MFDB 059 Nullerjahre

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

| Ein Kommentar

Dass die Nullerjahre, die, seien wir ehrlich, doch bis eben gerade noch waren, für andere längst vorüber und autofiktional literarisierbare Vergangenheit geworden ist, ist uns im Grunde klar – dann aber sind wir doch überrascht von diesem Buch, das uns zeigt, wie spät es geworden ist. So spät, dass es eigentlich schon wieder früh ist. Und so ganz früh dann auch nicht mehr: Hendrik Bolz ist mit seiner sehr sinnlichen und ehrlichen Sicht auf seine Baseballschlägerjahre im vorpommer’schen Neubaugebiet ein gutes Buch gelungen, warum genau, das verraten wir gleich am Anfang. Außerdem gehts um den jüngst verstorbenen FC Delius und sein Gottvaterfußballbuch, um einen sagenhaften Großstadtdrogenmännlichkeitsroman von Virginie Despentes, und ein Buch haben wir wie immer nicht gelesen, Uwe Tellkamps letzten Versuch, reden aber trotzdem darüber. Das war ein großer Spaß!

1.) Hendrik Bolz: Nullerjahre

 2.) FC Delius: Der Sonntag, an dem ich Weltmeister wurde

3.) Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex 1

4.) Uwe Tellkamp: Der Schlaf in den Uhren

1 Kommentar

  1. Ich finde es schade,das nach einem soooooooooo hörenswerten Dialog der Diskurs ausbleibt,es ist mir stets ein Freude euch beiden zuzuhören,ich hoffe ihr macht weiter und bleibt weiterhin neugierig.
    Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex geht noch weiter mit teil 2 ud 3 und greift im vielem vor was uns noch vieleicht bevor steht,wobei sich Frankreich .doch nicht mit Deutschland so leicht zu vergleichen lässt.
    In Vorfreude auf euere nächste Ausgabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.