KR252 Andrej Holm

(143 Stimmen, Schnitt: 4,48)
flattr this!
| 61 Kommentare

Andrej Holm ist Stadtsoziologe an der Uni Oldenburg und lebt in Berlin. Die Bundesanwaltschaft ermittelt seit zweieinhalb Jahren gegen ihn wegen Verdachts auf Mitgliedschaft in einer kriminellen (lange: terroristischen) Vereinigung. Andrej erklärt, wie das alles kam, was Verhaftung, Gefängnis und die Überwachung seines Lebens mit ihm gemacht haben und welche Lehren zu ziehen sind für das Verhältnis von Staat und Bürgern.

61 Kommentare

  1. Pingback: “Ich hab’s noch geschaft mir ne Hose überzuziehen!” « arbyter.org

  2. Toller Gast, spannende Sendung, hab lange auf die Einladung gewartet und mich schon gewundert, warum ihr Ihn nicht schon früher eingeladen habt. Super Sendung, Dankeschön.

    @Cindy: Die **** T-Shirts die Du so betitelst sind ***** Ihr hattet mal so ne coole Sendung aus einer SiebDruckerei in der auch Klamotten Hand bedruckt wurden.

    Wenn die T-Shirts von dort bedruckt wären und Cindy mit seiner groen Klappe und seinen Patschehändchen, da selbst handangelegt hätte, wäre mir zB das auch mehr Wert als so eine zusammengerotzte Lösung.

    Sorry für das schlimme Wort. Aber eine Jahresspende mit so einem Shirt wäre mir das schon einiges Wert. Ich denke auch anderen Hörern und KR Fans.

    KR ist nichts von der Stange und im MR hat Philip die Thematik mit Werbung schon angesprochen. Warum also nicht auf kreative Lösungen setzen. XXX

  3. Toller Gast, spannende Sendung, hab lange auf die Einladung gewartet und mich schon gewundert, warum ihr Ihn nicht schon früher eingeladen habt. Super Sendung, Dankeschön.

    @Cindy: Die **** T-Shirts die Du so betitelst sind ***** Ihr hattet mal so ne coole Sendung aus einer SiebDruckerei in der auch Klamotten Hand bedruckt wurden.

    Wenn die T-Shirts von dort bedruckt wären und Cindy mit seiner groen Klappe und seinen Patschehändchen, da selbst handangelegt hätte, wäre mir zB das auch mehr Wert als so eine zusammengerotzte Lösung.

    Sorry für das schlimme Wort. Aber eine Jahresspende mit so einem Shirt wäre mir das schon einiges Wert. Ich denke auch anderen Hörern und KR Fans.

    KR ist nichts von der Stange und im MR hat Philip die Thematik mit Werbung schon angesprochen. Warum also nicht auf kreative Lösungen setzen. XXX

  4. Hatte an dem Abend Andrej im TV gesehen, deswegen besten Dank fürs Bereitstellen. Toller Gast, spannendes (und erschreckendes) Thema. Bitte mehr davon.

  5. Hatte an dem Abend Andrej im TV gesehen, deswegen besten Dank fürs Bereitstellen. Toller Gast, spannendes (und erschreckendes) Thema. Bitte mehr davon.

  6. Tolle Sendung. Aber Zuspätkommer störe ein bischen.

  7. Tolle Sendung. Aber Zuspätkommer störe ein bischen.

  8. Herzlichen Dank für das wirklich gelungene Interview mit Andrej Holm! Eine Sternstunde bei Küchenradio!
    Ich habe mir den Podcast erst heute früh anhören können und wieder mal sehr viel erinnert über Staatsräson und Exekutive.
    Die Geschichte um Peter Brückner fiel mir wieder ein ist der noch ein Begriff?
    Bitte, mehr solcher Beiträge von dieser Qualität!

  9. Herzlichen Dank für das wirklich gelungene Interview mit Andrej Holm! Eine Sternstunde bei Küchenradio!
    Ich habe mir den Podcast erst heute früh anhören können und wieder mal sehr viel erinnert über Staatsräson und Exekutive.
    Die Geschichte um Peter Brückner fiel mir wieder ein ist der noch ein Begriff?
    Bitte, mehr solcher Beiträge von dieser Qualität!

  10. @emamedia Brückner? Klar! Auch der Fall Klaus Traube pat da sehr gut.

    Ich hatte erst mal Horror, als ich von der “Störung” durch die zu spät kommende Cindy las. Aber bis auf die Groküchen-Nummer, die ich nun wirklich so was von öde finde, war das Eintreffen und dann Gesprächaufnehmen doch wirklich nicht störend, hatte dann durch de Fragen von Cindy noch mal drive bekommen. Da kann man natürlich auch als KR-Mitglied erst mal & grundsätzlich rumnölen. War aber diesmal eher unangebracht. Ebenso wie das “ich will aber jetzt nicht mehr”-Gemoser am Ende.

    Groartige Sendung! Die nochmals deutlich macht, da der Rechtsstaat kein Geschenk, sondern Grundlage ist (Empfehlung: Das Buch von Zeh & Trojanow); und man solcher Aushöhlung entgegentreten mu.

