KR214 Klaus Zapf

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(166 Stimmen, Schnitt: 3,64)
| 48 Kommentare

Klaus Zapf

Heute morgen noch zwei Brassen aus der Spree gezogen, am frühen Abend zu Gast im Küchenradio: Klaus Zapf, wohlhabender Gründer von Zapf Umzüge und streitbarer Börsenzocker.

48 Kommentare

  1. Ich habe 5 Sterne gegeben, weil das Team bravourös eine Extremsituation mit einem sehr speziellen Gast gelöst hat. Inhalte oder Gast-Verhalten bewerte ich eigentlich (?) nie.

  2. Ich habe 5 Sterne gegeben, weil das Team bravourös eine Extremsituation mit einem sehr speziellen Gast gelöst hat. Inhalte oder Gast-Verhalten bewerte ich eigentlich (?) nie.

  3. Schade!

    Die erste KR-Folge, die ich nicht bis zum Schluss ertragen hab. Ich hoffe ihr findet beim nächsten Mal wieder einen angenehmeren Gesprächspartner.

  4. Schade!

    Die erste KR-Folge, die ich nicht bis zum Schluss ertragen hab. Ich hoffe ihr findet beim nächsten Mal wieder einen angenehmeren Gesprächspartner.

  5. Lob an die anwesende Crew die ein badisches Original mit Berliner Schnauze gewähren liess. Ganz grosses Kino. Ich habe auch 5 Sterne gegeben. Wer sich Klaus Zapf einlädt musste aber wissen worauf er sich einlässt. Habe vor einigen jahren eine Reportage gesehen und da war er genauso druff. Er liebenswert schrullig aber durchaus kompetent. Küchenradio seriös, humorvoll, souverän und an den richtigen Stellen nicht nachtragend oder beleidigt.

    Daumen hoch!

  6. Lob an die anwesende Crew die ein badisches Original mit Berliner Schnauze gewähren liess. Ganz grosses Kino. Ich habe auch 5 Sterne gegeben. Wer sich Klaus Zapf einlädt musste aber wissen worauf er sich einlässt. Habe vor einigen jahren eine Reportage gesehen und da war er genauso druff. Er liebenswert schrullig aber durchaus kompetent. Küchenradio seriös, humorvoll, souverän und an den richtigen Stellen nicht nachtragend oder beleidigt.

    Daumen hoch!

  7. Ein sehr unterhaltsamer Gast. Ihr habts nicht geschafft die Unterhaltung einigermassen zu lenken. Zumindest über die Prozesse habt ihr wenig rausbekommen. Der erzählt einfach wonach ihm gerade ist :-) War wirklich angenehm zuzuhören.

    Eine Bitte: ich möchte nie wieder hören “so wir sind durch”!! Das ist ungefähr so frustrierend wie als kleines Kind wenn es heisst “so Zeit fürs Bett”.

  8. Ein sehr unterhaltsamer Gast. Ihr habts nicht geschafft die Unterhaltung einigermassen zu lenken. Zumindest über die Prozesse habt ihr wenig rausbekommen. Der erzählt einfach wonach ihm gerade ist :-) War wirklich angenehm zuzuhören.

    Eine Bitte: ich möchte nie wieder hören “so wir sind durch”!! Das ist ungefähr so frustrierend wie als kleines Kind wenn es heisst “so Zeit fürs Bett”.

  9. ich kann ja verstehen das der kollege nicht unbedingt ein einfacher gesprächspartner ist, aber wieso euer drang ihm die ganze zeit eure themen aufs auge zu drücken. wenn er ins plaudern kommt, weltklasse. ich hätte noch mindestens zwei stunden einfach zuhören können.

  10. ich kann ja verstehen das der kollege nicht unbedingt ein einfacher gesprächspartner ist, aber wieso euer drang ihm die ganze zeit eure themen aufs auge zu drücken. wenn er ins plaudern kommt, weltklasse. ich hätte noch mindestens zwei stunden einfach zuhören können.

