein deshalb gut weil alle mit dabei waren, das gibt gleich eine viel bessere Atmosphäre und Gesprächskultur.
    Auch wenn mir der Gast am Anfang etwas Leid tat, also wenn man da nicht drauf vorbereitet ist braucht man schon gute Nerven, aber die hat er ja unter Beweis gestellt :-). Gut so..

  11. Bei den ersten Fragen zur Theologie zweifelte ich ja an Eurer klassischen Bildung, aber der weitere Verlauf hat es dann gerissen. ;)

  12. Bei den ersten Fragen zur Theologie zweifelte ich ja an Eurer klassischen Bildung, aber der weitere Verlauf hat es dann gerissen. ;)

  13. Sehr Chaotische Sendung. Den Mittelteil fand ich aber ganz gut. Cindy scheint doch mehr zu sein als nur ein Pausenclown, leider zeigt er es nur viel zu selten.

    Weiter so….

  14. Sehr Chaotische Sendung. Den Mittelteil fand ich aber ganz gut. Cindy scheint doch mehr zu sein als nur ein Pausenclown, leider zeigt er es nur viel zu selten.

    Weiter so….

  15. Eine Sendung, die begann wie Sodom und Gomorrha und endete wie im Garten Eden.

  16. Eine Sendung, die begann wie Sodom und Gomorrha und endete wie im Garten Eden.

  17. Gott als Hobby

    Ein herzliches Dankeschön allein für den Titel dieses casts, entlarvend und fragwürdiger als die in den Kommentaren angeblichen und angeprangerten Defiziten klassischer Bildung (jauchiges Potsdam oder was?) fand ich allerdings die offiziel als befriedigend (sic! Ordnungnummer eins…. haha) bewerteten mageren Null-Antworten eures Gastes.

    Mündliche Prüfung in Seelsorge… Aufnahme im öffentlich allimentierten Call-Center. Glückwunsch!

    In Anlehnung einer früheren Sendung werfe ich meinen berschussanteil mangels Alternative nicht der Kirche in den inkompetenten, gefräigen Rachen sondern spende sie z.B. hiermit aufklärerischen Momenten wie diesen stream

  18. Gott als Hobby

    Ein herzliches Dankeschön allein für den Titel dieses casts, entlarvend und fragwürdiger als die in den Kommentaren angeblichen und angeprangerten Defiziten klassischer Bildung (jauchiges Potsdam oder was?) fand ich allerdings die offiziel als befriedigend (sic! Ordnungnummer eins…. haha) bewerteten mageren Null-Antworten eures Gastes.

    Mündliche Prüfung in Seelsorge… Aufnahme im öffentlich allimentierten Call-Center. Glückwunsch!

    In Anlehnung einer früheren Sendung werfe ich meinen berschussanteil mangels Alternative nicht der Kirche in den inkompetenten, gefräigen Rachen sondern spende sie z.B. hiermit aufklärerischen Momenten wie diesen stream

  19. Cindy hat wohl zu viel Levinas gelesen? ;)
    Fand die Folge ehrlich gesagt ein bisschen schwach. War nett zu hören, aber begeistert hat sie nicht. Zumal euer Gast zeitweilig etwas lustlos schien, was aber bestimmt auch daran lag das Cindy so in Fahrt kam und immer lieber selbst geantwortet hat. Aber schön euch mal wieder zusammen zu hören.

  20. Cindy hat wohl zu viel Levinas gelesen? ;)
    Fand die Folge ehrlich gesagt ein bisschen schwach. War nett zu hören, aber begeistert hat sie nicht. Zumal euer Gast zeitweilig etwas lustlos schien, was aber bestimmt auch daran lag das Cindy so in Fahrt kam und immer lieber selbst geantwortet hat. Aber schön euch mal wieder zusammen zu hören.

  21. “bis einem der eiter ins gesicht spritzt”
    “das hört sich ja eklig an”

    Allerdings und solange verfügbar empfehle ich auch folgende öffentlich-rechtliche podcasts und beide auch ausgerechnet vom br:

    (bzgn. Ullmaier-Cast) 75. Todestag v. Erich Mühsam
    http://gffstream-2.vo.llnwd.net/e1/imperia/md/audio/podcast/import/2009_07/2009_07_08_16_09_01_podcasterichmhsam_a.mp3

    (“Wenn die Stasi dem Generalbundesanwalt auf die Finger schaut … – Das Oktoberfestattentat in neuem Licht”)
    http://gffstream-4.vo.llnwd.net/e1/imperia/md/audio/podcast/import/2009_11/2009_09_21_11_12_27_podcastwenndiestasidemgeneralb_a.mp3

    P.S.: eure paypal-Anbindung ist “suboptimal”

  22. “bis einem der eiter ins gesicht spritzt”
    “das hört sich ja eklig an”

    Allerdings und solange verfügbar empfehle ich auch folgende öffentlich-rechtliche podcasts und beide auch ausgerechnet vom br:

    (bzgn. Ullmaier-Cast) 75. Todestag v. Erich Mühsam
    http://gffstream-2.vo.llnwd.net/e1/imperia/md/audio/podcast/import/2009_07/2009_07_08_16_09_01_podcasterichmhsam_a.mp3

    (“Wenn die Stasi dem Generalbundesanwalt auf die Finger schaut … – Das Oktoberfestattentat in neuem Licht”)
    http://gffstream-4.vo.llnwd.net/e1/imperia/md/audio/podcast/import/2009_11/2009_09_21_11_12_27_podcastwenndiestasidemgeneralb_a.mp3

    P.S.: eure paypal-Anbindung ist “suboptimal”

  23. Liebe Macher,

    dieser Beitrag war alles aber nicht suboptimal. Ich babe mich doch sehr gefreut, Cindy einmal in einer “stärkeren” Rolle überleben zu dürfen und das ganze Küchenradioteam vereint zu wissen.

