KR344 Berlin Brandenburg International

(97 Stimmen, Schnitt: 4,49)
Flattr this!
| 17 Kommentare

Der Pirat Martin Delius (@martindelius) ist Vorsitzender des BER-Untersuchungsausschusses, der das Desaster rund um den neuen Berliner Flughafen BBI aufklären soll. Im Küchenradio spricht er mit Philip Banse über Historie, Hintergründe und hirnschmelzende Planungspannen. Martin berichtet über Baufirmen, die nicht mehr bauen wollen, ein frisches Gutachten, das das ganze Flughafenkonzept in Frage stellt und empfiehlt, gleich mit einem neuen Flughafen zu beginnen (wird auf der BER-Projektseite der Piratenfraktion veröffentlicht). (Hier die erwähnte Studie als pdf). Es geht um die irrwitzigste “Mensch-Maschine-Schnittstelle”, von der sowohl Menschen als auch Maschinen seit langer Zeit gehört haben. Gegen Ende erklärt Martin Delius wie der Ausschuss arbeitet, gibt einen Überblick über die Aktenlage und den Prozess ihrer Publizierung. Ist ein langer Riemen, aber es hat Spaß gemacht.

Hier noch die angesprochenen Podcasts der Fraktion, inkl. Spezial-Podcast aus dem BER-Untersuchungsausschuss.

17 Kommentare

  1. Pingback: Vorhersage Mittwoch, 28.11.2012 | die Hörsuppe

  2. Super interessante Folge… sehr erhellend! Kaum zu fassen, wie solche Großprojekte ablaufen. Bin mir irgendwie sicher, dass da noch ganz viel Bemerkenswertes ans Licht kommen wird, je tiefer in diesem Projekt gegraben wird.
    Respekt für die Arbeit von Martin Delius. Tolle Werbung für die Piraten!

  3. Pingback: MM100 Lemon Soaked Paper Napkins | mobileMacs

  4. Große Hochachtung für die Arbeit von Martin Delius und
    dieser Piratenfraktion. Ein sehr interessanter Beitrag, ruhig, sachlich,
    unaufgeregt besprochen. So wünsche ich mir politische Kontrolle und
    Verantwortung. Da gönne ich euch auch das Vollzeitparlament.

    Ein ganz anderes Bild eines „Piraten“, anders als es vom
    letzten Parteitag von den Medien vorgestellt wurde. Bitte dran bleiben und
    weiter machen, auch wenn es zeitaufwendig ist. Weiter in der Suppe rühren, da
    wird noch einiges hoch kommen. Eigentlich unvorstellbar die hohen Kosten, die
    ein nicht funktionsfähiger Airport verursacht (Instandhaltungsreinigung,
    Geisterbahnhof, kalte u. warme Betriebskosten, ganze Wälder werden zu
    Kopierpapier, usw.).

    Danke für den Bericht!

  5. Jap, sowas ist echt mal gute Werbung für Piraten… das war interessant.

  6. Küchenradio doof, Martin Delius sehr gut. Zur Frage des Konstrukts der Flughafengesellschaft. Hochtief baut derzeit als Generalplaner die Elbphilharmonie. Und weil man genau den Stress nicht haben wollte, hat man in Berlin von Anfang an ohne Generalplaner gebaut. Und das war auch gut so.

    Wenn GMP nie wieder den Auftrag für einen Flughafenbau erhalten sollte, würde mich das sehr freuen. Je weniger die Architekten dem Bauherren hineinreden, umso eher bekommt der Auftraggeber genau das, was er bestellt hat. Ein Architekturbüro, das sich darüber beschwert, dass die Wünsche des Bauherren möglicherweise Arbeit verursachen, hat seinen Zweck als Dienstleistungsunternehmen nicht verstanden.

  7. 4. Dezember 201213:04
    Brasilspace

    Tolle Folge!!! Danke

  8. Pingback: Podcast Empfehlung. Bei diesem Podcast sagt man ständig in Gedanken “Was?” und schüttelt immer wieder… » 2und20.de

  9. Pingback: WMR54 – Hitlervergleiche für 300 (mit Anne Helm) | Wir. Müssen Reden

  10. Hier gings bestimmt um den BER:
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/funny-spam-fotostrecke-91264-25.html
    Den Vorschlag von Martin Delius, einfach neu anzufangen, finde ich genial!

  11. Pingback: Warum Piraten? Weil sie wirken: | Piratenpartei Oldenburg Land

  12. Fantastische Folge. Hochinteressant und ein überzeugender Martin Delius. Vielen Dank!

  13. 19. Februar 201321:52
    orangeflunder

    Großartig, Martin Delius! Sehr kompetent und sachlich. Wir brauchen mehr solcher Piraten!

  14. Heute an einem Stück gehört. Spannend. Viele Denkansätze, neue Perspektiven auf die Dinge eröffnet, auch das Bild der Piraten verändert.

    Vielen Dank. Ungeschnitten – unverfälscht – original = Küchenradio!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.