Erstmal: 1000 Dank an alle, die bisher gespendet haben. Wir freuen uns über jeden Euro, der eintrudelt. Dennoch haben wir am Ende der aktuellen KR-Folge einen Spendenaufruf platziert, den ich auch an dieser Stelle noch einmal loswerden möchte.

Küchenradio leidet, wie ich finde, unter schwankender, oft schlechter Klangqualität. Wir haben einfach das Problem, dass wir mit absoluter Low-Fi-Technik manchmal fünf Leute aufnehmen müssen. Manchmal klappt das einigermaen, manchmal nicht und selten bin ich entspannt, weil ich ständig darauf achten muss, dass alle nah genug am Mikro sitzen etc.

Um die Klangqualität zu heben, die Gesprächssituation zu entspannen und so vielleicht auch neue Hörer zu gewinnen, wollen wir uns ein Mischpult und Headsets kaufen. Dafür brauchen wir rund 1500 Euro. Wenn Euch unsere bisherige Arbeit etwas bedeutet und Ihr Euch auf weitere Jahre mit dem Küchenradio freut, würden wir uns riesig freuen, wenn Ihr etwas zur neuen Technik beisteuern könntet. Wie gesagt: Jeder Euro zählt. Allen Spendern schon mal vielen Dank!

Spenden bitte über den PayPal-Knopf rechts oben auf der Seite oder direkt aufs KR-Konto:

(Für die Daten bitte Mail an info@kuechenradio.org)

UPDATE:

Der Plan ist, das OKM als Raumklang-Atmo zu nutzen. Wir wollen keinen Hifi-Sound, aber es muss etwas kontrollierbarer werden. Headset-Faktor: Meine Erfahrung ist, dass man das Headset schnell vergisst und alles entspannter wird, weil man die anderen auf dem Ohr hat – und ich mich auch mal zurück lehnen kann! Aber es ist klar: Unser Sound-Setup bleibt vorerst ein Experiment. Ich wei von Podcaster-Kollegen, die ihre gesamte Sound-Hardware jetzt zum vierten Mal komplett ausgetauscht haben, einfach weil man erst wei, wie es klingt, wenn es im Einsatz ist.

Flattr this!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.