SW023 Psychologie

Du bist noch kein Abonnent/+?
Hier erfährst Du mehr über
Kuechenstud.io/+
Einloggen

Flattr this!

| 4 Kommentare

Philip Banse und Petra Murray informieren in dieser Ausgabe über das Studium der Psychologie.

Gast ist Dr. Jana Lüdtke, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Allgemeine und Neurokognitive Psychologie an der FU Berlin.

Jana berichtet über ihre Arbeit, ihren Werdegang und schildert die verschiedenen Bereiche der Psychologie. Erörtert werden wie immer: Zugangsbeschränkungen, die richtige Hochschulwahl sowie Studieninhalte und die Berufsaussichten.

Petra beantwortet natürlich wieder zahlreiche Fragen von Zuschauern.

Fragen zum Thema Studienwahl und Kommentare sind wie immer herzlich willkommen unter:

Twitter: philipbanse oder Studienberatung
Mail: petra@studienwahl.tv
Skype: planZ-studienberatung
Facebook: www.facebook.com/Studienwahl
Youtube: www.youtube.com/Studienberater
IRC-Chat: irc://irc.freenode.net/studienwahl
Tel: +49 (0)30 34727972 (vor und nach der Sendung ist ein Anrufbeantworter geschaltet!)

Und natürlich gibt es den Video-Podcast zu dieser Sendung und allen weiteren Folgen von Studienwahl.TV zu Themen wie Jura/Rechtswissenschaften, Mathematik oder Lehramtsstudium hier oder auf www.youtube.com/studienberater.

Flattr this!

4 Kommentare

  1. Was in dem Video nicht gesagt wurde und für alle Psychologie-Interessenten noch von Nutzen sein dürfte: Man kann sogar in Deutschland mit dem Fachabitur an einer Universität Psychologie studieren. Fast alle Universitäten in Hessen bieten das an ( nicht nur Psychologie, auch viele andere Studiengänge). Ich hab dies für mein Psychologie-Studium mit dem Fachabitur genutzt.

    • Hey,
      das ist vermutlich stark verspätet aber ich hab in 2 Monaten auch das Fachabitur in der Tasche und überleg ebenfalls den Weg wie du zu gehen. Wie warn deine Erfahrungen mit dem Fachabitur Psychologie zu studieren? Sind dir markante Unterschiede aufgefallen bzw. wo gab’s Probleme?
      Würde mich sehr über ‘ne Antwort freuen!

  2. Eine der beiden fasst sich oft an die Nase und ans Haar. Wie ist das zu interpretieren? Und wie das leichte erröten der anderen Interviewten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.