3 Kommentare

  1. 27. Januar 2014 um 21:06 Uhr
    Juan Pablo Polybius

    Gleichwohl ich mich auf die Sendung freue, bin ich überrascht, dass ihr die beiden derzeit populärsten Sachbücher zum Thema nicht besprechen wollt: Die Schlafwandler von Christopher Clark sowie Der Große Krieg von Herfried Münkler. Ebenfalls viel gelesen wird aktuell 1913 von Florian Illies. Ihr setzt bei der Auswahl wohl auf eine antizyklische Annäherung ans Metier. Dennoch: Mindestens die Rezeption von Clark ist empfehlenswert, der mit seiner breiten Quellenrezeption international vergleichend arbeitet und eine bisher vermisste gesamt-Europäische Sichtweise der Ereignisse liefert.

    • Hallo Juan Pablo, danke für Deine Anmerkung: Das Jahr ist noch lang, und wir werden noch öfter, mindestens noch einmal auf das WWI-Thema zurückkommen. Wir haben Schlafwandler für dieses Mal verworfen, aber ich kann versprechen, dass wir es in den nächsten Monaten mit reinnehmen. Florian Illies halte ich nicht für zwingend, Münkler kommt schon eher in Frage. Aber du hast es richtig erkannt: Wir widmen uns jetzt erst einmal den Büchern von damals. Neuerscheinungen zum Jahrestag dann später.
      Wir hören voneinander! Grüße von Andreas

      • 28. Januar 2014 um 13:53 Uhr
        Juan Pablo Polybius

        Ich danke dir für deine erhellende Auskunft und möchte noch eine generelle Anmerkung loswerden: Eure Sendung ist eine Wohltat und ich freue mich über jede Ausgabe. Noch lieber als selbst zu lesen, lausche ich euch beim Erzählen übers Lesen. Das gelingt auf diesem Niveau sonst nur Denis Scheck. Ich freue mich auf hoffentlich zahlreiche weitere Ausgaben und wünsche dem Küchenstudio-Team ein gesundes und glückliches Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.