KR_108 – Avatar

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

(62 Stimmen, Schnitt: 2,61)
| 24 Kommentare

Buchstaben fallen auf Klaviertasten, Wind aus dem Telefon und das Foto einer Schreibmaschine klingt wie eine Schreibmaschine – nach dem Ausfall der letzten Sendung ein Besuch der Ausstellung von AVATAR (auf dem Foto jener von Gerd Brendel).

24 Kommentare

  1. Vorweg: Ich finde es völlig in Ordnung, wenn ihr mal eine Woche frei habt (aber da mir das nicht einreit -grins-). Ich hätte es nur gut gefunden, wenn ihr arme Suchtler wie mich zwischendurch wissen lat, da die Woche a Ruh ist. Damit ich nicht minütlich reloaden mu.

    Zur Sendung: Klasse! Vom Ersteindruck zur Audioführung mit Erkenntnisgewinn. Wobei ich den Eindruck der “Blutleere” auch geteilt hätte. Lustig, da Frau Hoffmann dann doch noch das böse “E”-Wort aus dem Kulturbereich benutzte. Und hat das wirklich 25 EUR gekostet???

    Prima fand ich ja, wie der Hilfsaufseher euch gesiezt hat, hihi. Und wo war Frau Katja?

  2. Vorweg: Ich finde es völlig in Ordnung, wenn ihr mal eine Woche frei habt (aber da mir das nicht einreit -grins-). Ich hätte es nur gut gefunden, wenn ihr arme Suchtler wie mich zwischendurch wissen lat, da die Woche a Ruh ist. Damit ich nicht minütlich reloaden mu.

    Zur Sendung: Klasse! Vom Ersteindruck zur Audioführung mit Erkenntnisgewinn. Wobei ich den Eindruck der “Blutleere” auch geteilt hätte. Lustig, da Frau Hoffmann dann doch noch das böse “E”-Wort aus dem Kulturbereich benutzte. Und hat das wirklich 25 EUR gekostet???

    Prima fand ich ja, wie der Hilfsaufseher euch gesiezt hat, hihi. Und wo war Frau Katja?

  3. Sehr gut. Ich habe schon befürchtet, man sei nun schleichend in die Sommerpause gegangen. Leider bin ich gestaltungstechnisch nicht so begabt. Ein simples Shirt mit dem Piktogramm eines Küchenradios und einem dezenten Schriftzug sähe bestimmt super aus. Hach…

  4. Sehr gut. Ich habe schon befürchtet, man sei nun schleichend in die Sommerpause gegangen. Leider bin ich gestaltungstechnisch nicht so begabt. Ein simples Shirt mit dem Piktogramm eines Küchenradios und einem dezenten Schriftzug sähe bestimmt super aus. Hach…

  5. Prima es geht weiter! Die Fan-Base wurde nämlich schon unruhig!
    Ansonsten sieht Cindy mit den Klamotten ganz schöb männlich aus. Soll das so?

    In diesem Sinne.-)

  6. Prima es geht weiter! Die Fan-Base wurde nämlich schon unruhig!
    Ansonsten sieht Cindy mit den Klamotten ganz schöb männlich aus. Soll das so?

    In diesem Sinne.-)

  7. Meine Begabung was das Gestalten von solchen Sachen anbelangt, hält sich zwar auch in Grenzen, ich habe aber heute Abend mal das hier zusammengebastelt:

    http://www.bilder-hochladen.net/files/3895-1.jpg

    Soll einen Küchenradio mit Display und Ipod-Bedienung darstellen, zum aufnehmen und anhören. Das ist nur ein 1. Versuch und wirkt dementsprechend “roh”.

    Ist jetzt erstmal eine Pixelgrafik, zum drucken bräuchtet ihr wahrscheinliche eine Vektorgrafik.

  8. Meine Begabung was das Gestalten von solchen Sachen anbelangt, hält sich zwar auch in Grenzen, ich habe aber heute Abend mal das hier zusammengebastelt:

    http://www.bilder-hochladen.net/files/3895-1.jpg

    Soll einen Küchenradio mit Display und Ipod-Bedienung darstellen, zum aufnehmen und anhören. Das ist nur ein 1. Versuch und wirkt dementsprechend “roh”.

    Ist jetzt erstmal eine Pixelgrafik, zum drucken bräuchtet ihr wahrscheinliche eine Vektorgrafik.

  9. ach ja: eine zigarettenschachtel in einem fahrradkorb auf einem fahrrad, da nicht eindeutig als herrenlos anzusehen ist, ist natürlich auch nicht herrenlos und darf daher keinesfalls mitgenommen werden.

  10. ach ja: eine zigarettenschachtel in einem fahrradkorb auf einem fahrrad, da nicht eindeutig als herrenlos anzusehen ist, ist natürlich auch nicht herrenlos und darf daher keinesfalls mitgenommen werden.

