MR059 Netzpolitische USA-Reise

(3 Stimmen, Schnitt: 5,00)
flattr this!
| 10 Kommentare

Ulf Buermeyer und Anne Roth sind mit einigen anderen Internet-Experten auf Einladung der Heinrich-Böll-Stiftung eine Woche durch die USA gereist, um den netzpolitischen Austausch voran zu bringen. In Boston, Washington und San Francisco haben sich sie sich mit vielen interessanten Leuten getroffen und über Datenschutz, Urheberrecht und Bradley Manning unterhalten. Im Medienradio berichten Anne und Ulf über ihre Erkenntnisse und atmosphärischen Eindrücke: Wie EU-Recht den US-Datenschutz beeinflusst; warum die Amis uns für das ACTA-Aus bewundern; warum wirkt Google aus der Nähe wie eine Sekte?

flattr this!

10 Kommentare

  1. Pingback: Medienradio 059: Netzpolitische USA-Reise

  2. Sehr interessante Sendung.

    Zur Vorratsdatenspeicherung in den USA: Ich habe das immer so verstanden, dass die freiwillige Vorhaltung von Vorratsdaten seitens der Provider in den USA so umfangreich ist, dass eine verpflichtende Speicherung nicht notwendig ist, weil die Strafverfolgungsbehörden im Allgemeinen an alles rankommen, und man sich dieses Feigenblatt daher leisten kann.

  3. Personalausweis: In den USA ist der Führerausweis faktisch der Personalausweis. Ja, das ist nicht obligatorisch – ist der Personalausweis in Deutschland überhaupt obligatorisch? –, aber ohne einen solchen Ausweis kommt man in den USA nicht weit …

    • das ist wahr, trotzdem ist es vielleicht ein nicht unwesentlicher unterschied, ob du dich mit irgendwas ausweisen kannst, das auch ansonsten noch eine konkrete funktion für dich hat, also z.b. führerschein, oder ob es ein verpflichtendes extra-dokument dafür gibt. in d herrscht, soweit ich weiß, ausweispflicht, der bürgerinnen nachkommen müssen, genauso wie meldepflicht etc.
      philip und gäste: sehr schöne sendung. gerne gehört.

  4. Pingback: Google Transparency Report « kult|prok

  5. Pingback: about:radio » #19 – about:hackertreffen

  6. Pingback: DS005 Scan Di Navia :: Datenschau

  7. Pingback: Chilese » Blog Archive » Datenschutz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>