KR198 Stefan Wieduwilt

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(121 Stimmen, Schnitt: 4,10)
| 32 Kommentare

Stefan Wieduwilt

Stefan Wieduwilt ist TV-Produzent (“Nacht-Taxe”, rbb), war beim ZDF, Endemol. Wir reden über deutsche Serien, Internetfernsehen, Quoten und irische Zigaretten. Nette Runde.

32 Kommentare

  1. Eine Stunde vor dem Livestream ist der Beitrag schon dreimal gevotet – Ihr habt nicht nur Hörer, sondern auch “Seher” … na dann freu ich mich schonmal.

  2. Eine Stunde vor dem Livestream ist der Beitrag schon dreimal gevotet – Ihr habt nicht nur Hörer, sondern auch “Seher” … na dann freu ich mich schonmal.

  3. Themenvorschlag:
    Eine Sendung über den Schlaf, Biorhythmus und das Unding, dass wir alle so früh aufstehen müssen :-)

  4. Themenvorschlag:
    Eine Sendung über den Schlaf, Biorhythmus und das Unding, dass wir alle so früh aufstehen müssen :-)

  5. @ Heinz vom Dach: B-Society und Markus Albers passen da gut

  6. @ Heinz vom Dach: B-Society und Markus Albers passen da gut

  7. hej,
    ich hab innerhalb der letzten 3-4 alle folgen von 1 bis zu letzten hintereinander durchgehört und muss ich alle 4 so mal loben und mich für diese zeit bedanken. ich hab euch gehört beim kochen, fahrradfahren, sauber machen, zugfahren, duschen (die nachbarn ham sich gefreut), spazieren, … es gab zwar manchmal folgen wo ich gedacht hab “oh gott”, auch ein wenig “fremdschämen”, aber ansonsten… einfach nur super…
    cindy.. +für das ganze durcheinander, die lustigen momente, die “seltsamen” fragen.. mit der groküsche, das hab ich aberi mmer noch nicht verstanden..
    frau katja.. für die meist positive grundstimmung, den elan was zu machen, das “rumgezicke” (müsste positiver bezeichnet werden), dieses “frau von welt”-verhalten :)
    docphil.. für die ganzen technik-sachen, den chat, die ganzen technik-fragen, den versuch ein wenig seriösität in die sendung zu bringen..
    onkelandy.. für die super begrüungen, du so oft “nachgibst” und zurücksteckst, für deine “sozialkritischen / philosophische” fragen..

    am besten fand / find ich aber immer noch eure “auslandseinsätze”… vorallem die weihnachtsmärkte, karaoke, admiralbrücke, neukölln, spätshop oder sbahn… das ist immer sehr interessant und bringt mir als “nicht berliner” berlin doch sehr nah… super war z.b. auch die kleingarten, circus, prostituierte,sendungen …

    deswegen.. bitte einfach weitermachen, auch mit streit etc… bleibt einfach wie ihr seit… ist super so.

    liebe grüe,
    papierschiff

  8. hej,
    ich hab innerhalb der letzten 3-4 alle folgen von 1 bis zu letzten hintereinander durchgehört und muss ich alle 4 so mal loben und mich für diese zeit bedanken. ich hab euch gehört beim kochen, fahrradfahren, sauber machen, zugfahren, duschen (die nachbarn ham sich gefreut), spazieren, … es gab zwar manchmal folgen wo ich gedacht hab “oh gott”, auch ein wenig “fremdschämen”, aber ansonsten… einfach nur super…
    cindy.. +für das ganze durcheinander, die lustigen momente, die “seltsamen” fragen.. mit der groküsche, das hab ich aberi mmer noch nicht verstanden..
    frau katja.. für die meist positive grundstimmung, den elan was zu machen, das “rumgezicke” (müsste positiver bezeichnet werden), dieses “frau von welt”-verhalten :)
    docphil.. für die ganzen technik-sachen, den chat, die ganzen technik-fragen, den versuch ein wenig seriösität in die sendung zu bringen..
    onkelandy.. für die super begrüungen, du so oft “nachgibst” und zurücksteckst, für deine “sozialkritischen / philosophische” fragen..

    am besten fand / find ich aber immer noch eure “auslandseinsätze”… vorallem die weihnachtsmärkte, karaoke, admiralbrücke, neukölln, spätshop oder sbahn… das ist immer sehr interessant und bringt mir als “nicht berliner” berlin doch sehr nah… super war z.b. auch die kleingarten, circus, prostituierte,sendungen …

    deswegen.. bitte einfach weitermachen, auch mit streit etc… bleibt einfach wie ihr seit… ist super so.

