KR335 Amateurfunk

(105 Stimmen, Schnitt: 4,66)
flattr this!
| 30 Kommentare

Amateurfunker
Amateurfunker
Amateurfunker

Onkel Andi und DocPhil finden per Navi nach Hohenschönhausen zum Ortsverband der Funkamateure des Deutschen Amateur Radio Club e.V. (DARC). Wir sprechen mit DL8RO und DL7UVO über Funker, die in die Südsee fahren, um nach Hause zu funken, und zwei Russen auf ner Eisscholle. Ach ja, und wir funken natürlich. Und morsen. Mit Korsika und Polen.

Amateurfunker
Amateurfunker

30 Kommentare

  1. Pingback: Vorhersage Mittwoch, 12.09.2012 | die Hörsuppe

  2. Pingback: küchenradio: delta lima sieben kilo uniform-echo romeo | die Hörsuppe

  3. Danke für diese klasse Folge,diese hat mir richtig gut gefallen. :)

  4. Schöne Folge! Es gibt schöne Aufnahmen von Zahlensendern. 

    Zahlensender WP: http://de.wikipedia.org/wiki/Zahlensender
    Die Aufnahmen: http://www.archive.org/compress/ird059 + PDF
    WP zu den Aufnahmen: http://de.wikipedia.org/wiki/The_Conet_Project

  5. es gibt auch eine Hoaxilla-Folge zum Thema Zahlensender: http://www.hoaxilla.com/hoaxilla-83-zahlensender/

  6. Zuerst dachte ich: Amateurfunk…. obsolete Technik, wen interessiert denn dieses Thema ;) Danke, sehr interessante Sendung. Was mir am Küchenradio gefällt ist, dass ihr sehr wertschätzend euren Interviewpartnern gegenüber seid und ihr euch eine Neugierde bewahrt habt, die mich mit offenen Ohren lauschen lässt. Und dies auch bei Themen (wie bei diesem), die eigentlich nicht mein Interessensgebiet berühren.

  7. Sendung hat mich auch an die Sendung von CCzwei erinnert. :)

    http://www.cczwei.de/index.php?id=issuearchive&issueid=386

    Fimde das Thema mehr als Interessant,Danke nocheinmal. :)

  8. Wir danken für den Besuch in unserem Klub!
    Das wir uns zu fein sind, über CB-Funk zu sprechen wollen wir mal streichen, denn wenn es so wäre, hätten wir keine ehemaligen CB-Funker in unseren Reihen, haben wir aber und freuen uns darüber….
    Es ist nun einmal so, der CB-Funker besorgt sich ein Gerät und funkt auf wenigen Kanälen los, der Funkamateur muss Gesetzeskunde, Technik, Betriebsdienst und evtl. morsen lernen und eine staatliche Prüfung ablegen – mit fein sein hat das aber nichts zu tun. Bei allen Unterschieden ist es aber so, die Gemeinsamkeit liegt im funken selbst, das macht dem CB-Funker und dem Funkamateur offensichtlich Spass.

    • Lieber Uli – du hast recht! Der kleine Seitenhieb auf die CB-Funker (ich bin ja selbst einer) war nicht ganz ernst gemeint. Danke für die tolle Zeit bei Euch.

  9. Pingback: Das “Küchenradio” podcastet über den Amateurfunk « DBFA

  10. Eine tolle Episode!

  11. Für mich ist das einer der besten Podcasts seit langem! Sehr authentisch und sehr informativ, genau so muss ein guter Podcast sein. Hat mir gestern Nacht 2 Stunden Schlaf geraubt, weil ich nicht aus machen konnte ;)

  12. Der reinste Audioporn mit dem ganzen Rauschen, Piepen und weit entfernten Stimmen. Hat sehr viel Spa gemacht!

  13. Wow, total tolle Sendung!
    Ich war bisher der Meinung, dass Amateurfunk der Vergangenheit angehört und habe gelernt wie falsch ich mit meiner Einschätzung lag :) 
    Danke dafür!

  14. Toll das KR wieder soviel Fahrt aufgenommen hat. Der Kalender ist auch schon prall gefüllt und weckt Vorfreude auf die nächsten Folgen. Vielen Dank und viele Grüe aus HH Christian (ein Hörer der ersten Stunde)

  15. Ich bin erstaunt wie gut das Thema bei den anderen Hörern ankommt. Aber es ist schön dass es so ist. 

    Ich bin seit 22 Jahren lizensiert und habe den Amateurfunk vor etwa 4 Jahren (zumindest vorläufig) aufgegeben, aus dem Grund den Onkel Andy angeführt hat: Im Prinzip sagt man immer das Gleiche.

    Allerdings muss ich eingestehen, dass mich diese Sendung etwas an der Härte meines Urteils zweifeln lässt. Vielleicht lass ich mich bei passender Gelegenheit mal wieder inspirieren. 

    Danke und schöne Grüe!

    Michael (KE2F)

    • Kam mir auch so vor, als ob sich alles nur darum dreht, möglichst spektakuläre Orte abzuhaken – und weiter geht’s! Irgendwie öde. Bei den CB-Funkern stehen da wohl mehr die Inhalte im Fokus – so zumindest das Image. Was mir dann doch sympathischer ist.

  16. Seeeehr gut gelungen, danke! Niemand, der sich aufspielt, ganz wenige Flüchtigkeitsfehler in den Aussagen, und das war alles ungeschminkt und ungeschnitten – ich staune!
    Danke dafür – das war endlich mal Berichterstattung, die dem AFu dient statt ihm zu schaden…

  17. Danke für die nette Sendung!

    Wieder mal ein etwas randgruppiges Thema, das mit einer guten Mischung aus Technikbegeisterung (DocPhil) und humorvollem kritischenBlick (OnkelAndi) aufgenommen wurde.

    Die Art der Kommunikationsaufnahme beim Amateurfunk hat mich ein bisschen an die Chatroulette-Folge errinert.
    http://www.kuechenradio.org/wp/?p=645

    Und die Geschichte des 90-Jährigen hatte wohl ihren Ursprung in einem Spielfilm aus den 1950er Jahren:
    TKX antwortet nicht, s. http://de.wikipedia.org/wiki/TKX_antwortet_nicht

    73!

  18. Wieder eine ganz tolle Folge mit ordentlich “Atmo”… kann es mit “Castor” glatt aufnehmen. KR @ its best! Gruss, Christian

  19. Pingback: Ein Podcast über Amateurfunk

  20. Schönes Piepsen. Alles schön. 

  21. Pingback: Links 9/03 | aehm

  22. Endlich bin ich auch dazu gekommen, den Podcast zu hören.
    Die Stimmen der OMs sind mir ja fast alle bekannt.
    Ich selbst bin leider nicht mehr so aktiv und da ich keine Möglichkeit mehr habe für eine KW-Antenne, habe ich mich kürzlich dazu durchgerungen mein KW-Gerät mit einem weinenden Auge zu veräuern.

    Vielen Dank für diese tolle KR-Folge.

    73 es 55 de DD6VSK

  23. kurzes “Klugscheißen”:

    Die Betreiber heißen korrekt Funk-Amateure und nicht Amateurfunker. ;)

    MfG
    Ralph “Delta Juliett 7 Delta Romeo (DJ7DR)”

  24. …ein sehr interessanter Berich. Habe mich sehr darueber gerfeut.
    Weiterhin viel Erfolg (73) und viele Gruesse (55) von (de) DB6IS (Hinrich),
    aus Karlsruhe (A-07).

    Besucht mich ‘mal:
    http://qrz.com/db/DB6IS

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>