  11. mal wieder: suppa! :-)

  12. mal wieder: suppa! :-)

  13. krasser gast, aber recht souverän und exzellent gelöst. danke :-)

    beim so wir sind durch musst ich grinsen, ham wa ja schon lang nich mehr gehört

  14. krasser gast, aber recht souverän und exzellent gelöst. danke :-)

    beim so wir sind durch musst ich grinsen, ham wa ja schon lang nich mehr gehört

  15. Pingback: Aus der Reihe coole Badener: Klaus Zapf | getmad

  16. super .. ganz toller podcast .. klaus zapf ist einfach genial .. der lässt sich nicht steuern ist aber einfach wahnsinnig unterhaltsam .. könnte dem stundenlang zuhören

  17. super .. ganz toller podcast .. klaus zapf ist einfach genial .. der lässt sich nicht steuern ist aber einfach wahnsinnig unterhaltsam .. könnte dem stundenlang zuhören

  18. Tja, ein Original mit Ecken und Kanten.Der hat euch ja ziemlich die Hosen ausgezogen. Mir ist völlig schleierhaft,warum ihr den schon nach so kurzer Zeit wieder habt ziehen lassen, wo er doch ganz offensichtlich noch weitermachen wollte. Kein Bock gehabt, wa? Sehr schade.

  19. Tja, ein Original mit Ecken und Kanten.Der hat euch ja ziemlich die Hosen ausgezogen. Mir ist völlig schleierhaft,warum ihr den schon nach so kurzer Zeit wieder habt ziehen lassen, wo er doch ganz offensichtlich noch weitermachen wollte. Kein Bock gehabt, wa? Sehr schade.

  20. Meine Güte,
    Streitbar ist aber wirklich sehr milde ausgedückt. Ich finde Herrn Zapfs Art teilweise unmöglich.
    Allerdings finde ich seine Geschichte sehr faszinierend. Und Erfolg scheint ihm auch Recht zugeben.
    Ich kann mir schon gut vorstellen, wie einem erfolgsverwöhnten Manager im Designeranzug der Kragen platzt, wenn ihm da so ein bärtiger, Hornbrille tragender, ältere Herr so richtig in die Suppe spuckt. Besonders wenn er gemeint hat sich, am nächsten morgen, nur noch mit den Nachwirkung, des vom Aufsichtsratsvositzenden spendierten Champagners, auseinander setzen zu müssen.
    Gute, aber anstrengende Sendung.

  21. Meine Güte,
    Streitbar ist aber wirklich sehr milde ausgedückt. Ich finde Herrn Zapfs Art teilweise unmöglich.
    Allerdings finde ich seine Geschichte sehr faszinierend. Und Erfolg scheint ihm auch Recht zugeben.
    Ich kann mir schon gut vorstellen, wie einem erfolgsverwöhnten Manager im Designeranzug der Kragen platzt, wenn ihm da so ein bärtiger, Hornbrille tragender, ältere Herr so richtig in die Suppe spuckt. Besonders wenn er gemeint hat sich, am nächsten morgen, nur noch mit den Nachwirkung, des vom Aufsichtsratsvositzenden spendierten Champagners, auseinander setzen zu müssen.
    Gute, aber anstrengende Sendung.

  22. Thematik fand ich interessant. Zum Thema Wirtschaft, Finanzen usw. würde ich mir weitere Gäste wünschen, die aus dem Nähkästchen plaudern können…Stichwort Kapitalismuskritik, Grundeinkommen etc.

    Herr Zapf war natürlich sehr dominant und eckt mit seinen Ansichten natürlich an, was ihn für mich aber auch interessant macht. Ihn reden zu lassen war das beste was ihr machen konntet. Ich hätte gern noch etwas länger zugehört.

  23. Thematik fand ich interessant. Zum Thema Wirtschaft, Finanzen usw. würde ich mir weitere Gäste wünschen, die aus dem Nähkästchen plaudern können…Stichwort Kapitalismuskritik, Grundeinkommen etc.

    Herr Zapf war natürlich sehr dominant und eckt mit seinen Ansichten natürlich an, was ihn für mich aber auch interessant macht. Ihn reden zu lassen war das beste was ihr machen konntet. Ich hätte gern noch etwas länger zugehört.

  24. Eine interessante Sendung, die durchaus noch Potenzial für mehr gehabt hätte.
    Leider scheint es da menschlich nicht wirklich funktioniert zu haben..

    Danke trotzdem – und auch von mir noch die Bitte, nicht noch einmal den Gast so abzuwürgen. Von mir aus lasst ihn doch einfach erzählen. ;-)

  25. Eine interessante Sendung, die durchaus noch Potenzial für mehr gehabt hätte.
    Leider scheint es da menschlich nicht wirklich funktioniert zu haben..

    Danke trotzdem – und auch von mir noch die Bitte, nicht noch einmal den Gast so abzuwürgen. Von mir aus lasst ihn doch einfach erzählen. ;-)

  26. Kann man sagen ein typischer KR-Gast? In jedem Falle mal wieder ein ganz Kontroverser und damit einer der unterhaltensten Sendungen seit langem.

  27. Kann man sagen ein typischer KR-Gast? In jedem Falle mal wieder ein ganz Kontroverser und damit einer der unterhaltensten Sendungen seit langem.