    liebe grüe,
    papierschiff

  9. Vielen Dank für die mal wieder tolle, informative Folge! brigens, die MA wird auch gro durch Anrufe gemacht und dauert etwa 45 Minuten, habe auch mal im Callcenter gearbeitet und sowas gemacht. Ich war jung und brauchte das Geld :-)
    Gru aus Bremen
    Schobi

  10. Vielen Dank für die mal wieder tolle, informative Folge! brigens, die MA wird auch gro durch Anrufe gemacht und dauert etwa 45 Minuten, habe auch mal im Callcenter gearbeitet und sowas gemacht. Ich war jung und brauchte das Geld :-)
    Gru aus Bremen
    Schobi

  11. Super Folge – mal wieder.
    Interessante Infos aus der Medienbranche. Zum Thema Einschaltquoten fällt mir gerade der Film “Free Rainer” mit Moritz Bleibtreu ein. Etwas überzogen, aber unterhaltsam.
    Liebes KR-Team: Danke für euer tolles Format. :-)

  12. Super Folge – mal wieder.
    Interessante Infos aus der Medienbranche. Zum Thema Einschaltquoten fällt mir gerade der Film “Free Rainer” mit Moritz Bleibtreu ein. Etwas überzogen, aber unterhaltsam.
    Liebes KR-Team: Danke für euer tolles Format. :-)

  13. Ach wie schön! Grade höre ich Eure Sendung, und es geht um die Nachttaxe. Hier also eine kurze Werbeunterbrechung: Leute schaut Euch Nachttaxe bei RBB an. Man schaut die Sendung an, lacht, ist berührt, erstaunt, fasziniert. Was “normale” Leute so alles zu erzählen haben… Küchenradio auf vier Rädern!? Nach der halben Stunde geht es einem gut, und das will was heien.
    Liebe Grüe aus dem Süden
    Marille

  14. Ach wie schön! Grade höre ich Eure Sendung, und es geht um die Nachttaxe. Hier also eine kurze Werbeunterbrechung: Leute schaut Euch Nachttaxe bei RBB an. Man schaut die Sendung an, lacht, ist berührt, erstaunt, fasziniert. Was “normale” Leute so alles zu erzählen haben… Küchenradio auf vier Rädern!? Nach der halben Stunde geht es einem gut, und das will was heien.
    Liebe Grüe aus dem Süden
    Marille

  15. Klang ein klein bisschen gehetzt diesmal, jeder ist jedem einmal zu oft ins Wort gefallen, sonst aber gut.
    Andi und DSDS war ja hoffentlich Spa, genauso wie eure Bewunderung für D.B….

  16. Klang ein klein bisschen gehetzt diesmal, jeder ist jedem einmal zu oft ins Wort gefallen, sonst aber gut.
    Andi und DSDS war ja hoffentlich Spa, genauso wie eure Bewunderung für D.B….

  17. hi leute
    für katja habe ich einen tipp, wie sie an gute filme im tv erinnert werden kann. auf http://www.schnitt.de/236 gibt es einen kalender, der einen die filme der nächsten tage anzeigt. kann man auch gut als iCalendar abonnieren.

  18. hi leute
    für katja habe ich einen tipp, wie sie an gute filme im tv erinnert werden kann. auf http://www.schnitt.de/236 gibt es einen kalender, der einen die filme der nächsten tage anzeigt. kann man auch gut als iCalendar abonnieren.

  19. Die Begeisterung für Bohlen kann ich wirklich nicht nach vollziehen, der Typ profitiert doch auf brutale Art und Weise von der Naivität der Leute ,die glauben so ihre 5 min Ruhm zu erlangen….
    Aber wahrscheinlich braucht eine solche Medienlandschaft immer einen , der den bad boy gibt. Man kann es ja einfach nicht einschalten oder vielleicht doch der alten Tante ZDF eine Chance geben …

  20. Die Begeisterung für Bohlen kann ich wirklich nicht nach vollziehen, der Typ profitiert doch auf brutale Art und Weise von der Naivität der Leute ,die glauben so ihre 5 min Ruhm zu erlangen….
    Aber wahrscheinlich braucht eine solche Medienlandschaft immer einen , der den bad boy gibt. Man kann es ja einfach nicht einschalten oder vielleicht doch der alten Tante ZDF eine Chance geben …

  21. Mensch Cindy, bunkerst du etwa KR199 für dich ganz alleine? :-)

  22. Mensch Cindy, bunkerst du etwa KR199 für dich ganz alleine? :-)

  23. Sehr schöne Sendung, man konnte sehr viel erfahren.

    Sie war aber auch deshalb so angenehm zu hören, weil alle so schön entspannt waren:

    Moderierender Onkel Andi oder Doc Phil (wer ist eigentlich wer? entschuldigt, aber ich kann Euch nicht unterscheiden; d.h. ich glaube, ihr beide seit nur in Wirklichkeit eine Person ;-)) begrüt mit lockerem “Na!”; Cindy sagt brav, “da möchte ich aber noch eine ganz andere Frage stellen” und wird gleich nett ermuntert “na denn los “.

