ML008 Kassensturz

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

| 2 Kommentare

Es ist an der Zeit, einen Kassensturz zu machen. Und das meinen wir in dieser Folge wörtlich, denn es geht ums Geld. Um das Denken über Geld und ums Geld sparen fürs Alter. 

Katja und Marietta stellen fest: Das Thema Geld macht Menschen unruhig, es ist oft schambesetzt und vielen fehlt der Überblick über ihre Finanzen. Nur warum ist das so? Und warum schneiden Frauen in Geldsachen immer noch so wahnsinnig schlecht ab, vor allem wenn sie in den mittleren Jahren sind? Es ist nie zu spät, sich um Geld zu kümmern, sagt Christiane von Hardenberg, die gerade ein Buch zum Thema geschrieben hat. Die Psychologin Nadja Taranczewski rät allerdings, sich über die eigenen Geld-Glaubenssätze Gedanken zu machen, bevor man konkret investiert.

2 Kommentare

  1. Die Sendung mit dem privaten Geld gerechter verteilen fand ich auch sehr interessant und habe sie weit gestreut.

  2. In bin in der Folge über Mariettas Satz zum Thema ETFs gestolpert, „Aber wenn die Blase platzt, dann ist alles weg …“. Das würde in einem weltweit anlegenden ETF bedeuten, dass die mehr als 1600 Unternehmen aus 23 Ländern (Apple, BMW, Nestle etc.) pleite gehen müssten. Dann hätten wir alle ganz wohl andere Probleme, als über unser Geld nachzudenken.
    Es gibt inzwischen eine Menge wissenschaftlicher Untersuchungen, die die Überlegenheit von passivem Anlegen mit ETFs gegenüber Stock Picking („ich informiere mich über eine Unternehmen und kaufe dann die Aktie“) belegen. Nicht umsonst empfehlen Verbraucherzentralen, Finanzwissenschaft und viele Podcasts, sein Geld in breit streuenden ETFs (risikobehafteter Teil, ohne Risiko keine Rendite) langfristig anzulegen. Den risikoarmen Teil (Größe nach Risikobereitschaft) deckt man dann mit dem Giro- oder Tagesgeldkonto ab. Wer mag, betreibt zum Zocken Stock Picking und investiert etwas Spielgeld in einzelne Aktien mit dem Gedanken, den Markt langfristig zu schlagen (was auch Manager*innen aktiver Fonds offenbar nie gelingt).
    Mir geht es nur darum, dass jede*r sich zumindest kurz etwas tiefer mit dem Thema beschäftigen sollte – wäre doch schade ums Geld. 😉

    Ein paar Links:

    https://www.verbraucherzentrale.nrw/wissen/geld-versicherungen/sparen-und-anlegen/geldanlage-und-altersvorsorge-so-legen-sie-ihr-erspartes-am-besten-an-43767

    https://www.finanztip.de/geldanlage/

    https://www.finanzfluss.de/etf-handbuch/

    https://www.finanzwesir.com

    https://www.arero.de/teamnews/news-detail/ebook-genial-einfach-investieren-kostenlos/

    https://www.gerd-kommer-invest.de/buecher/ (Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs)

    Danke für den Podcast !
    Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.