MR002 Relounge

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

Flattr this!

(12 Stimmen, Schnitt: 4,33)
| 17 Kommentare

Wieder alle an Deck heute Abend in unserer Medienradio-Lounge. Gast: Tarik Ahmia, Redakteuer bei der taz. Themen: 30 Jahre taz / Relaunch seines Mediums / Taz-Redakteure und das Internet / Was ist relevant? / Volkssport Online-Petition. Feedback immer gern gesehen.

Wollt Ihr Themen vorschlagen, über die es sich lohnt, ein paar Worte zu verlieren, taggt sie bei Delicious von nach dem Muster:

MRxxx, xxx steht dabei für die MR-Ausgabe.

Themen für MR002 haben also den Tag “MR002

MR003 ist am 21. Mai, 21h.

Flattr this!

17 Kommentare

  1. Mich würde mal interessieren, wie viel Postprocessing nach dem Aufnehmen noch notwendig ist? Welche Schritte sind notwendig und warum dauert das immer so lange?

  2. Mich würde mal interessieren, wie viel Postprocessing nach dem Aufnehmen noch notwendig ist? Welche Schritte sind notwendig und warum dauert das immer so lange?

  3. Wann ist denn damit zu rechnen den hier zu finden?

  4. Wann ist denn damit zu rechnen den hier zu finden?

  5. @HvD Nach dem Aufnehmen wird vorne und hinten was abgeschnitten, sanften Kompressor rüber, weil Hardware-Kompressor gerade nicht geht, beschriften, hochladen. Nicht wahnsinnig viel Arbeit, aber ich mache auch noch was anderes. Wenn etwa jemand Lust hat, Links für die Show-Notes aufzulisten, wäre das super.

  6. 9. Mai 2009 um 18:15 Uhr
    Michael H. Gerloff

    Sehr interessanter Podcast (auch allg. als Themen-Podcast)

    Zum taz-Relaunch: Wir haben seit 10 Jahren ein Abo, wegen der zwischendurch immer mal wieder neuen Miefigkeit waren wir mehrfach vor dem Kündigen. Mit dem neuen Layautsch hat die taz es jetzt aber geschafft – wir sind dann mal weg. Erfreulicherweise gab es Briefe mit ähnlichem Tenor, sonst hätte ich bei mir schrulligen Starrsinn attestieren müssen: Aber auch wir blättern nur noch durch, das Auge bleibt nirgends hängen, und selbst bei sehr interessanten Themen schaffe ich es wegen der für mich völlig mißratenen Optik kaum, diese Artikel komplett zu lesen. Meine Lesezeit / Ausgabe hat sich von früher 30-90 Min. auf 5-10 Min. reduziert. Und wenn ich mich dazu aufraffen könnte, würde ich mal schauen, ob die taz mit dem Relaunch nicht auch wiklich langweiliger geworden ist. Aber so komme ich wenigstens entspannter zu den Wochen- und Monatszeitungen 🙂

    Autoren-Bezahl-Modell: Das läuft wohl gerade bei einer skandinavischen Online-Zeitung so – dort werden die AutorInnen nach Klicks vergütet. Was Folgen in der Themenbreite haben dürfte, da dann vermutlich allgemein gefälliger geschrieben werden, um hohe Klick-Zahlen zu erreichen.

    Ich freue mich auf die nächste Ausgabe!
    Klinsi-Aufregung: Die taz brachte kurz vor dem Rausschmiß auf S. 1 den gekreuzigten Klinsmann.

  7. 9. Mai 2009 um 20:15 Uhr
    Michael H. Gerloff

    Sehr interessanter Podcast (auch allg. als Themen-Podcast)

    Zum taz-Relaunch: Wir haben seit 10 Jahren ein Abo, wegen der zwischendurch immer mal wieder neuen Miefigkeit waren wir mehrfach vor dem Kündigen. Mit dem neuen Layautsch hat die taz es jetzt aber geschafft – wir sind dann mal weg. Erfreulicherweise gab es Briefe mit ähnlichem Tenor, sonst hätte ich bei mir schrulligen Starrsinn attestieren müssen: Aber auch wir blättern nur noch durch, das Auge bleibt nirgends hängen, und selbst bei sehr interessanten Themen schaffe ich es wegen der für mich völlig mißratenen Optik kaum, diese Artikel komplett zu lesen. Meine Lesezeit / Ausgabe hat sich von früher 30-90 Min. auf 5-10 Min. reduziert. Und wenn ich mich dazu aufraffen könnte, würde ich mal schauen, ob die taz mit dem Relaunch nicht auch wiklich langweiliger geworden ist. Aber so komme ich wenigstens entspannter zu den Wochen- und Monatszeitungen 🙂

