DI066 Öffentlich-rechtlicher Journalismus

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

| 34 Kommentare

Christoph Lütgert ist ein Kind des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Bis zu seiner Pensionierung 2010 hat er rund 25 Jahre in dem System gearbeitet: erst als Radio-Korrespondent in Bonn, dann bei Panorama und zum Schluss als Chefreporter Fernsehen beim NDR. Lütgert hat tiefe Einblicke ins System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bekommen, ist Verfechter eines gebühren finanzierten Journalismus, sagt aber: Wenn ARD und ZDF so weiter machen, werden sie sich abschaffen. Philip Banse spricht mit Lütgert über die Krise des öffentlich-rechtlichen Fernsehens – und welche Auswege nicht in Sicht sind.

34 Kommentare

  1. Pingback: Januar 2013 | BielinskiBlog

  2. Pingback: Daniel Bouhs » Blog Archive » “Neid ist ein konstitutives Element”

Schreibe einen Kommentar zu hemathor Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.