DI091 Fluch und Segen exponentiellen Wachstums (Christian Stöcker)

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

| 14 Kommentare

Heute geht es um die Frage, warum sich Leben und Technik eigentlich so viel schneller entwickeln, als wir Menschen das erfassen können. Es geht darum, wie sich Firmen unsere psychologische Überforderung zu nutze machen und warum schon Kinder lernen sollten, zu meditieren. 

Mein Gast ist Christian Stöcker, promovierter Psychologe, arbeitet viele Jahre bei Spiegel Online unter andrem als Leiter des Ressorts Netzwelt, heute ist er Kolumnist bei SPON und Professor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, wo er den Master-Studiengang Digitale Kommunikation leitet. Sein neustes Buch heißt “Das Experiment sind wir”.

Natürlich sprechen wir auch darüber, wie wir Menschen Technik und Geschwindigkeit nutzen können, um uns und den Planeten zu retten.

Sponsor:
„innomake2020“ – das zweite Mannheimer Innovationsfestival vom 9. bis 19. November.
Kalender-Eintrag für Livestream der Abschluss-Veranstaltung (.ics)

14 Kommentare

  1. Sehr sehr geile Folge.

  2. Endlich kann ich meiner Mum mal etwas an die Hand geben, dass ihr das moderne Internet erklärt.

  3. Guten Tag,
    Vielen Dank für das spannende Gespräch.
    Eine Frage die mich noch interessieren würde ist was sich in unserem Leben und Denken durch den Einfluss von Algorithmen allgemein verändert. Gesprochen wird zumeist über die Zuspitzung (zb YouTube Algorithmus etc.), Weniger über die Veränderungen im Otto-Normal-Verbraucher, wenn der Konsum (nicht nur auf YouTube) durch related Dinge mitbestimmt wird, was zumeist ein Ergebnis eines Algorithmus ist.

  4. Arithmetic, Population and Energy – a talk by Al Bartlett

    https://www.youtube.com/watch?v=O133ppiVnWY

    Vor allem die Visualisierung ~ 28:00 – https://youtu.be/O133ppiVnWY?t=1701 … 

    Und in Retro ärgert mich das enorm, wieso die Implikationen von sowas in der Schule nicht behandelt werden. Nur rumgespiele mit Ableitungen und kontextfreien Integralrechnungen.

    Gute Folge.

  5. Hi,

    vielen Dank für diese Folge. Super spannend und informativ.

    Gruß aus Oldenburg

    Oliver

  6. Sehr interessante und spannende Folge.
    Der Begriff der „Digitalen Demenz“ trifft den Nagel auf den Kopf. Weiter so!

  7. Hat sich irgendein Zuhörer mit Stift und Zettel oder Pad und beweglichkeitsaffinen Daumen ausgestattet und die ganzen Bücher bzw. Buchempfehlungen von Herrn Stöcker mitgetippt und mag diese Liste teilen??

  8. Danke Philip, super Folge!

    Eine Info wollte ich Dir/Euch noch mitgeben, zum Thema wie sich Wissenschaft und Science Fiction gegenseitig beeinflussen machen.

    Cixin Liu, der Autor der Drei-Sonnen-Trilogie (übrigens wahnsinnig gute SciFi) hat sinngemäß gesagt, dass Science Fiction tot ist. Denn das exponentielle technische Wachstum ist mittlerweile so schnell, dass wir Menschen nicht mehr weit genug für gute SciFi vorausdenken können. Er sagte quasi “Die Technologie hat unsere Phantasie überholt.”

    Fand ich einen hochinteressanten Punkt an der Stelle, und irgendwie glaube ich, er hat recht…

    Danke und herzliche Grüße
    Erich

  9. Hallo Philip,

    super Folge, vielen Dank! Bei der Erwähnung von Daniel Kahneman’s Buch und der Verwendung seiner Idee ist es mir dann aber doch kalt den Rücken runter gelaufen. Der wikipedia-Artikel zu ‘dual process theory’ (https://en.wikipedia.org/wiki/Dual_process_theory) enthält eine kurze Liste an ‘fallacies’, die gern in Bezug auf diese Theory begannen werden:

    ‘System 1 processes are responsible for cognitive biases; System 2 processes are responsible for normatively correct responding. Both System 1 and System 2 processing can lead to normative answers and both can involve cognitive biases.’

    Insgesamt würde ich argumentieren, dass der Umgang mit exponentiellen Prozessen eine Frage der Erfahrung ist. Ich selber arbeite in der Magnetresonanztomografie, wo die Signalverläufe exponentiell sind und wusste nicht nur die Antwort auf Chrisitan Stöcker’s Seerosen-Aufgabe, sondern konnte die Frage auch gleich mit raten. Von daher muss ich ihm auch an der Stelle wiedersprechen, wenn er sagt, dass Du gut gebildet bist (Sorry!). Wer sich mit so fundamentalen Grundgesetzen unsere Welt nicht auskennt, ist einfach nicht gut (oder umfassend gut) gebildet. Und da stimme ich ihm auch wieder zu – das gilt leider für viele Teile Deutschlands ohne als Problem gesehen zu werden. Und Vermögensaufbau und Altersvorsorge sind Themen, die jeden beschäftigen sollten und in denen man sich mit exponentionellen Prozessen auseinandersetzen muss.

    Fachlich finde ich die Arbeiten zum Beispiel von Karl Friston viel spannender. Auch wenn das ‘free enegery principle’ jetzt vielleicht nicht am Ende die dominierende Theory wird, ist der Grundansatz einer universellen Theory, die auf mathemtischen Prinzipen beruht und gleichzeitig eine neurowissenschaftliche Grundlage hat, viel besser geeignet um menschliches Verhalten zu erklären als etwas, das von vornherein eine solche Einbettung ausschliesst:
    ‘System 1 and System 2 are so central to the story I tell in this book that I must make it absolutely clear that they are fictitious characters. Systems 1 and 2 are not systems in the standard sense of entities with interacting aspects or parts. And there is no part of the brain that either of the systems would call home’. (Den Text habe ich von hier kopiert, ist aber direkt aus dem Buch genommen: https://imotions.com/blog/system-1-and-system-2/). Einen sehr kurzweiligen Artikel zu Karl Friston gibt es hier: https://www.wired.com/story/karl-friston-free-energy-principle-artificial-intelligence/

    Und noch als weitere Randnotiz: ein aktueller Artikel zur Reproduzierbarkeit (vergleichbar mit der empirischen Evidenz) der Studien, die Daniel Kahneman in seinem Buch zitiert, zeigt, dass die meisten Kapitel auf sehr wackeligen Beinen stehen: https://replicationindex.com/category/kahneman/. Insgesamt würde ich sehr vorsichtig sein, wenn diese Buch als Grundlage zur Erklärung menschlichen Verhaltens verwendet wird.

    Ansonsten, spannende und tolle Folge!

    Viele Grüsse,
    Saskia

Schreibe einen Kommentar zu Hendrik Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.