    Ich möchte nicht in “seinem” Namen sprechen aber viele dieser gottesfürchtigen Menschen sind eben solche Wadenbeier, wie der kleine Hund, der seinen Weg hoffentlich nach Hause gefunden hat.

    Ich glaube nicht!

    Ihr

    Carsten H.

  24. Liebe Macher,

    dieser Beitrag war alles aber nicht suboptimal. Ich babe mich doch sehr gefreut, Cindy einmal in einer “stärkeren” Rolle überleben zu dürfen und das ganze Küchenradioteam vereint zu wissen.

    Ich möchte nicht in “seinem” Namen sprechen aber viele dieser gottesfürchtigen Menschen sind eben solche Wadenbeier, wie der kleine Hund, der seinen Weg hoffentlich nach Hause gefunden hat.

    Ich glaube nicht!

    Ihr

    Carsten H.

  25. Groartig, dass endlich mal wieder alle an Bord waren. Hoffentlich kommt das in Zukunft wieder häufiger vor. Lasst das Küchenradio ja nicht sterben!

  26. Groartig, dass endlich mal wieder alle an Bord waren. Hoffentlich kommt das in Zukunft wieder häufiger vor. Lasst das Küchenradio ja nicht sterben!

  27. Die Sendung fand ich hörenswert, aber das Potenzial des Themas habt Ihr bei Weitem nicht ausgeschöpft. Und das lag nicht am Gast.
    Zum Beispiel fand ich, dass beim Stichwort “Schuld” recht banal (um Katjas Wortwahl mal zurückzuspielen) gegen Cindys Standpunkt argumentiert wurde. Die Diskussion ist dadurch zu dem eigentlich spannnendsten Zeitpunkt sehr oberflächlich geblieben. Weder bin gläubig, noch getauft, geschweige denn in der Kirche, aber die besonders von Katja geäuerten schon tausendfach gehörten antiklerikalen Allgemeinplätze haben das Gespräch absolut gestört und wurden Cindy, die sich in dem Moment extrem geöffnet hat, nicht gerecht. Und umso ärgerlicher ist das, wenn man noch vorausschickt, dass man vom Thema eigentlich nichts versteht.
    Insgesamt fand ich auerdem Eure Grundhaltung dem Gast gegenüber ziemlich unfreundlich.

  28. Die Sendung fand ich hörenswert, aber das Potenzial des Themas habt Ihr bei Weitem nicht ausgeschöpft. Und das lag nicht am Gast.
    Zum Beispiel fand ich, dass beim Stichwort “Schuld” recht banal (um Katjas Wortwahl mal zurückzuspielen) gegen Cindys Standpunkt argumentiert wurde. Die Diskussion ist dadurch zu dem eigentlich spannnendsten Zeitpunkt sehr oberflächlich geblieben. Weder bin gläubig, noch getauft, geschweige denn in der Kirche, aber die besonders von Katja geäuerten schon tausendfach gehörten antiklerikalen Allgemeinplätze haben das Gespräch absolut gestört und wurden Cindy, die sich in dem Moment extrem geöffnet hat, nicht gerecht. Und umso ärgerlicher ist das, wenn man noch vorausschickt, dass man vom Thema eigentlich nichts versteht.
    Insgesamt fand ich auerdem Eure Grundhaltung dem Gast gegenüber ziemlich unfreundlich.

  29. Noch eine Anmerkung zum NDR. Wenn Küchenradio im NDR ausgestrahlt würde, wüsste ich endlich, warum ich GEZ-Gebühren zahle!!!

    Tolle Sendung. Sehr interessant. Und der Beginn der Sendung: chaotisch-liebenswert.

  30. Noch eine Anmerkung zum NDR. Wenn Küchenradio im NDR ausgestrahlt würde, wüsste ich endlich, warum ich GEZ-Gebühren zahle!!!

    Tolle Sendung. Sehr interessant. Und der Beginn der Sendung: chaotisch-liebenswert.

  31. Ich fand die Folge auch ein wenig schwach. Lag möglichweise daran, das nicht klar war ob es um Theologie oder um Glauben geht.

  32. Ich fand die Folge auch ein wenig schwach. Lag möglichweise daran, das nicht klar war ob es um Theologie oder um Glauben geht.

  33. Lasst das Kuechenradio bloss nicht sterben,wenn ich das schon lese.Naja,werde mal in einem halben Jhar mal wieder vorbei schauen,vielleicht sind ja bis dahin 10 Sendungen zusammen.

  34. Lasst das Kuechenradio bloss nicht sterben,wenn ich das schon lese.Naja,werde mal in einem halben Jhar mal wieder vorbei schauen,vielleicht sind ja bis dahin 10 Sendungen zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.