    Autoren-Bezahl-Modell: Das läuft wohl gerade bei einer skandinavischen Online-Zeitung so – dort werden die AutorInnen nach Klicks vergütet. Was Folgen in der Themenbreite haben dürfte, da dann vermutlich allgemein gefälliger geschrieben werden, um hohe Klick-Zahlen zu erreichen.

    Ich freue mich auf die nächste Ausgabe!
    Klinsi-Aufregung: Die taz brachte kurz vor dem Rausschmiß auf S. 1 den gekreuzigten Klinsmann.

  8. Schöne Diskussion, gerne mehr davon.
    Die Links würd ich rausschreiben wenn ich das ganz diszipliniert vor dem Rechner höre, da ich aber in i.d.R. Abwasch mache oder in der S-Bahn oder dem Bett bin ist mir das nicht ganz einfach möglich.

    Zu Internetzensur (Anmerkung: Habe auch die Petition unterzeichnet):
    Gibt es denn aus der Internet-Fraktion auch konstruktive Gegegvorschläge? Wird also auch gestaltet?
    Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass wenn man erst versucht die Inhalte auf anderem Wege aus dem Netz zu bekommen, dann die Sperren auf Länder außerhalb d. EU/USA/whatever beschränkt und dann noch das Verfahren wie gesperrt ist vernünftig regelt (wie? hat jemand Ideen?)
    könnte ich mir das schon vorstellen, sozusagen als letztes Mittel und in einem geordneten Verfahren, dass all unsere Bedenken weitestgehend berücksichtigt werden.
    Ich stelle also die Frage, meckern wir nur, oder haben wir auch konstruktive Gegenvorschläge?

  9. Schöne Diskussion, gerne mehr davon.
    Die Links würd ich rausschreiben wenn ich das ganz diszipliniert vor dem Rechner höre, da ich aber in i.d.R. Abwasch mache oder in der S-Bahn oder dem Bett bin ist mir das nicht ganz einfach möglich.

    Zu Internetzensur (Anmerkung: Habe auch die Petition unterzeichnet):
    Gibt es denn aus der Internet-Fraktion auch konstruktive Gegegvorschläge? Wird also auch gestaltet?
    Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass wenn man erst versucht die Inhalte auf anderem Wege aus dem Netz zu bekommen, dann die Sperren auf Länder außerhalb d. EU/USA/whatever beschränkt und dann noch das Verfahren wie gesperrt ist vernünftig regelt (wie? hat jemand Ideen?)
    könnte ich mir das schon vorstellen, sozusagen als letztes Mittel und in einem geordneten Verfahren, dass all unsere Bedenken weitestgehend berücksichtigt werden.
    Ich stelle also die Frage, meckern wir nur, oder haben wir auch konstruktive Gegenvorschläge?

  10. HvD: Der ersten Schritte sind denke ich klar. Mehr Fahnder, mehr Know-How. Ist die URL bekannt, ist der Standort der Server bekannt. Die stehen i.d.R. nicht in Ouagadougou, sondern in Industrieländern, die sowas innerhalb kurzer Zeit vom Netz nehmen. Dann mal sehen, was noch übrig ist.

  11. HvD: Der ersten Schritte sind denke ich klar. Mehr Fahnder, mehr Know-How. Ist die URL bekannt, ist der Standort der Server bekannt. Die stehen i.d.R. nicht in Ouagadougou, sondern in Industrieländern, die sowas innerhalb kurzer Zeit vom Netz nehmen. Dann mal sehen, was noch übrig ist.

  12. @Philip:

    Ok, sagen wir damit kriegt man 90% der Zeit in angemesener Zeit weg und in irgendeiner Art kommen dabei Strafverfahren ins Rollen.

    Was aber, wenn wir wirklich 10% der Seiten einfach nicht vom Netz bekommen (Server in XYZ, dort interessieren sich weder der Betreiber noch der Hoster für Post aus Deutschland) .
    Welches Szenario, welches Vorgehen könnten wir uns denn in diesem Fall vorstellen? Wen jemand kommt und sagt, ok Leute unser Vorschlag war Mist, sagt uns wie wir es besser machen können, was können wir vorschlagen?
    Diese Diskussion haben wir (die Netzgemeinde) ja noch nicht geführt, oder hat jemand Links parat?

