KR331 Nackt auf Schotter

(51 Stimmen, Schnitt: 3.61)
flattr this!
| 8 Kommentare

Drei Künstler haben sich vor einigen Tagen nackt auf 30qm Bauschutt in Mitte niedergelassen, um dort 10 Tage zu verweilen (Live-Stream). Sie leben von dem, was Menschen ihnen bringen. DocPhil, Onkel Andi und Frau Katja schauen sich die Aktion mal an und essen Schokolade.

8 Kommentare

  1. Oh Kunstbegriff, was ist nur aus dir geworden. Dieses “Piece” wird ständig und überall in Berlin aufgeführt. In allen U-Bahnhöfen und unter allen Brücken dieser Welt. Manchmal wird auch gestorben während der Performance. 

    • Da gibts aber noch ne Menge mehr Kunstwerke, die ausschlielich dadurch das sie in einer Kunsthalle, Atelier ausgestellt oder aufgeführt werden zu “Kunst” werden.

  2. und dann auch noch an einer Location, wo 24/7 nur Touristen und Partypeople vorbeiziehen. Kunst ohne Risiko. Interessant wäre so ein Projekt, wenn sie sich in Lankwitz, Reinickendorf oder Weiensee niedergelassen hätten. Dann wäre es noch irgendwie als Irritation im öffentlichen Raum durchgegangen. Aber so: art or arse?!

  3. schöne Folge, hat mir gefallen – nur: wo war Cindy? :( sie hätte sicherlich Dinge gefragt wie: “ist sex auf schotter schon in die S/M-Schiene einzuordnen?” ;)
    Man kann streiten, ob die “Performer” es nun leichter oder schwerer haben – ethisch interessant ist es allemal.

    bringens: “Frau/Mama/Zicken”-Katja – ich liebe deinen Akzent, wenn du englisch sprichst, ich hör dir immer gern zu.

  4. 12. August 201210:07
    Jonas Wagner

    danke für gusgus knapp zum schluss!

  5. http://www.moma.org/explore/multimedia/audios/190/1972
    Das wäre Marina Abramovic, Rhythm 0, 1974, auf das sich Matthew? (der Australier) anfangs bezieht…

  6. Was für ein geiler Titel für eine KR-Folge! Der neue Horst Hornemann! ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>