  28. Fuer mich eine der besten Sendungen seit langem, nicht zuletzt wegen des grossartigen Gastes. Ich verstehe nicht, warum Herr Zapf hier so schlecht ankam. Haben wir hier zu viele “Top”-Manager? Herrn Zapf haette ich noch mehrere Stundne zuhoeren koennen. Aehnliches ging es mir uebrigens auch mit Bruno Schirra, der auch nicht so toll ankam, aber fuer mich zu den besten Gaesten gehoerte, die das KR bisher hatte.
    Der Saunaclub-Spruch am Anfang war fuer mich eines der all-time Kuechenradio-Highlights.

  29. Fuer mich eine der besten Sendungen seit langem, nicht zuletzt wegen des grossartigen Gastes. Ich verstehe nicht, warum Herr Zapf hier so schlecht ankam. Haben wir hier zu viele “Top”-Manager? Herrn Zapf haette ich noch mehrere Stundne zuhoeren koennen. Aehnliches ging es mir uebrigens auch mit Bruno Schirra, der auch nicht so toll ankam, aber fuer mich zu den besten Gaesten gehoerte, die das KR bisher hatte.
    Der Saunaclub-Spruch am Anfang war fuer mich eines der all-time Kuechenradio-Highlights.

  30. Super Sendung. Ich kann mich nur den anderen Kommentatoren anschlieen. Lasst solche Gäste doch einfach erzählen. Das “so wir sind durch kam sehr erleichtert rüber. Vielleicht solltet ihr nicht so streng an eurer Stunde festhalten. Wer es nicht mehr länger hören mag, kann ja abschalten.

  31. Super Sendung. Ich kann mich nur den anderen Kommentatoren anschlieen. Lasst solche Gäste doch einfach erzählen. Das “so wir sind durch kam sehr erleichtert rüber. Vielleicht solltet ihr nicht so streng an eurer Stunde festhalten. Wer es nicht mehr länger hören mag, kann ja abschalten.

  32. 36:40 habe ich durchgehalten. puh!
    ich freue mich jede woche sehr auf euch, aber diesesmal fand ich den gast nur nervig.
    den kommentar “hast wohl ne klatsche?”, den hat er sich aber aus alten eckkneipenzeiten behalte, vielleicht wäre seine kinderstube mit bier besser bewesen. trotzdem seit ihr sehr geduldig mit dem herrn umgegangen.

  33. 36:40 habe ich durchgehalten. puh!
    ich freue mich jede woche sehr auf euch, aber diesesmal fand ich den gast nur nervig.
    den kommentar “hast wohl ne klatsche?”, den hat er sich aber aus alten eckkneipenzeiten behalte, vielleicht wäre seine kinderstube mit bier besser bewesen. trotzdem seit ihr sehr geduldig mit dem herrn umgegangen.

  34. WAS, SCHOOOOOOOOOOOOOOOOOON SCHLUSS? Verdammt, was ist denn das für eine spiessige Art und Weise den Podcast zu beenden? Habt ihr gewerkschaftlich vereinbarte Arbeitszeiten oder was? Echt schade, dass ihr den Gast nicht länger zu Wort kommen lassen habt, vorallem wo er ziemlich locker von der leber aus dem leben berichtet hat. Ziemlich unverfälscht und ehrlich. Klar, die typische KR-Fragerei kam nicht so richtig in Gang, aber nur weil ne Stunde vorbei ist aufzuhören ist echt schade gewesen. Keine Groe Leistung Leute, vor allem wo doch DocPhil am besten weiss, dass lange Podcast wenn Sie gut sind auch wirklich gehört werden. Also ich fands neben der Friedhofsepisode und dem Ausflug dank UMTS die beste Sendung seit langem, vielleicht sogar der beste Gast seit langem, weil er mal nicht so eingeschüchtert war. Nur noch Tim Pritlove zu Gast kam da ran! Finde soetwas hätte kein anderer bringen können als das legendäre KR Team und dann hört ihr so abruppt auf…

