MFDB032 Roberto Bolaño 2666

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

| 6 Kommentare

Fast ein halbes Jahr lang haben wir uns in innere Emigration begeben, haben Freunde und Blutsverwandte vernachlässigt, uns finanziell ruiniert und bei unseren Kollegen unmöglich gemacht, uns Krankheiten eingebildet und dann wirklich bekommen, wir haben Gut und Böse verwechselt, Tag und Nacht vergessen, uns verleugnen lassen und uns selbst belogen, nur um Zeit zu haben, den gigantischen und dennoch unvollendeten Jahrhundertroman von Roberto Bolaño zu lesen, heute sind wir ergraut, wundgeheult, halb verrückt geworden und völlig verzweifelt, aber fertig. Andrea Frey und Andreas Baum unterhalten sich eine ganze Stunde lang über 2666.

6 Kommentare

  1. Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Sonntag, 14.06.2015 | die Hörsuppe

  2. Auch wenn ich mit dieser Folge (wie mit Roberto Bolaño?) nicht ganz warm wurde, freue ich mich das ihr wieder da seid. 🙂

  3. Schön, dass ihr Paco erwähnt.

  4. Ihr solltet unbedingt noch “Die Nöte des wahren Polizisten” lesen, damit ihr Amalfitano (“dem Philosophieprofessor”) näher kommt …

Schreibe einen Kommentar zu Roland Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.