    Keiner nörgelt, drängelt, stänkert, zickt, gepaart mit sehr viel Inhalt gefällt mir.

  24. Sehr schöne Sendung, man konnte sehr viel erfahren.

    Sie war aber auch deshalb so angenehm zu hören, weil alle so schön entspannt waren:

    Moderierender Onkel Andi oder Doc Phil (wer ist eigentlich wer? entschuldigt, aber ich kann Euch nicht unterscheiden; d.h. ich glaube, ihr beide seit nur in Wirklichkeit eine Person ;-)) begrüt mit lockerem “Na!”; Cindy sagt brav, “da möchte ich aber noch eine ganz andere Frage stellen” und wird gleich nett ermuntert “na denn los “.

    Keiner nörgelt, drängelt, stänkert, zickt, gepaart mit sehr viel Inhalt gefällt mir.

  25. Danke für die Folge,

    war überrascht über eure Toleranz gegenüber der Springerpresse.

  26. Danke für die Folge,

    war überrascht über eure Toleranz gegenüber der Springerpresse.

  27. DSDS fördert rückgratlose Antifiguren, die Bohlens Speichel schlecken & selbst wenn sie Töne treffen können, handelt es sich immer nur um die Simulation von Musikmachen.

    Und wenn so eine Antifigur wie Ojoi Godoi oder wie der heit auch noch zum Nachwuchsstar des Jahres (Echoverleihung) gekürt wird, wird das ganze um so trauriger. Jemand der sich freiwillig von einem Hrn. Bohlen bewerten lie und nicht dafür zu schade war, sich über mehrere Sendungen, zum Affen zu machen, ist m.E. weniger Musiker als jeder Straenmusikant irgendeiner Kleinstadt.

    Durch die Breitenwirksamkeit dieser Sendung wird so für die “Generation Casting” Musikmachen zu einem Nachäffen von Gesangsmanierismen.
    Ergo: Auch erfolgreiche Kacke ist Kacke. Da lässt sich nichts relativieren.

    Lasst blo die Finger von Bohlen: Auch der Versuch wär strafbar!!!
    Okay, das musste wohl mal (dann also hier) raus.

    Ansonsten: Danke, sehr interessante Sendung.

  28. DSDS fördert rückgratlose Antifiguren, die Bohlens Speichel schlecken & selbst wenn sie Töne treffen können, handelt es sich immer nur um die Simulation von Musikmachen.

    Und wenn so eine Antifigur wie Ojoi Godoi oder wie der heit auch noch zum Nachwuchsstar des Jahres (Echoverleihung) gekürt wird, wird das ganze um so trauriger. Jemand der sich freiwillig von einem Hrn. Bohlen bewerten lie und nicht dafür zu schade war, sich über mehrere Sendungen, zum Affen zu machen, ist m.E. weniger Musiker als jeder Straenmusikant irgendeiner Kleinstadt.

    Durch die Breitenwirksamkeit dieser Sendung wird so für die “Generation Casting” Musikmachen zu einem Nachäffen von Gesangsmanierismen.
    Ergo: Auch erfolgreiche Kacke ist Kacke. Da lässt sich nichts relativieren.

    Lasst blo die Finger von Bohlen: Auch der Versuch wär strafbar!!!
    Okay, das musste wohl mal (dann also hier) raus.

    Ansonsten: Danke, sehr interessante Sendung.

  29. Schön :) viel über meine Heimat :) .. Ahm leider nicht Bad Harzburg erwähnt .. Ist auch nicht schlecht wenn man das so sagen darf und auch in der Mitte von allem was ihr gewähnt hattet (braunlage, andreasberg, Goslar, werningerode) zu jeder Stadt wären es etwa 15-30 Minuten mit dem Auto .. Ihr seit trotzdem super :)

  30. Schön :) viel über meine Heimat :) .. Ahm leider nicht Bad Harzburg erwähnt .. Ist auch nicht schlecht wenn man das so sagen darf und auch in der Mitte von allem was ihr gewähnt hattet (braunlage, andreasberg, Goslar, werningerode) zu jeder Stadt wären es etwa 15-30 Minuten mit dem Auto .. Ihr seit trotzdem super :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.