DI080 Wenn Maschinen entscheiden (mit Sandra Wachter, KI-Forscherin)

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

| 3 Kommentare

Sandra Wachter ist Professorin in Oxford und beschäftigt mit maschinengestützen Entscheidungen und ethischen Fragen der “künstlichen Intelligenz”.

Philip Banse spricht mit ihr über Kontrolle maschinengestützter Entscheidungen (wer ist verantwortlich, wenn etwas schief geht?) und das Konzept der “Counterfactual Explanations” (pdf), mit dem maschinelle Entscheidungen nachvollziehbarer werden sollen.
Es kommen auch einige Eurer Fragen zur Sprache, etwa nach Technik-Forschung, die von großen Technik-Firmen mitfinanziert wird.

3 Kommentare

  1. Dankeschön für den spannenden Podcast (dessen Namen ich immer noch in Ordnung finde 😉 ) …. einziges Manko, beim nächsten Mal bitte um einen 2 bis 2,5 stündigen Termin bei der Gästin bitten, um die ganzen Punkte dann jeweils noch genauer im Detail zu besprechen…

    Gutes Gelingen, viel Glück und bis demnächst in Hannover
    Marek

  2. Moin,
    Also,ich finde den bisherigen Namen ganz in Ordnung. mfg stephan

  3. Wieder einmal ein gelungener Beitrag, der zum Nachdenken anregt. Bezeichnend ist doch, dass die KI gerade nicht im eigentlichen Sinne intelligent, da lediglich reproduzierend aktiv ist. Sie ist willenlos im originären Sinn und bedarf gerade daher der Steuerung. Weiterhin gutes Gelingen. Die Beiträge sind wirklich bereichernd!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.