    Stelle die Frage rhig mal per Twitter, du hast einen größeren Radius als ich 🙂

    Grüße HvD

  13. @Philip:

    Ok, sagen wir damit kriegt man 90% der Zeit in angemesener Zeit weg und in irgendeiner Art kommen dabei Strafverfahren ins Rollen.

    Was aber, wenn wir wirklich 10% der Seiten einfach nicht vom Netz bekommen (Server in XYZ, dort interessieren sich weder der Betreiber noch der Hoster für Post aus Deutschland) .
    Welches Szenario, welches Vorgehen könnten wir uns denn in diesem Fall vorstellen? Wen jemand kommt und sagt, ok Leute unser Vorschlag war Mist, sagt uns wie wir es besser machen können, was können wir vorschlagen?
    Diese Diskussion haben wir (die Netzgemeinde) ja noch nicht geführt, oder hat jemand Links parat?

    Stelle die Frage rhig mal per Twitter, du hast einen größeren Radius als ich 🙂

    Grüße HvD

  14. Sehr interesannter Disskusions-Podcast!
    Vielen Dank. Gute Themen, gute Argumente, und nicht immer im Einheitsbrei.
    Auch schon die Erste Folge war sehr gut. Auch finde ich ein 2Wochenrythmus ausriechend, auch wenn ich im Moment wirklich brenne kommende Folgen. Doch lieber eine grössere Zeitspanne sich vornehmen und im zweifelsfall, wenn man Lust und Zeit hat, eine Folge dazwischen klemmen, als sich unter einen wöchendlichen Druck zu begeben.

    Ich bin sehr gespannt!

    Grüsse aus Weimar
    Martin0

  15. Sehr interesannter Disskusions-Podcast!
    Vielen Dank. Gute Themen, gute Argumente, und nicht immer im Einheitsbrei.
    Auch schon die Erste Folge war sehr gut. Auch finde ich ein 2Wochenrythmus ausriechend, auch wenn ich im Moment wirklich brenne kommende Folgen. Doch lieber eine grössere Zeitspanne sich vornehmen und im zweifelsfall, wenn man Lust und Zeit hat, eine Folge dazwischen klemmen, als sich unter einen wöchendlichen Druck zu begeben.

    Ich bin sehr gespannt!

    Grüsse aus Weimar
    Martin0

  16. schöner podcast allgemein und tolle episode konkret.

    der gast war echt toll und die ganzen hintergründe rund um die taz, speziell diese stiftungsgeschichte, waren echt mal interessant zu hören. ich muss ja gestehen, dass ich die taz noch nicht bewusst wahr genommen habe – wobei ich aber überhaupt erst seit 2 jahren ein messbares politisches interesse habe (und damit an den klassischen tageszeitungen).
    große tote-bäume-zeitungen sind mir im handling auch oft zu umständlich. aber ich werde mir jetzt sicher eine paar ausgaben kaufen, um mir die taz mal anzusehen…

    und der vergleich muss natürlich erlaubt sein: obwohl ich KR echt gern mag, gefällt mir “dem phil sein” MR mit dem etwas professionellerem anspruch und dem anderen team auch sehr gut.

    und natürlich: *zu phil schielt* MR vom start weg technisch perfekt ! 🙂

  17. schöner podcast allgemein und tolle episode konkret.

    der gast war echt toll und die ganzen hintergründe rund um die taz, speziell diese stiftungsgeschichte, waren echt mal interessant zu hören. ich muss ja gestehen, dass ich die taz noch nicht bewusst wahr genommen habe – wobei ich aber überhaupt erst seit 2 jahren ein messbares politisches interesse habe (und damit an den klassischen tageszeitungen).
    große tote-bäume-zeitungen sind mir im handling auch oft zu umständlich. aber ich werde mir jetzt sicher eine paar ausgaben kaufen, um mir die taz mal anzusehen…

    und der vergleich muss natürlich erlaubt sein: obwohl ich KR echt gern mag, gefällt mir “dem phil sein” MR mit dem etwas professionellerem anspruch und dem anderen team auch sehr gut.

    und natürlich: *zu phil schielt* MR vom start weg technisch perfekt ! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.