KR387 Chaos Communication Congress 2015

(25 Stimmen, Schnitt: 4,56)
Flattr this!
| 15 Kommentare

Philip Banse, Jana Wuttke, Stephan Schütze, Meike Laaf

Update, 7.1.2015: Wir haben die NOC-Szene raus genommen, weil wir uns da nicht korrekt verhalten haben. Sorry dafür.

DocPhil und ajuvo flanieren über den 32. Chaos Communication Congress, kurz 32C3, dem jährlichen Hackertreffen des Chaos Computer Clubs mit rund 12.000 Leuten im Congress Center Hamburg. Der Podcasts ist eine Koproduktion von Küchenradio und Sender.

DocPhil und ajuvo treffen Menschen, besuchen Projekte an ihren Tischen und werfen einen Blick hinter die Kulissen dieser recht eigenwillig organisierten Veranstaltung.

Podcast mit Fotos: Wir haben eine Podcast-Version erstellt, die Euch beim Hören passende Bilder vom Kongress anzeigt. Dazu abonniert Ihr am besten den AAC-Feed.

Shownotes:

Michael Kreil
OpenDaten-Portal der Deutschen Bahn
https://lab.dsst.io/32c3-slides/
Vortrag von Markus Beckedahl auf dem 32C3
Eventphone – das Telefonnetz auf dem 32C3
Coffee Nerds
bookscanner.fr
Claudia Krell vom Sendezentrum
Kinect-Sandkiste
“Wir müssen reden”, der Podcast von 343max und mspro
Ultraschall.fm von Ralf Stockmann
Video Operation Center, VOC
Engelsystem.de
C3 CERT – die Sanis
Blinkenjacken von TrafoPop
Dildo-Generator
3D-Drucker RepRap
Kinky Geeks

15 Kommentare

  1. Super! Werden bestimmt 3 coole Stunden! Thx4share

  2. 2. Januar 201623:04
    Hotzenplotter

    Bester Podcast zum 32c3!

  3. Schön wieder vom Kuechenradio zu hören.Danke. :)

  4. Kann Hotzenplotter nur zustimmen. Die Idee des Rundgangs ist großartig und vermittelt selbst einem Streaming-Zaungast wie mir eine sehr plastische Vorstellung von den Teilnehmern, der Atmosphäre und der Location. Allerbesten Dank!

  5. Pingback: KR387: Chaos Communication Congress 2015 | netzpolitik.org

  6. Ohne dabei gewesen zu sein schätze ich, dass ein fliegendes Wohnmobil auf Spaceballs anspielen soll: http://www.imdb.com/title/tt0094012/

  7. Es gibt ein Recht am eigenen Bild, es gibt Gesetze die verbieten, dass jemand unerlaubt Tonbandaufnahmen macht. Was es nicht gibt ist ein Recht auf Berichterstattung (wie es behauptet wurde). Respektiert es bitte, dass nicht jeder aufgenommen werden will und das jeder durch Persönlichkeitsrechte geschützt ist. Das ist keine Politikerveranstaltung, dass ist nichts, was aus Steuergeldern finanziert wird, es ist unsere kleine Oase in der Realität und wenn ihr euch so aufführt, dann stört ihr sehr.

    Einfach in das NOC zu laufen ist schon allein deshalb uncool, weil solche Plätze immer geschützt werden (auch in jedem Unternehmen z.B.) Wenn einfach Leute reinlaufen wird es irgendwann dazu führen, dass solche Bereiche eben strikt abgeriegelt werden. Das macht die Arbeit nicht einfacher und schöner wird der Kongress dadurch bestimmt nicht.

    Davon abgesehen ein sehr schöner Beitrag. Kann man sich dann vor dem nächsten Kongress noch einmal anhören um in Stimmung zu kommen. Danke dafür.

  8. Ahhh, auf docphil ist verlass. Er kann wie kein Zweiter diese Medienkritiker/-skeptiker aufstöbern und ihnen ihre unwirsche, gereizte Kommentare entlocken. :-)

    Wie damals mit der Mitarbeiterin vom “Radio Freies Wendland” oder der Frau vom Verlag im “pro qm”.

  9. Toll, dass der Congress so abgedeckt ist. Leider ist das mit dem NOC eine ziemliche Pleite. Ihr wusstet ja, dass die nicht gestört werden wollen!

    Das ist auch von der Pressefreiheit in keiner Weise abgedeckt, sondern ihre benutzt das Wort “Grundrecht” hier nur als Bullshitbingofutter.

    Bitte stört nächstes Mal niemanden, vor allem wenn die Faktenlage schon vorher so klar ist. Dann bleiben Podcasts/Presse auf dem Congress auch erwünscht und das liebe NOC ist nicht gezwungen, sich wegen ein paar Nervensägen vollständig zu verbarrikadieren.

  10. Dieser Hund kann gar nicht sprechen!

  11. Pingback: #441 - Das Drei-Schuh-Rating - Happy Shooting - Der Foto-Podcast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.