  11. @emamedia Brückner? Klar! Auch der Fall Klaus Traube pat da sehr gut.

    Ich hatte erst mal Horror, als ich von der “Störung” durch die zu spät kommende Cindy las. Aber bis auf die Groküchen-Nummer, die ich nun wirklich so was von öde finde, war das Eintreffen und dann Gesprächaufnehmen doch wirklich nicht störend, hatte dann durch de Fragen von Cindy noch mal drive bekommen. Da kann man natürlich auch als KR-Mitglied erst mal & grundsätzlich rumnölen. War aber diesmal eher unangebracht. Ebenso wie das “ich will aber jetzt nicht mehr”-Gemoser am Ende.

    Groartige Sendung! Die nochmals deutlich macht, da der Rechtsstaat kein Geschenk, sondern Grundlage ist (Empfehlung: Das Buch von Zeh & Trojanow); und man solcher Aushöhlung entgegentreten mu.

  12. Ich bin kein regelmäiger Küchenradiohörer. Auf diese Folge bin ich durch einen Hinweis auf Twitter aufmerksam geworden.
    Ein sehr interessantes und informatives Interview. Danke. Ich hatte bisher das Verfahren gegen Andrej Holm nur am Rande wahrgenommen.
    Die Person, die später hinzu stöt, trägt leider keine sinnvollen Fragen zum Gespräch bei. Ihre Pöbeleien am Ende des Podcasts hätte man auch gerne wegschneiden können.

  13. Ich bin kein regelmäiger Küchenradiohörer. Auf diese Folge bin ich durch einen Hinweis auf Twitter aufmerksam geworden.
    Ein sehr interessantes und informatives Interview. Danke. Ich hatte bisher das Verfahren gegen Andrej Holm nur am Rande wahrgenommen.
    Die Person, die später hinzu stöt, trägt leider keine sinnvollen Fragen zum Gespräch bei. Ihre Pöbeleien am Ende des Podcasts hätte man auch gerne wegschneiden können.

  14. Ich bin über die Cause-Aktion Einstellung des Verfahrens gegen Andrej Holm, die ich unterstütze, auf das Küchenradio aufmerksam geworden und freu mich über dieses gelungene Projekt. Glückwunsch!

  15. Ich bin über die Cause-Aktion Einstellung des Verfahrens gegen Andrej Holm, die ich unterstütze, auf das Küchenradio aufmerksam geworden und freu mich über dieses gelungene Projekt. Glückwunsch!

  16. Pingback: Es gibt keinen irgendwie aufrechten Gang II « schneeschmelze | texte

  17. Sehr guter und interessanter Podcast!
    Mehr davon :)

  18. Sehr guter und interessanter Podcast!
    Mehr davon :)

  19. verdammt gut!

  20. verdammt gut!

  21. Ein interessanter Podcast mit einem interessantem Gast! Vielen Dank! Nur zwei Dinge haben gestört:

    – 50 Hz-Brummen im rechten Kanal
    – Cindy

  22. Ein interessanter Podcast mit einem interessantem Gast! Vielen Dank! Nur zwei Dinge haben gestört:

    – 50 Hz-Brummen im rechten Kanal
    – Cindy

  23. Allererste Sahne, erschreckend, spannend und eine tolle Gesprächsführung!

    … bis der Elefant in den Laden kam. ;)

  24. Allererste Sahne, erschreckend, spannend und eine tolle Gesprächsführung!

    … bis der Elefant in den Laden kam. ;)

  25. Pingback: wmr 6 – Zweierlei « H I E R

  26. Pingback: WMR06: Frühling, Nestlé, Liquid Democracy « Wir müssen reden

  27. Pingback: Wir müssen reden! 06 « 343max

  28. Und als nächstes höre ich mir nun dieses Interview an. Freue mich auf viele weitere Interviews, mit so interessanten Personen und Themen, wie Daniel für WikiLeaks und Andrej.

  29. Und als nächstes höre ich mir nun dieses Interview an. Freue mich auf viele weitere Interviews, mit so interessanten Personen und Themen, wie Daniel für WikiLeaks und Andrej.

  30. Junge, Cindy – nachsitzen. Mehr zuhören, gute Fragen überlegen, Frage stellen und wieder zuhören. ;) War schon irgendwie stressig mit Dir.

  31. Junge, Cindy – nachsitzen. Mehr zuhören, gute Fragen überlegen, Frage stellen und wieder zuhören. ;) War schon irgendwie stressig mit Dir.

  32. Pingback: Andrej Holm im Interview auf Küchenradio.de « cyberpunk – punkrock, politics & computer

  33. 2. April 201009:53
    digiom (Jana Herwig)

    Danke sehr! Ansonsten schliee ich mich den VorrednerInnen an – wer zu spät kommt, bitte den Podcast anhören.

  34. 2. April 201011:53
    digiom (Jana Herwig)

    Danke sehr! Ansonsten schliee ich mich den VorrednerInnen an – wer zu spät kommt, bitte den Podcast anhören.