  11. Hier mein T-Shirt-Vorschlag, nachdem ich gerade euer FavIcon entdeckt habe:

    http://www.kulturnation.de/GAST/KR-Shirt.jpg

    ber den Spruch kann man bestimmt sprechen :-) Und eigentlich trinkt ihr ja gar nie Kaffee, oder? Und bitte auch (Cindy, hör wech) XXL anbieten.

  12. Hier mein T-Shirt-Vorschlag, nachdem ich gerade euer FavIcon entdeckt habe:

    http://www.kulturnation.de/GAST/KR-Shirt.jpg

    ber den Spruch kann man bestimmt sprechen :-) Und eigentlich trinkt ihr ja gar nie Kaffee, oder? Und bitte auch (Cindy, hör wech) XXL anbieten.

  13. @kulturnation.de

    ähm… hüstel… das favicon ist auf meinem mist gewachsen, ich hab
    das nur mal als vorschlag an doc phil geschickt – aber toll, dass er es
    gleich eingebaut hat – ich nehm’s als kompliment.

    die kaffeetasse dachte ich eher symbolisch, weil für mich so ein schöner
    pott kaffee die gemütlichkeit einer küche gut darstellt.

    mal gucken, evt. komme ich heute abend mal dazu, diese kaffeetassen-
    geschichte mal für ein richtiges logo aufzubereiten…
    (mal gucken, wie weit ich mit paint.net komme)

    ürbigens: spreadshirt kann sowohl vektor- wie pixel-formate verarbeiten.

    http://www.spreadshirt.net/de/DE/Service/FAQ-1328/categoryId/7/articleId/33

  14. @kulturnation.de

    ähm… hüstel… das favicon ist auf meinem mist gewachsen, ich hab
    das nur mal als vorschlag an doc phil geschickt – aber toll, dass er es
    gleich eingebaut hat – ich nehm’s als kompliment.

    die kaffeetasse dachte ich eher symbolisch, weil für mich so ein schöner
    pott kaffee die gemütlichkeit einer küche gut darstellt.

    mal gucken, evt. komme ich heute abend mal dazu, diese kaffeetassen-
    geschichte mal für ein richtiges logo aufzubereiten…
    (mal gucken, wie weit ich mit paint.net komme)

    ürbigens: spreadshirt kann sowohl vektor- wie pixel-formate verarbeiten.

    http://www.spreadshirt.net/de/DE/Service/FAQ-1328/categoryId/7/articleId/33

  15. Hallo Jungs,

    vielen Dank für diese tolle Folge Nummer 108! Es lag womöglich an der kurzen Ausschweifung Eurerseits über die Fragestellung, was Telefonate in die Ferne auslösen. Als jemand, der viel Zeit im Ausland verbracht hat, traf Gerds Definition für mich den Nagel auf den Kopf. Ich selber konnte das Ganze vorher nur nie so gut verbalisieren. Vielen Dank dafür. Ich will nicht sagen, dass mir die letzten 107 Folgen nicht gefallen haben – ganz im Gegenteil, ich verfolge Eure Gespräche oft und gerne – aber, selbst wenn die ersten 107 Folgen Mist gewesen wären, diese fünf Minuten hätten es wieder wett gemacht. Hört bitte so schnell nicht damit auf.

    Ich freu mich schon aufs T-Shirt.

    Gru aus Düsseldorf, Benedikt

  16. @ benedikt: Du sollst den Namen des Küchenradios nicht mibrauchen. (Und Cindy kann Dir bestimmt auch die Verszahl nennen ;-) )

  17. @ benedikt: Du sollst den Namen des Küchenradios nicht mibrauchen. (Und Cindy kann Dir bestimmt auch die Verszahl nennen ;-) )

  18. Gerd Brendel existiert nicht. Gerd Brendel ist eine Erfindung von Cindy. Wir brauchen ein T-Shirt mit jeder Menge psychedelischer Farben und Cindys Konterfei!

  19. Gerd Brendel existiert nicht. Gerd Brendel ist eine Erfindung von Cindy. Wir brauchen ein T-Shirt mit jeder Menge psychedelischer Farben und Cindys Konterfei!

  20. An die Technik: Als ich gerade noch was zur Nationalgalerie schrieb, dachte meine Eitelkeit: Wer soll das denn finden, wer scannt denn schon alte Beiträge? Und dachte, ob vielleicht eine kleine Kolumne auf der Startseite mit den 5 / 10 aktuellen Kommentaren angezeigt werden könnte (recent comments).

    Eitel, eitel :-)

  21. An die Technik: Als ich gerade noch was zur Nationalgalerie schrieb, dachte meine Eitelkeit: Wer soll das denn finden, wer scannt denn schon alte Beiträge? Und dachte, ob vielleicht eine kleine Kolumne auf der Startseite mit den 5 / 10 aktuellen Kommentaren angezeigt werden könnte (recent comments).

    Eitel, eitel :-)

  22. Geisterbahn!

  23. Geisterbahn!

  24. Ist das Cindy auf dem Bild? Der klingt gar nicht, wie er aussieht. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.