  35. WAS, SCHOOOOOOOOOOOOOOOOOON SCHLUSS? Verdammt, was ist denn das für eine spiessige Art und Weise den Podcast zu beenden? Habt ihr gewerkschaftlich vereinbarte Arbeitszeiten oder was? Echt schade, dass ihr den Gast nicht länger zu Wort kommen lassen habt, vorallem wo er ziemlich locker von der leber aus dem leben berichtet hat. Ziemlich unverfälscht und ehrlich. Klar, die typische KR-Fragerei kam nicht so richtig in Gang, aber nur weil ne Stunde vorbei ist aufzuhören ist echt schade gewesen. Keine Groe Leistung Leute, vor allem wo doch DocPhil am besten weiss, dass lange Podcast wenn Sie gut sind auch wirklich gehört werden. Also ich fands neben der Friedhofsepisode und dem Ausflug dank UMTS die beste Sendung seit langem, vielleicht sogar der beste Gast seit langem, weil er mal nicht so eingeschüchtert war. Nur noch Tim Pritlove zu Gast kam da ran! Finde soetwas hätte kein anderer bringen können als das legendäre KR Team und dann hört ihr so abruppt auf…

  36. Einfach nur nervig! Ich hätte mich ja auf die Person Klaus Zapf einlassen können, wenn er sich zu seinen Motiven geäuert hätte – aber das hat er ja mehrfach verweigert. Gerade sein Weltbild hätte mich sehr interessiert, aber darüber wollte er halt nicht reden.

    Ich kann absolut verstehen, dass ihr ihn nach einer Stunde abgedreht habt, diese defensive Aggressivität und permanente Gesprächsverweigerung gehen mir auf den Kecks. Hat der Mann Angst auf Fragen zu antworten? Wer bei Küchenradio sitzt, muss bereit sein sich/sein Handeln zu erklären, bei diesem Gast definitiv nicht der Fall – schade.

  37. Einfach nur nervig! Ich hätte mich ja auf die Person Klaus Zapf einlassen können, wenn er sich zu seinen Motiven geäuert hätte – aber das hat er ja mehrfach verweigert. Gerade sein Weltbild hätte mich sehr interessiert, aber darüber wollte er halt nicht reden.

    Ich kann absolut verstehen, dass ihr ihn nach einer Stunde abgedreht habt, diese defensive Aggressivität und permanente Gesprächsverweigerung gehen mir auf den Kecks. Hat der Mann Angst auf Fragen zu antworten? Wer bei Küchenradio sitzt, muss bereit sein sich/sein Handeln zu erklären, bei diesem Gast definitiv nicht der Fall – schade.

  38. Super!
    Ich möchte nicht mit dem Typen eine Stunde lang am Tisch sitzen müssen, “versteste?!”

  39. Super!
    Ich möchte nicht mit dem Typen eine Stunde lang am Tisch sitzen müssen, “versteste?!”

  40. Für mich eine der besten «Küchenradio»-Folgen  schade, dass nach einer Stunde schon Schluss war

  41. Für mich eine der besten «Küchenradio»-Folgen  schade, dass nach einer Stunde schon Schluss war

  42. Ist zwar eigentlich ein schlechter Stil, den Gast persönlich zu kritisieren, aber hier mache ich eine Ausnahme, denn Hr. Zapf dürfte eh eine Haut wie Krokoleder haben, also:

    Unsympath, ekliger Rechthaber, selbsternannter Robin Hood mit einer ungeheuer nervigen Diktion,

    hinzu kam, dass mich das Thema nun doch nur begrenzt interessierte, sodass ich nach 30 Minuten oder so genug hatte.

  43. Ist zwar eigentlich ein schlechter Stil, den Gast persönlich zu kritisieren, aber hier mache ich eine Ausnahme, denn Hr. Zapf dürfte eh eine Haut wie Krokoleder haben, also:

    Unsympath, ekliger Rechthaber, selbsternannter Robin Hood mit einer ungeheuer nervigen Diktion,

    hinzu kam, dass mich das Thema nun doch nur begrenzt interessierte, sodass ich nach 30 Minuten oder so genug hatte.

  44. Klaus Zapf am 3.12.2009 bei Harald Schmidt. Wer nicht das Remake sehen möchte, sollte das Küchenradio Folge 214 schon jetzt hören.

    Ich bin mir sicher Dirty Harry liest hier mit um sich inspirieren zu lassen, was die Massen wirklich interessiert.

  45. Klaus Zapf am 3.12.2009 bei Harald Schmidt. Wer nicht das Remake sehen möchte, sollte das Küchenradio Folge 214 schon jetzt hören.

    Ich bin mir sicher Dirty Harry liest hier mit um sich inspirieren zu lassen, was die Massen wirklich interessiert.

  46. Wei gar nicht, was Ihr alle habt. Der Typ ist halt jemand der viel erzählt, aber dabei nicht nervig oder anstrengend – im Gegenteil: Der hat wenigstens was zu erzählen.

  47. Wei gar nicht, was Ihr alle habt. Der Typ ist halt jemand der viel erzählt, aber dabei nicht nervig oder anstrengend – im Gegenteil: Der hat wenigstens was zu erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.