  35. Habe den Beitrag über Andrej Holm heruntergeladen, angehört weiterempfohlen und werde ihn weiter geben.
    Danke.
    MfG

  36. Die zwei Stunden vergingen wie im Fluge, war sehr schön anzuhören. :)

    Wegen der Shirts: ich hab grad mal durch den Shop geguckt und mir sind ein paar Sachen aufgefallen. a) wär’s super, wenn man die Motive hier direkt auf der Seite auch sehen würde und nicht erst, wenn man das anklickt. b) fänd ich’s knorke, wenn ihr auch ein Bio-Shirt für Männer reinnehmen würdet oder c) die Motive so verlinkt, dass man sich das bei spreadshirt selbst klicken kann. d) vielleicht noch ein zwei Shirts mehr mit den Frisuren vorn und nem passenden Schriftzug »küchenradio.org« hinten oder siehe c)

    Ansonsten weiter so, ich hör immer wieder gern rein. :)

  37. Die zwei Stunden vergingen wie im Fluge, war sehr schön anzuhören. :)

    Wegen der Shirts: ich hab grad mal durch den Shop geguckt und mir sind ein paar Sachen aufgefallen. a) wär’s super, wenn man die Motive hier direkt auf der Seite auch sehen würde und nicht erst, wenn man das anklickt. b) fänd ich’s knorke, wenn ihr auch ein Bio-Shirt für Männer reinnehmen würdet oder c) die Motive so verlinkt, dass man sich das bei spreadshirt selbst klicken kann. d) vielleicht noch ein zwei Shirts mehr mit den Frisuren vorn und nem passenden Schriftzug »küchenradio.org« hinten oder siehe c)

    Ansonsten weiter so, ich hör immer wieder gern rein. :)

  38. Super Sendung!!!! Aber, Leute die mittendrin wieder mal rein platzen, das geht gar nicht.

    Weiter so KR macht echt spass..

  39. Super Sendung!!!! Aber, Leute die mittendrin wieder mal rein platzen, das geht gar nicht.

    Weiter so KR macht echt spass..

  40. Super Sendung!

    Echt klasse!

    Vielen Dank für solche tollen Sendungen!

    Ich finde es übrigens irgendwie störend, wenn in den Sprechpausen absolute Stille herscht (kein Rauschen, Hintergrund etc). Ich denke dann immer, es kommt nichts mehr. Vor allem bei so wohl überlegten Menschen wie Herr Holm, die sich auch mal Zeit zum berlegen lassen.

    Grüe Jo

  41. Super Sendung!

    Echt klasse!

    Vielen Dank für solche tollen Sendungen!

    Ich finde es übrigens irgendwie störend, wenn in den Sprechpausen absolute Stille herscht (kein Rauschen, Hintergrund etc). Ich denke dann immer, es kommt nichts mehr. Vor allem bei so wohl überlegten Menschen wie Herr Holm, die sich auch mal Zeit zum berlegen lassen.

    Grüe Jo

  42. Klasse Sendung. Sehr interessant.

    Cindy war leider sehr anstrengend.

    Gruü

  43. Klasse Sendung. Sehr interessant.

    Cindy war leider sehr anstrengend.

    Gruü

  44. Sehr schöner Infopodcast, der im offiziellen Radio nicht so gegangen wäre. Danke für die Einblicke, aber ohne Cindy halt ein bisserl zu “normal” …

  45. Sehr schöner Infopodcast, der im offiziellen Radio nicht so gegangen wäre. Danke für die Einblicke, aber ohne Cindy halt ein bisserl zu “normal” …

  46. Da’s nicht über Gentrification ging, gibt’s dafür hier ein Radio-Feature zu Nord-Neukölln und der stadtpolitischen Entwicklung Berlins: http://www.freie-radios.net/portal/content.php?id=32709

  47. Da’s nicht über Gentrification ging, gibt’s dafür hier ein Radio-Feature zu Nord-Neukölln und der stadtpolitischen Entwicklung Berlins: http://www.freie-radios.net/portal/content.php?id=32709

  48. Pingback: Podcasts # 1: Was soll das? « Impro-News.de

  49. Pingback: Hohlwelt » Zwei Folgen Küchenradio

  50. 11. Juli 201008:50
    Enzo Aduro

    Hallo küchenradio,
    ich würde mich sehr freuen wenn ihr den Gast nochmal zum Thema Gentrifizierung einladen würdet.

  51. 11. Juli 201010:50
    Enzo Aduro

    Hallo küchenradio,
    ich würde mich sehr freuen wenn ihr den Gast nochmal zum Thema Gentrifizierung einladen würdet.

  52. Pingback: KR268 Gentrifizierung | Küchenradio

  53. Pingback: Gentrifizierung im Küchenradio | Neuköllner Nachrichten

  54. Pingback: Überwachung: Überwacht, Verdächtig, Unschuldig

  55. Pingback: Vorratsdatenspeicherung: Der Denkfehler der Befürworter | Arbeitskreis Digitale Gesellschaft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>